SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

Corona - GT hilft

Die Tafeln können hungernden Menschen nicht helfen wie sonst. Kurzarbeit. Arbeitslosigkeit. Familien in Not. Tiere in den Zoos hungern. Tierheime haben kein Futter. GT hilft mit Infos und mehr. Das Corona-Spezial.

Spenden auch Sie

mit jedem Scheinchen werden Sie Teil der Gemeinschaft, die sich für die Freiheit des Wortes, Hilfe für Bedürftige, Wettstreit um Gerechtigkeit einsetzt.

Spenden-Konto

GT - N. Gisder, Hrsg.

IBAN

DE09100700240603798002

Verwendungszweck:

Spende für GT

GT in Zahlen:

Mehr als 350 Autoren berichten aus 194 Ländern; 700.000 Leser im Monat finden auf 19.000 Seiten ca. 50.000 Artikel über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

Neue Golf-Produkte

BI KW e.V.

BI zur Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen: Gegen die Mauer vor einem Weg von der Friedensaue zum Krüpelsee. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  lesen.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Nahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. lesen

Kirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte. lesen

Aus den Universitäten und Hochschulen. lesen

Libyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. lesen

Kosovo, der jüngste Staat in Europa - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. lesen 

China Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. lesen

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. lesen

Messen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. lesen

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Erdogan stoppen: Zur Behauptung des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, tatsächlich jedoch lediglich die Kurden zu bekämpfen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Gysi und Sevim Dagdelen in ihren Kommentaren. lesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Akquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

GT, Verlagsleitung, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT wird von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Drei Jahre in Folge wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Dauerstreit und Debatte in GT

Coca-Cola - Aus für 550 Familien
Syrien und der Krieg
TTIP - der Verrat
Jan Böhmermann - der Verrat II
Fracking - der Verrat III
SPD - der Chef-Umfaller
Paris - alles gut?
Gentechnik: lecker!
Wider den Leinenzwang
Menschenrechte
Verletzungen
Geheimdienste 

Liebe Leser,

mehr als 490.000 Mal hatten Leser mit Ihrem "Like" Zustimmung zu einzelnen Artikeln und/oder zu GT insgesamt bekundet. Wir nennen diese Leser Abonenten. Doch den Facebook-Button - bis Mai 2018 in GT auf der Startseite sowie hinter jedem Artikel angeboten - haben wir im Zusammenhang mit der DSGVO-Diskussion 2018 abgeschaltet. So soll über diesen Weg kein Leser durch diesen Button unwillentlich Daten an Facebook senden. Lediglich noch auf der GT-Firmenseite bei Facebook selbst können Leser für GT stimmen - und tun das bitte auch.

Am besten gleich hier und jetzt

Das neue Buch: "Glück im Schritt"

 

Die Neuauflage der Prosa-Klassiker von Norbert Gisder. Mit der Geschichte „Die Maske der Schönen“, der Novelle „Mars ruft Venus“ und dem Roman „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ hat Norbert Gisder der Deutschen Belletristik drei große, schillernde Werke hinzugefügt, die in jedem ernst zu nehmenden, deutschen Feuilleton Beachtung gefunden haben. In einer Sonderedition gibt die Reihe GT-E-Books für Leser dieses Magazins alle drei Prosastücke in einem Sammelband unter einem schillernden, vieldeutenden Bild neu heraus. „Glück im Schritt“ lautet der metapherndichte Titel. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

 

Schon bei einer Spende ab 10 Euro erhalten Sie alle drei Bücher im Gesamtwert von über 42 Euro in einem übersichtlichen Sammelband als E-Book. Nach Überweisung der Spende erhalten Sie eine PDF-Datei des Werkes von Norbert Gisder zugesandt.

Norbert Gisder, "Glück im Schritt", Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Edition GT-E-Books, 523 Seiten, 10,00 Euro. mehr lesen

Stehen Sie hinter GT. Und seien Sie sicher, dass jeder Euro ausschließlich für die Recherchen und werthaltigen Journalismus im Magazin GT verwendet wird.

Gasthaus "Zur Byttna" - Straupitz im Oberspreewald

Das Gasthaus "Zur Byttna" an der Cottbuser Straße 28 in Straupitz hat einen eigenen, einen ganz unverwechselbaren Charme. Das liegt sicherlich an den Köchen, die beste Wildgerichte zaubern, den Beilagen das gewisse Etwas bei-zaubern und Arrangements präsentieren, bei denen schon der Anblick zu einer kulinarischen Kostbarkeit wird. Kein Wunder, dass die Gäste Anfahrten aus Berlin und Dresden nicht scheuen. Und wer nach dem Festmahl im Oberspreewald noch einen Tag bleiben will, dem helfen die Gästehäuser des schönsten Dorfes im Osten. lesen

Sie sind hier:

Dieselskandal: BGH verurteilt Volkswagen erstmals zu Schadensersatz

GT RNG Gis-
25.05.2020

Potsdam. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat Volkswagen heute erstmals wegen des Einbaus illegaler Abschalteinrichtungen in Dieselfahrzeugen verurteilt. Der Konzern muss den manipulierten PKW des Klägers zurücknehmen und diesem dafür eine Entschädigung in Höhe von 28.257,74 Euro zahlen. “Das Urteil bedeutet Rechtssicherheit für Millionen Verbraucher in Deutschland und zeigt einmal mehr, dass auch ein großer Konzern nicht über dem Gesetz steht”, kommentiert der Rechtsanwalt Claus Goldenstein. Damit geht der Dieselskandal nicht nur in eine neue Runde - er geht jetzt erst richtig los. lesen

Ford Explorer Plug-in Hybrid: Mächtig, kräftig – kaum Durst

Von Rainer Ruthe
06.07.2020

Wenn Größe, Kraft und Sparsamkeit sich treffen, dann kommt ein besonderes Auto heraus. So wie der Ford Explorer, der nicht von ungefähr den Namen Entdecker trägt. Entdecken wir also dieses SUV, und machen uns auf einige Überraschungen gefasst. lesen

Praxistest Opel Corsa Elegance 1.2 - ist das noch ein echter Opel?

Von Rainer Ruthe
28.05.2020

Für die Rüsselsheimer ist dieser Kleinwagen ein ganz besonderes Auto. Er stellt für Opel nämlich das dar, was für Volkswagen der Golf bedeutet: Das wichtigste Pferd im Stall! lesen

CDU/CSU zum Gruseln: Frontalangriff auf den Klimaschutz im Windschatten der Corona-Pandemie

GT RNG
13.05.2020

Berlin: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kritisiert das 13-seitige Positionspapier der Bundestagsfraktion von CDU/ CSU als „Frontalangriff auf den Klimaschutz im Windschatten der Corona-Pandemie“. Dazu Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH: „Selten wurde die Fernsteuerung einer ganzen Bundestagsfraktion einer Regierungspartei durch alte Auto- und Energiekonzerne so deutlich wie bei diesem Gruselpapier der Unionsfraktion." lesen

Kunst und Krieg, Unrecht und Unterdrückung: „Schattenzeiten“ im Schloßmuseum Murnau

GT RNG Susanne Böllert
11.05.2020

 

Wenn heute die Museen in Bayern wieder öffnen, startet auch das Schloßmuseum Murnau mit seiner lang vorbereiteten Schau über Kunst in Zeiten von Krieg und Unrecht. lesen

Initiativen Gegen Gasbohren fordern Erhalt der Erörterung im Umweltrecht

In einem Offenen Brief an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages haben rund 50 Bürgerinitiativen des bundesweiten Zusammenschlusses Gegen Gasbohren die Beibehaltung von Erörterungsterminen gefordert. Das von den Fraktionen von CDU/CSU und SPD eingebrachte Planungssicherstellungsgesetz lehnen sie ab und appellieren an die Bundestagsabgeordneten, dem Gesetzentwurf die Zustimmung zu verweigern. lesen

Corona und Cortina: Wie die Krise zur Chance werden kann

GT RNG
20.04.2020

Keiner weiß, wie es weitergeht. Auch in Cortina d’Ampezzo nicht. Das Leben in dem venezianischen Bergdorf, das als Sinnbild für naturnahen Luxusurlaub in den Dolomiten gilt, steht still. Hier, wo nächstes Jahr die Alpine Ski-WM und 2026 die Olympischen Winterspiele ausgetragen werden, ist alles dicht. Doch hinter den Kulissen erwacht die Widerstandskraft – ... lesen

Sofortige Liquiditätshilfe für Selbständige, Kleine und Mittlere Unternehmen

GT RNG
18.03.2020

Berlin. Die Selbständigen in Deutschland und zahlreiche der kleinen und mittleren Unternehmen leiden stark unter der Corona-Wirtschaftskrise. UnternehmensGrün, der Bundesverband der grünen Wirtschaft, fordert sofortige Liquiditätshilfen für Selbständige und KMU und mittelfristig Mega-Investitionen. lesen

Union verschlechtert die sogenannte „Grundrente“ zur „Grundsicherung Plus“

Von Matthias W. Birkwald
19.02.2020

 

Aus dem wichtigsten sozialpolitischen Projekt der Großen Koalition ist ein bürokratisches und stumpfes Schwert im Kampf gegen Armutsrenten geworden, das nicht mal seinen Namen verdient. lesen

Cum-Ex-Gangster hinter schwedische Gardinen - Komplizen bleiben in Freiheit

Zum Urteil im ersten Strafprozess um sogenannte Cum-Ex-Deals

Von Fabio De Masi
18.03.2020

Im ersten Cum-Ex-Prozess ging es wegen der Corona-Pandemie schnell. Die angeklagten Aktienhändler werden als Kronzeugen zu Bewährungsstrafen verurteilt. Die Warburg-Bank muss einen hohen Betrag krimineller Gewinne zurückzahlen. Dies straft den Hamburger Senat und auch den Finanzminister und früheren Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz Lügen. Sie haben sich in der Vergangenheit die Rechtsauffassung der Warburg-Bank zu Eigen gemacht, wonach Warburg selbst nicht für Cum-Ex-Geschäfte zu belangen sei und nur die Depotbank Deutsche Bank Kapitalertragsteuern hätte abführen müssen. Es ist ein Skandal, dass Hamburg noch während eines laufenden Prozesses einen Deal mit Warburg zu Lasten der Steuerzahler anstrebte und vom früheren Finanzminister Wolfgang Schäuble zum Eintreiben von hunderten Millionen Euro Steuergeld gezwungen werden musste. lesen

Fischotter, Luchs und Kegelrobbe im Fadenkreuz

Änderung im Bundesnaturschutzgesetz bedroht geschützte Arten in Deutschland

GT RNG
14.02.2020

Berlin. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hält die Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes für europarechtswidrig, da sie strenge Vorgaben des Artenschutzrechts für Ausnahmegenehmigungen für den Abschuss geschützter Tierarten unterläuft. Der Umwelt- und Verbraucherschutzverband sieht durch die Novelle den Bestand geschützter Arten wie Fischotter, Kegelrobbe und Luchs in Deutschland in Gefahr. lesen

Willfährigkeit gegenüber Erdogan beenden, Frau Merkel

Kommentar zum Türkei-Besuch der deutschen Bundeskanzlerin - von Sevim Dagdelen, Außenexpertin der Fraktion DIE LINKE und Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
24.01.2020

Bundeskanzlerin Angela Merkel darf sich nicht länger mit dem Flüchtlingsdeal erpressen lassen. Die Willfährigkeit der Bundesregierung gegenüber der Expansionspolitik des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan muss beendet werden. Das Ausbleiben einer Reaktion zum völkerrechtswidrigen Überfall im Norden Syriens durch die türkische Armee, zu Erdogans Entsendung islamistischer Terrormilizen nach Libyen und zur Verletzung der Souveränität des EU-Mitglieds Zypern ist eine Bankrotterklärung der deutschen Außenpolitik. Die Bundesregierung sendet damit auch ein Signal an alle EU-Partner, dass sie im Konflikt mit Erdogan auf keinerlei Solidarität aus Berlin rechnen können. lesen

Europarat fordert: Julian Assange sofort freilassen

Zur Resolution der Parlamentarischen Versammlung des Europarates mit der Forderung an Großbritannien, Julian Assange sofort freizulassen und eine Auslieferung an die USA zu verhindern

Von Andrej Hunko, europapolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE und stellvertretender Vorsitzender der Linksfraktion der Parlamentarischen Versammlung
29.01.2020

Dieser deutlichen Forderung der Versammlung müssen jetzt Konsequenzen folgen. Großbritannien bleibt auch nach dem Brexit an die Europäische Menschenrechtskonvention und die Urteile des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte gebunden. Sie garantieren Julian Assange das Recht auf ein faires Verfahren und den Schutz vor Folter und unmenschlicher Behandlung, die in Großbritannien und vor allem im Falle einer Auslieferung an die USA bedroht werden.

Der Forderung der Versammlung war am Montag eine Anhörung vorausgegangen, in der John Shipton, der Vater von Julian Assange, Nils Melzer, UN-Sonderberichterstatter über Folter, Anthony Bellanger, Generalsekretär der Internationalen Journalisten-Föderation, und Regis Brilliard, Exekutivsekretär des Anti-Folter-Komitees des Europarates, über die Verfolgung von Assange gesprochen hatten. Ich freue mich, dass die von der LINKEN angestoßene Diskussion in der Versammlung auf so fruchtbaren Boden gefallen ist und zu einem mutigen und ermutigenden Entschluss geführt hat.

Zusammen mit dem Aktionsbündnis "Leipzig for Julian" hat der DJV am 8. Januar an die britische Innenministerin appelliert, Julian Assange sofort freizulassen. Kommentieren Sie mit - hier: www.facebook.com/norbert.gisder/posts/2901398033224843

Mehr über Julian Assange in GT

Bundeswehrmandat im Irak ist nicht mehr rechtskonform - Soldatinnen und Soldaten schnellstmöglich aus dem Land abziehen

Zur aktuellen Entwicklungen im Irak

Von Omid Nouripour, Sprecher für Außenpolitik, und Tobias Lindner, Sprecher für Sicherheitspolitik der Bündnisgrünen
06.01.2020

Nach dem Beschluss des irakischen Parlaments zum Abzug aller ausländischen Truppen aus dem Irak ist die Bundeswehr-Mission vor Ort nicht mehr zu halten. Völkerrechtliche Grundlage eines solchen Einsatzes ist die Einladung des Gastgeberlandes. Wenn ausländische Streitkräfte, also auch die Bundeswehr im Irak nicht mehr willkommen sind, müssen die Soldatinnen und Soldaten schnellstmöglich abgezogen werden. Nachdem die Sicherheitslage sich dramatisch verschlechtert hat und das aktuelle politische Umfeld eine echte Sicherheitssektorreform derzeit nicht mehr zulässt, ist nun auch die Rechtsgrundlage des Einsatzes dahin. Die Bundesregierung muss den Einsatz unverzüglich beenden.

Deutsche Umwelthilfe kritisiert Coca-Cola wegen dreistem Greenwashing mit Einwegflaschen aus Meeresplastik

Ausgerechnet der weltweit größte Plastiksünder im Verpackungsbereich präsentiert eine Einwegflasche mit 25 Prozent Meeresplastik und will sich so als umweltfreundlich darstellen

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kritisiert den Getränkehersteller Coca-Cola für dreistes Greenwashing mit Einweg-Plastikflaschen, die aus 25 Prozent Meeresplastik bestehen sollen. Dieser angeblich innovative Recyclingansatz dient nach Einschätzung der DUH dazu, die Vermüllung der Meere mit Plastikabfällen zu legitimieren und sogar als etwas Positives darzustellen. lesen

Äthiopien: Abiy Ahmed hat den Friedensnobelpreis wohlverdient erhalten

Christoph Matschie, stellvertretender außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, ist der Meinung
11.10.2019

Dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed wurde für die Aussöhnung mit Eritrea der Friedensnobelpreis verliehen. Die SPD-Bundestagsfraktion gratuliert Abiy Ahmed und begrüßt das positive Signal, das von der Verleihung für den afrikanischen Kontinent ausgeht.

Der äthiopische Ministerpräsident Abiy Ahmed hat eine der wichtigsten Friedensinitiativen der letzten Jahre angestoßen. Der Friedensprozess zwischen Äthiopien und Eritrea ist vor allem sein Verdienst und daher hat er den Friedensnobelpreis zu Recht zugesprochen bekommen. lesen

Tag des Regenwaldes: Zerstörung der Tropenwälder ist eine Katastrophe

Den Tag der Tropenwälder kommentiert Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik
13.09.2019

 

Wie sehr die Tropenwälder unseres Planeten aktuell durch Brandrodungen, Abholzung und Baumaßnahmen zerstört werden, ist eine Katastrophe von globalem Ausmaß. Denn für den Artenschutz und unser Klima haben die Tropenwälder mit ihrem einzigartigen Reichtum an Tieren und Pflanzen und ihrer Fähigkeit, klimaschädlichen Kohlenstoff zu speichern, eine fundamentale Bedeutung. lesen

Ford Ranger Raptor - einzigartig unvernünftig

Ford legt mit dem Ranger Raptor viel Selbstvertrauten an den Tag und beweist noch mehr Mut. Es dürfte kaum etwas geben, was man weniger braucht als dieses Gerät. Es gibt hierzulande nichts Vergleichbares. Vielleicht liegt gerade darin die Chance vom Raptor? Die Mercedes X-Klasse hat nichts Vergleichbares zu bieten. Sie ist nur groß, prollig und teuer. Der Trick der Schwaben, einem Nissan Navarra den Mercedes-Grill anzupappen, war zu wenig. Nichts Besonderes eben. Der Ranger Raptor hingegen ist zumindest einzigartig. Er fährt in seiner eigenen Liga, weit weg vom Rest der Pick-up-Gilde. lesen

Vorratsspeicherung aller Autofahrten in Brandenburg: Piratenpartei erhebt Verfassungsbeschwerde

GT RNG Gis-
11.08.2019

Brandenburgs Polizei speichert mithilfe von Kennzeichenscannern des Vitronic-Konzerns ("Kesy") nunmehr bereits seit über zwei Jahren flächendeckend, wann welcher Autofahrer wo auf der Autobahn unterwegs war. Diese Vorratsdatenspeicherung auf unbestimmte Zeit ist ein sehr fragwürdiges Alleinstellungsmerkmal der Polizeibehörde eines einzelnen Bundeslandes, das ganz klar gegen geltendes Recht verstößt. Dennoch ließ das Landgericht Frankfurt (Oder) die Klage eines betroffenen Autofahrers dagegen nicht zu, weil er nur "zufällig mitbetroffen" sei (Az. 22 Qs 40/19). Der Kläger, Marko Tittel von der Piratenpartei, schaltete daraufhin das Landesverfassungsgericht ein. lesen

Jaguar - die Sommershow 2019, die zeigt, was Jaguar 2020 trägt

Von Norbert Gisder
21.06.2019

Wie kommt es, das manche Autofahrer, die sich mit Hunderten von PS und martialischen Drehmomenten motorisieren, so selten bis überhaupt nicht wegen Tempoüberschreitungen auffällig werden? Und was steckt dahinter, wenn "Wildkatzen", die der Fauna Deutschlands nie so recht angehört haben, sich plötzlich breit machen, als seien sie schon immer in diesem Land heimisch gewesen? lesen

Segelreise von Athen über den Kykladenbogen zum Dodekanes

Das ganze Logbuch lesen

Das Rentenniveau muss dringend wieder angehoben werden

Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher, kommentiert eine heute veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zur Bedeutung des Rentenniveaus für das Armutsrisiko im Alter
29.05.2019

Alle, die bisher gesagt haben, das Rentenniveau sei das falsche Mittel im Kampf gegen Altersarmut, müssen sich nach der neuen DIW-Studie nun warm anziehen. lesen

Staats- und Regierungschefs der EU sind für Tod, Folter und Versklavung tausender Flüchtlinge mitverantwortlich

Zaklin Nastic, menschenrechtspolitische Sprecherin, kommentiert
03.06.2019

 

Mit illegalen Zurückweisungen nach Libyen, der Kooperation mit der libyschen Küstenwache und durch ihre menschenverachtende Abschottungspolitik hat sich die EU am Tod und an der Versklavung zehntausender Menschen schuldig gemacht. Ich möchte der Gruppe internationaler Menschenrechtsanwälte, die heute deshalb in Den Haag Anzeige gegen die EU und ihre Mitgliedstaaten erstattet, meinen tiefsten Dank aussprechen. Es ist höchste Zeit, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. lesen

Brasilien muss indigene Bevölkerung schützen; Abholzung verhindern

GT RNG Gis-
07.05.2019

BERLIN – In Brasiliens Amazonasregion drohen gewalttätige Zusammenstöße, sollte die Regierung das Land indigener Völker nicht vor der zunehmenden illegalen Landnahme und Abholzung durch bewaffnete Personen, die unbefugt in die indigenen Gebiete eindringen,  schützen, warnte Amnesty International heute. lesen

Volksbegehrensbericht 2019: Direkte Demokratie fehlt auf Bundesebene

GT Gis-
07.05.2019

Die direkte Demokratie wird immer häufiger genutzt – das zeigt der aktuelle Volksbegehrensbericht 2019, den der Verein Mehr Demokratie veröffentlicht. Das vergangene Jahr lag deutlich über dem Durchschnitt der Jahre zuvor: 2018 wurden 17 direktdemokratische Verfahren in sieben Bundesländern neu eingeleitet. Das ist nahezu eine Verdopplung gegenüber 2017 und der vierthöchste Wert in der Geschichte der Bundesrepublik. Insgesamt liefen im Jahr 2018 damit 31 direktdemokratische Verfahren. lesen

Bitkom: EU hat sich gegen Meinungsfreiheit entschieden

Von Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder
14.02.2019

Für die Künstliche Intelligenz ist die Urheberrechtsreform ein Schritt nach vorne. In allen anderen Bereichen kennt die Richtlinie nur Verlierer. So hat sich die EU für Upload-Filter und gegen Meinungsfreiheit entschieden. Erst löschen und bei Beschwerde wieder hochladen – das führt das Recht auf freie Rede ad absurdum. lesen

Schick ohne Stress - der Neue von Skoda heißt Scala

Wer heute den Nachfolger des Rapid ordert, bekommt mit dem Scala den tschechischen Golf. In der nach oben offenen Skala des Luxus und des Fortschritts der Technik ist er zugleich drei Stufen nach oben gefallen. Und hat schon mit dem Kauf einen Preisvorteil, für den die erste Urlaubsfahrt mitbezahlt ist. Toll gemacht, Skoda. Nicht nur clever, sondern irgendwie auch Ausweis einer Überlegenheit an Kreativität der Erbauer, die den Ingenieuren wie auch ersten Testern bei der Internationalen Fahrvorstellung im Dalmatinischen Split ein Lächeln ins Gesicht zauberte. lesen

Aus den Augen, aus dem Sinn? Was der Berliner und sein gelber Müllsack mit der Schildkröte in Tahiti zu tun hat.

Luiza Etscheit
15.02.2019

Deutschland: Land der Mülltrennung und des Recyclings. Kaum ein anderes Volk der Welt nimmt es mit der Entsorgung dermaßen ernst, so die Rede. Dennoch weist Deutschland seit Jahren die höchsten Zahlen des Verbrauchs von Plastikmüll in der gesamten EU auf. Rund 40kg Plastikverpackungen pro Bürger landen bei uns jedes Jahr im Durchschnitt in der gelben Tonne und dies mit verheerenden Folgen für die Umwelt und die weltweiten Ökosysteme. Lesen

Kinder ernst nehmen und vor Armut schützen

Kommentar von Norbert Müller mit Blick auf die aktuelle Bertelsmann-Studie „Children's Worlds + Eine Studie zu Bedarfen von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“
20.02.2019

Die Hälfte aller Kinder fürchtet sich vor Armut. Das ist ein weiterer Beleg dafür, dass Kinderarmut eines der größten Probleme in Deutschland ist. Viele werden wieder behaupten, dass es sich lediglich um gefühlte Armut handele. Die Sorgen und Ängste der Jüngsten müssen in der Politik unbedingt ernstgenommen werden. Auch deswegen brauchen wir die Kinderrechte im Grundgesetz, ebenso wie armutsfeste Löhne und Sozialleistungen, die ihren Namen auch verdienen.

Die 50 besten Entzündungskiller - das neue Buch von Sven-David Müller

Entzündungen als Ursache für Übergewicht, Krebserkrankungen oder Morbus Alzheimer

GT RNG
24.02.2019

Schon wieder ein neues Buch von Medizinjournalist und Gesundheitspublizist Sven-David Müller? Ja. Und was für eines. Der neueste Band des GT-Autors hat das Zeug zum Bestseller. Denn kaum ein Mensch wird von den Erkenntnissen dieses gründlichen Rechercheurs nicht irgendwo, irgendwann, irgendwie betroffen. Sven-David Müller zeigt darin auf, warum Entzündungen und stille Entzündungen, die auch als „Silent Inflammations“ bezeichnet werden, brandgefährlich sind und welche Möglichkeiten der Bekämpfung es gibt: Lebensmittel zum Beispiel und natürliche Möglichkeiten, Entzündungen und damit auch Schmerzen zu bekämpfen. lesen

Die SPD setzt den sozialen Zusammenhalt aufs Spiel

Kommentar von Dieter Füting
13.01.2019

Wer es gegenwärtig wagt, öffentlich zu behaupten, die SPD werde in Deutschland den Bundeskanzler oder in den Ländern wieder souverän den Ministerpräsidenten stellen, der sollte es sich gefallen lassen, nach seinem Geisteszustand gefragt zu werden. Zu abenteuerlich, zu illusionär, zu undeutbar ist dieser fromme Wunsch. lesen

Blamage für die Bundesregierung: Deutsche Umwelthilfe begrüßt Bestätigung des NOx-Grenzwerts von 80 mg/km für Euro 6 Diesel-Pkw durch das Europäische Gericht

GT RNG
13.12.2018

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) begrüßt das heutige Urteil des Gerichts der Europäischen Union (EuG), dass der Grenzwert für Stickoxid (NOx) von 80mg/km für Euro 6 Diesel-Pkw bei den vorgeschriebenen Abgasmessungen auf der Straße (RDE-Prüfungen) nicht überschritten werden darf. Die Festlegung der EU-Kommission, bei den RDE-Prüfungen einen Berichtigiungskoeffizienten anzulegen, verstoße gegen die EU-Verordnung 715/2007 sowie 692/2008 und sind damit zurückzunehmen. lesen

USA behindern deutsche Unternehmen

Kommentar von Klaus Ernst, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Energie, zu Äußerungen des US-Botschafters Richard Grenell
22.11.2018

Dass US-Botschafter Richard Grenell den Rückzug deutscher Unternehmen aus dem Iran-Geschäft lobt, ist an Zynismus kaum zu überbieten. Diese Entscheidung fällt nicht freiwillig, sondern weil die USA sie dazu nötigen. Die Unternehmen sind oft gleichzeitig zu einem größeren Teil in den USA aktiv. Wollen sie diese Geschäfte nicht aufs Spiel setzen, haben sie aufgrund der exterritorialen Sanktionen durch die USA keine andere Wahl, als sich aus dem Iran zurückzuziehen. Die Bundesregierung ist aufgerufen dafür zu sorgen, wenigstens den mittelständischen Unternehmen, die weiterhin im Iran tätig sein wollen, dies zu ermöglichen. Dafür ist sicherzustellen, dass der Zahlungsverkehr funktioniert: Dem Zahlungsverkehrsdienstleister SWIFT ist über geeignete Wege eine Blockade iranischer Banken zu untersagen. lesen

Leben, Freude & das Werk - Michael "Dyne" Mieth: Finissage der großen Jahresschau in der Bristol Bar im Hotel Bristol Berlin

Feuilleton von Norbert Gisder
30.12.2018

Die Werke von Dyne sind bereits in öffentlichen wie privaten Sammlungen so präsent, dass kaum noch ein Bild auf dem freien Kunstmarkt zu haben ist. Und so müssen Sammler, die heute erst den Künstler entdecken, schon deutlich tiefer in die Tasche greifen als noch vor einigen Jahren, als man einen echten Dyne für kleine bis mittlere vierstellige Beträge ergattern konnte. Wer heute daran denkt, grollt mit sich selbst, dass er damals nicht zugeschlagen hat - und weiß doch, dass er heute kaufen muss, denn morgen werden die Preise ausnahmslos deutlich fünfstellig und teilweise auch schon sechsstellig erwartet. lesen

Bioethanol - die Alternative zu fossilen Brennstoffen

Ein GT-Spezial, zusammengestellt von Norbert Gisder
16.10.2018

Fossile Ressourcen, aus denen traditionelle Kraftstoffe hergestellt werden, sind begrenzt. Der Baubeginn der weltweit ersten großtechnischen Anlage zur Herstellung von Bioethanol der 2. Generation – es werden also Agrarreststoffe statt Früchten als Rohstoff genutzt - in der Craiova in Rumänien ist für GT deshalb Anlass zu diesem Spezial. Die Schweizer Spezialchemie-Limited Clariant als Bauherr und Lizenzgeber aller Verfahren, betreibt seit Jahren ein Forschungslabor in Planegg bei München sowie eine Pilotanlage in Straubing. Verschiedene nachhaltige und innovative Verfahren zur Herstellung von Bioethanol wurden dort zur Marktreife gebracht. lesen

Soziale Menschenrechte für alle Menschen in Deutschland verwirklichen

Kommentar von Zaklin Nastic, menschenrechtspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der Überprüfung der Umsetzung des internationalen Sozialpakts in Deutschland
25.09.2018

Armut und Wohnungslosigkeit sind bittere Realität in Deutschland. Die Bundesrepublik hat sich mit der Ratifizierung des UN-Sozialpakts zwar dazu verpflichtet, ihr Möglichstes zu tun, um die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechte für alle hier lebenden Menschen zu verwirklichen. Tagtäglich zeigt sich aber, dass die Bundesregierung daran kein wirkliches Interesse hat. lesen

Über die Kriegskoalition von Saudi Arabien gegen den Jemen

Veröffentlichung von Recherche-Ergebnissen der Friedensinitiative Stop the WAR in Yemen
05.10.2018

 

Sehr geehrte Damen und Herren in den Redaktionen deutscher Medien,

am 23. 03. 2018 kündigte Außenminister Heiko Maas (SPD) im Bundestag aufgrund einer Anfrage von Stefan Liebich (Frage 3-113) die Prüfung der Länder an, die mittelbar am Krieg gegen den Jemen beteiligt sind. Nach mehr als sechs Monaten, in denen die Regierungskoalition aus CDU, CSU und SPD keine Ergebnisse der Überprüfungen veröffentlicht hat, hat die Friedensinitiative Stop the WAR in Yemen aus Berlin-Brandenburg ihre Rechercheergebnisse zu den mittelbar bzw. unmittelbar beteiligten Ländern am Jemenkrieg und obersten Entscheidungsträger im Kontext vereinbarten Koalitionsvertrag veröffentlicht. lesen

Hippokratisches Denken und Handeln 4.0

Wie Dr. Weizhong Sun Körper und Ethos zurück in den Fokus der Medizin rückt und als Wanderer zwischen den Welten seiner zweiten Heimat einen großen Dank erweist

Ein Portrait von Birgit Berger
01.10.2018

 

Es gibt sie, die besonderen Persönlichkeiten, die einen durch Ihre besondere Art und bestechenden Ideen einnehmen können. So jemand ist auch der chinesische Arzt Dr. Weizhong Sun. Lernt man diesen sanften u. zurückhaltenden Mann chinesischer Herkunft kennen, spürt man nicht nur seinen wachen, interessierten Blick. Er schenkt dem Ausdruck und der Körpersprache seines Gegenübers immer hohe Beachtung. Das liegt ihm - als Arzt - wohl in der Natur. Er ist nicht nur scharfsinnig in seiner Argumentation, er ist ein guter Zuhörer und hat zudem großen Humor. Unterhaltungen mit ihm sind tiefgründig und werden schnell politisch oder philosophisch. Seit mehreren Jahrzehnten praktiziert er als Arzt in Deutschland, ist Vater von drei Töchtern, verheiratet und Beethovens Musik liebt er sehr. Er denkt viel nach über unsere Gesellschaft, unsere Krankheiten und die Schnittstelle zwischen Natur, Psyche und Körper. lesen

Ein Dokument des Schreckens - Zernsdorf heute

Es ist ein Dokument des Schreckens und des offenen Bruchs der Menschenrechte - und das nicht in Afrika, nicht in Myanmar oder Russland: Was Anwohner der Kreisstraße im Königs Wusterhausener Ortsteil Zernsdorf über die Vergewaltigung ihrer Rechte durch die Stadt und deren Beauftragte zu erzählen wissen, schreit geradezu nach einer Klage vor allen möglichen, in Frage kommenden Gerichten. Die Menschen wollen wissen: Wer hat das Geld, uns zu helfen? lesen

Neue Feinstaubpartikelfilter erfolgreich getestet

GT RNG
04.09.2018

Ludwigsburg, Frankfurt, Hannover. Der Verkehr trägt zu einem erheblichen Teil zur Feinstaubbelastung in Städten bei. Somit belasten Pkw, Transportfahrzeuge, Busse und Bahnen durch Emissionen die Gesundheit von Menschen und die Umwelt. Sie bewegen sich auf engem Raum häufig mehrmals am Tag hin und her. Durch den Einsatz des neuentwickelten Feinstaubpartikelfilters kann die Feinstaubemissionsbilanz dieser Fahrzeuge verbessert und die Luftbelastung reduziert werden. lesen

This Wölpern zum Focus, 4. Generation und anderen Neuheiten von Ford

Das Gespräch mit dem Direktor Verkauf der Ford-Werke GmbH führt GT-Herausgeber Norbert Gisder
09.11.2018

Fahrbericht aus dem Herzen des Donnergotts: der Mustang Bullitt - ...

Zum 50. Jahrestag des Kinohits „Bullitt“ hat Ford ein gleichnamiges Sondermodell auf den Markt gebracht, das an die Legende erinnert und das auch heute für besondere Gänsehaut-Gefühle sorgt

Von Rainer Ruthe
28.11.2018

Nach der Wende sah ich Anfang der 1990er Jahre als Motorsport-Fan „Le Mans“ und als McQueen-sowie Mustang-Fan „Bullitt“. Kaum einer in Hollywood fuhr so toll Auto wie Steve McQueen. Heute sitze ich - na wo wohl: Im Bullitt ... aber lesen Sie selbst.

Der 308 Kombi macht gewaltig Spaß: Supersauber und supersparsam

Werner Schwarz testet Autos für Golfer - und nicht nur für die
04.10.2018

XC40 T3 - Volvos neuer Mut zum Risiko

Von Rainer Ruthe
29.09.2018

Im September 2018 hat Volvo erneut einen Tabubruch begangen:  Die Marke startete das erste SUV der Schweden mit einem Dreizylinder-Turbobenziner unter der Haube. Auf dem Papier reiht sich der neue Dreizylinder ganz vorn in seiner Gilde ein, da kommt die dreizylindrige Konkurrenz von BMW über Ford bis Volkswagen nicht mit: 1,5 Liter Hubraum, 156 PS bei 5000 Touren, 265 Newtonmeter zwischen 1850 und 3850 Umdrehungen pro Minute, aktuelle Abgasnorm Euro 6d-Temp mittels zusätzlichem Otto-Partikelfilter, hohe Laufruhe dank zusätzlicher Ausgleichswellen. Als Spitze schafft er im XC40 T3 Tempo 200, und den Sprint von Null auf 100 km/h in ordentlichen 9,4 Sekunden. lesen

Deutschlands Rolle beim Völkermord im Jemen

Von Mathias Tretschog, Sprecher der Friedensinitiative Stop the WAR in Yemen
19.07.2018

Von deutschem Boden wird nur Frieden ausgehen und das vereinte Deutschland wird keine seiner Waffen jemals einsetzen, es sei denn in Übereinstimmung mit seiner Verfassung und der Charta der Vereinten Nationen. So steht es, nach zwei verheerenden Weltkriegen mit Millionen von Kriegsopfern, Millionen von Flüchtlingen, apokalyptischer Zerstörung und nach 45 Jahren kalten Krieges, als große und unumstößliche Vision für ein neues und friedliches Deutschland - im Einigungsvertrag vom 12. September 1990  (2+4-Vertrag), geschlossen in Moskau, geschrieben. Doch Deutschland hat sich längst schuldig gemacht. lesen

Freiheit für Julian Assange!

Heike Hänsel nennt die Menschenrechtsverletzungen von Großbritannien und den USA beim Namen: Die stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE kommentiert
19.06.2018

Sechs Jahre nach Beginn des erzwungenen Botschaftsasyls von Julian Assange bietet die Lage des WikiLeaks-Gründers Anlass zu zunehmender Sorge: Eine rasche Lösung ist notwendig. Sechs Jahre De-facto-Gefangenschaft in engen Räumen der ecuadorianischen Botschaft in London, ohne Ausgang und getrennt von seiner Familie sind eine empörende Verletzung der Menschenrechte mitten in Europa - mehr lesen ...

Diskutieren Sie mit: Hier

Abmahnkosten bei Datenschutzverstößen aussetzen

Abmahnmissbrauch aufgrund der Datenschutzgrundverordnung muss kurzfristig unterbunden werden

Kommentar der rechts- und verbraucherschutzpolitischen Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, der Richterin Elisabeth Winkelmeier-Becker
06.06.2018

Unseriöse Verbände und Kanzleien sprechen bereits Abmahnungen aufgrund von Verstößen gegen die Datenschutzgrundverordnung aus. Derzeit besteht die Gefahr, dass unseriöse Kanzleien und Abmahnvereine die Datenschutzgrundverordnung gezielt ausnutzen. Bei der Umstellung auf die Erfordernisse des neuen Datenschutzrechts sind für kleine und mittlere Unternehmen ohne Rechtsabteilung oder Vereine ungewollte Regelverstöße nicht immer auszuschließen. Dies darf nicht für eine teure Abmahnwelle missbraucht werden. Sagt die Richterin. lesen

Ende der Überfischung der Meere nicht in Sicht

Fish Dependence Day 2018 am 4. Mai

GT rms
27.04.2018

Noch immer gehen wir nicht verantwortungsvoll mit dem Leben in den Meeren sowie mit denen, die von ihnen leben, um. Durch Überfischung sind auch 2018 noch viele unserer europäischen Fischbestände nicht so ergiebig, wie sie sein könnten. Zu viele Fische landen als unerwünschter Beifang im Netz und gehen ungenutzt – und tot – wieder über Bord. Bis zum 4. Mai sind deutsche Fischereierzeugnisse aus Nord- und Ostsee sowie aus Aquakultur für dieses Jahr aufgebraucht. lesen

Das geheim gehaltene Regierungsgutachten: Technische Nachrüstung der Euro-5-Diesel möglich und finanzierbar

Berlin. Seit knapp vier Monaten hält die Bundesregierung ein bereits im Januar 2018 abgeschlossenes Gutachten zur Machbarkeit einer technischen Nachrüstung von Diesel-Pkw zurück. Für Millionen betrogene Käufer von Euro 5+6 Diesel-Pkw mit Abschalteinrichtungen enthält es entscheidende Argumente zur Durchsetzung ihrer Ansprüche auf Schadenersatz beziehungsweise eine wirksame technische Nachrüstung durch den Hersteller. lesen

Nach Coca-Cola greift nun auch Pepsi das Mehrweg-System an

Der zu Pepsi gehörende Fruchtsaftabfüller Punica setzt zukünftig ausschließlich auf Wegwerfverpackungen – Profitmaximierung zu Lasten der Umwelt. Die Deutsche Umwelt Hilfe (DUH) fordert die Bundesregierung dazu auf, die 70-prozentige Mehrweg-Schutzquote im Verpackungsgesetz konsequent durchzusetzen. Eine Lenkungsabgabe von 20 Cent auf Getränke in Einweg sei unumgänglich und notwendig. Noch besser, sagen Kritiker der Wegwerfverpackung, sei ein Boykott von Punica-Einwegverpackungen. lesen

Monsantos Supergift verbieten: Der Tod weht mit dem Wind herüber

An den Gouverneur von Arkansas, Asa Hutchinson, die Gesetzgeber des Bundesstaats Arkansas und alle Ämter und Regulierungsbehörden, die für Landwirtschafts-, Gesundheits- und Umweltpolitik zuständig sind:

 

Wir fordern Sie dazu auf, ein Dauerverbot von Dicamba zu unterstützen und angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um Landwirte, Nutzpflanzen und die Öffentlichkeit zu schützen. Bitte fördern Sie politische Strategien und Vorgehensweisen, die sichere und gesunde Agrarsysteme und Lebensmittelproduktion ermöglichen. Hier unterzeichnen

Mehr in GT: Monsantos Supergift verbieten - gleich hier: Der Tod weht mit dem Wind herüber

Rente und Altersarmut: Das Scheitern von SPD und CDU

 

Die Ergebnisse einer Studie der Bertelsmann-Stiftung kommentiert Matthias W. Birkwald in GT. Die Absenkung des Rentenniveaus, Verwerfungen der Nachwendezeit in Ostdeutschland und die Einführung von Hartz IV werden künftige Generationen massiv in die Altersarmut treiben. Verheerendes Urteil über die SPD und ihre Politik von unabhängigen Wirtschaftsexperten. Mehr hier: Große Koalition - vier verlorene Jahre im Kampf gegen Altersarmut

Brasiliens schönste Töchter in Brandenburg ...

RNG
08.10.2018

Sophia und Miwa, beide 16, beide Schülerinnen an der renommierten Humboldt-Schule in Sao Paulo, Brasilien, und ihr Reisetagebuch über Berlin und Brandenburg. Die zwei Gymnasiastinnen sagen nach einem zweiwöchigen Praktikum in der Redaktion von GT: Deutschland - wunderschön. Als Studentinnen wollen sie - nach der Hochschulreife im nächsten Jahr - wiederkommen. lesen

Millionenmetropole Sao Paulo im Rausch von Schönheit & Faszination, Reichtum & Armut, Angst & Zukunftsgier

Es ist diese Wow-Wolke, die den Besucher umfängt. Spätestens im Bus vom Internationalen Flughafen Guarulhos im Norden der Millionenmetropole zum Stadtflughafen Congonhas im Süden von Sao Paulo weiß der Tourist: Es gibt viel zu tun. Sao Paulo, Brasiliens heimliche Hauptstadt... Mehr lesen..

Dieselgate - die Wirtschafts- und Gesellschaftsserie in GT

Hier geht es weiter: Abgase! Die neue Wirtschafts- und Gesellschaftsserie in GT. 60 Mio. Tonnen als „Dünnsäure“ verniedlichtes Gift leitet Großbritannien nach wie vor jedes Jahr in die Nordsee. Kein Mensch weiß, wie viele Tote das verursacht. Durch Fehler in der Autotechnik von GM starben erst jüngst mehr als 100 Menschen. 900 Mio. Euro Strafe stellt die US-Administration dem heimischen Autobauer dafür in Rechnung. Und VW  soll Milliarden an Strafe zahlen. Wofür? Zur Serie

Prof. schlägt Edward Snowden für Friedensnobelpreis vor

Der schwedische Soziologieprofessor Stefan Svallfors schlägt den einstigen US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden für den Friedensnobelpreis vor. Durch die Auszeichnung Snowdens könne die "übereilte und schlecht durchdachte Entscheidung", den Preis an US-Präsident Barack Obama zu verleihen, wieder gut gemacht werden, heißt es. Quelle: Öffnet externen Link in neuem Fensteropen-report.de Mehr Öffnet internen Link im aktuellen Fensterüber Snowden und den internationalen Aktionstag für die Menschenrechte Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Mitsubishi - nicht nur an Steigungsbahnen spitze

Von Norbert Gisder
09.05.2017

Mit den Modellreihen ASX, Outlander, Plug-in Hybrid Outlander, Pajero und L200 verfügt Mitsubishi über eine große Auswahl allradgetriebener Fahrzeuge. Beim Off-Road-Workshop gab der japanische Hersteller, dessen Mutterkonzern zu den größten Industriekomplexen der Erde gehört, einen Überblick über Mitsubishi Allradsysteme und Geländefahrtechniken. Auf der Verkehrs-Versuchsanlage in Horstwalde nahe Baruth/Mark konnte GT dabei nicht nur die Steigungsbahnen mit bis zu 65 % und extremen Neigungswinkel, sondern auch Wasserdurchfahrten und Geländegängigkeit testen. lesen

Downsizing. Die Kunst, mit Können mehr Klein zu wagen – Größe zu zeigen

Wer Seat fährt, hat selbst im Kleinsten Spanier noch mehr vom Auto. Das Gefühl eines sportlichen Antritts zum Beispiel. Das Gefühl von Raum und Solidität. Auch das Gefühl von Überlegenheit, Frechheit und Agilität; im sportlichen Sprint ebenso wie im wohligen Kurvenwedeln oder im kommoden Dahingleiten. Von den drei Zylindern nichts zu fühlen, nur ein Säuseln zu hören. Ziemlich anders als bei anderen 3-Zylinder-Motoren. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Fiat 124 Spider - erste Fahreindrücke

Vorneweg die einzige, ewig gültige und unverrückbare Wahrheit: Die Spinne lebt – und mit ihr alles, was man von einem echten, italienischen Spider erwartet.

Nein, der Fiat 124 Spider ist kein klassenloses Auto. Er ist im Gegenteil ein Auto, das im Vergleich zu allen anderen als O b e r k l a s s e gelten muss; ein Statement, das den Fahrer mitnimmt in Sphären, deren Lebensglück man mit Wettbewerbern nicht erreicht: Weder im MX 5 noch im SLK, weder bei BMW noch bei Audi oder anderen Zweisitzern unterm Sternenzelt.

Also freuen wir uns auf einen bald folgenden Fahrbericht – und beschränken uns hier auf ein paar Fakten und viele Fotos Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Der Mercedes-Benz SL - prollig, laut brüllend ...

Der SL karikiert sich selbst. Die viel zu lange Frontpartie musste asiatischen und amerikanischen Geschmacksmustern entsprechen, baut sich viel zu dominant vor dem Betrachter auf. Das kompakte Heck versucht den Brückenschlag zu klassischen SL-Linien, passt halt nur so gar nicht zum Rest des Autos. Liebe Mercedes-Planer, bitte setzt Euch für die nächste Generation nicht unter Druck. Macht einen tollen Roadster aus dem Nachfolger. Rank und schlank. Und Leicht. Vielleicht gar „Super Leicht“? Feuilleton von Bernd Conrad Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Von Rüdiger Neuenburg

Die andere Meinung. Im Mercedes SL 400 Roadster auf Traumstraßen unterwegs. im Mercedes SL400 von Liechtenstein nach Lech und in die Wachau. In einem traumschönen Wagen. Eigentlich meint der Begriff "Roadster" ein Auto mit Steckscheiben und Segeltuch-Verdeck. Das ist lange her. Aber immerhin war der erste Mercedes SL ein kerniger Zweisitzer mit sportlichem Sechszylinder und einfachem Falt- Verdeck. Im Laufe der Jahre wurde der SL immer komfortabler, das Verdeck immer anspruchsvoller bis hin zum ab 2001 gebauten Roadster mit versenkbarem Hardtop. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Volvo XC 90 - Fahrbericht von Solveig Grewe

Für trainierte Radfahrer, Autoenthusiasten und ambitionierte Wanderer ist der Mont Ventoux eine ganz besondere Herausforderung. Schon von weitem sichtbar, ragt der kahle Kegel im Süden Frankreichs einsam über die Ebene. Mehr als 1600 Höhenmeter sind es vom Fuß bis zum Gipfel. 225 PS treiben den mehr als zwei Tonnen schweren Volvo XC 90 mühelos voran. Die schmale Straße ist übersät mit Sprüchen und Markierungen der Tour de France 2013. Report von Solveig Grewe - mit Fotos von Craig Pusey. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Jaguar XF. Kein Understatement. Ein Statement.

Der Motor unserer Katze hat 3.0 Liter Hubraum. Dabei ist der Sound des V6 Bi-Turbo Diesel mit 300 PS (221 kW) schon ein Genuss. Wer den Jaguar nun auch noch richtig liebt, wird bei einem Drehmoment von 700 Nm keinen Konkurrenten zu fürchten haben. Ob Stern oder Doppelniere, Stier oder vier Ringe, diese kleine Engländerin hat nur eine Konkurrentin. Eine andere kleine Engländerin. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Craft, Crafter, am Cräftigsten – Kommerz, Kult & Kultur um Kanten & Konturen

Norbert Gisder über die Weltpremiere des neuen Crafter in Offenbach
08.09.2016

Es ist ein gesellschaftliches Ereignis. Ein wirtschaftlicher Höhepunkt. Politisch ein Statement. Und für die Mobilität einer ganzen Branche ein Gradmesser: Die Weltpremiere eines Autos, das, wie der Crafter, ein Segment insgesamt kennzeichnet. Volkswagen Nutzfahrzeuge hat heute in Offenbach vier Grundmodelle in drei Längen und drei Höhen, also mit einer Vielzahl an Beladungsmöglichkeiten vorgestellt. lesen

Computer denkt und lenkt - Audi Autonomous Driving Cup. Wenn Studenten der besten Universitäten und Hochschulen Deutschlands gemeinsam mit Ingenieuren von Audi Auto spielen, dann hat diese Gaudi fortan einen Namen: Audi Autonomous Driving Cup. Nach Siegerehrung zur Premiere kann man sagen: Audi hat eine neue Marke kreiert. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Irre? Mit bis zu 240 km/h über die Rennstrecke - fahrerlos.Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Chefwagen-Komfort mit Kombi-Nutzwert - der Skoda Superb. Wer Kombi fährt, braucht keinen Luxus. Es reicht die Zuverlässigkeit eines geräumigen Lastesels, sagte man früher. Heute ist das anders: Der Skoda Superb Kombi etwa hat den Chefwagen-Komfort der Oberen Mittelklasse - und den Nutzwert einer langen Praline. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Expo in Südkorea - und Deutschland gewinnt Gold. Es waren hektische Monate im Süden der südkoreanischen Halbinsel: Millionen Gäste besuchten die Expo-Stadt Yeosu und ein modernes, weltoffenes Gastgeberland. Allein den deutschen Pavillion besuchten mehr als 430.000 Menschen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen 

Atlantische Winterreise - Abenteuer am Golf von Biscaya.

Stuttgart 21 minus - der vergessene Bahnhof ...

Zeit, sich zu Öffnet internen Link im aktuellen Fenstererinnern ...  Lesen Sie auch: Öffnet internen Link im aktuellen FensterDas Buch zu Stuttgart 21

Die ideale Reiseapotheke: Alles, was Sie dabei haben sollten.

Und das Beste: Wenn Sie etwas vergessen haben sollten, in GT können Sie es auch unterwegs nachlesen. Wie die ideale Reiseapotheke aussieht, hat Theresia Blattmann (Foto links) für Sie aufgeschrieben. Die Ärztin und GT-Autorin ist selbst als Reisejournalistin oft auf Achse. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Schlammsau und Dressman: Geländerowdies im Vergleich

Öffnet internen Link im aktuellen FensterJeep Wrangler Unlimited           Öffnet internen Link im aktuellen FensterSubaru Forester                      Öffnet internen Link im aktuellen FensterIveco Massif

 

Usedom - eine romantische Winterreise. Die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin auf Usedom, die Bernsteinbäder Zempin und Ückeritz, Tauchturm und Seebrücke Zinnowitz ... die zweitgrößte, deutsche Insel hat in der nebeldunklen kalten Jahreszeit fast noch mehr Reiz als im blechlawinenbelagerten Sommer. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterromantische Winterreise.

Mit Thomas Brauckmann auf Tour - von Hooksiel nach Spiekeroog und zurück

Der Flieger sagt: Nach oben kommt man nur gegen den Wind. Nun, beim Segeln ist das etwas anders. Direkt gegen den Wind können die Segel den besten Seemann nicht ziehen. Kommt der Wind unmittelbar von vorn, so bleibt nichts als zu kreuzen. So nennt man die lustvollste Art, langsam und aufwendig möglichst hoch an den Wind heran zu segeln. Das tut Thomas Brauckmann nun. Unser Törn führt uns vom 28. April bis zum 1. Mai von Hooksiel nach Spiekeroog und zurück. lesen

 

Kykladen-Logbuch - Griechenland gegen den Wind. Von Santorin nach Piräus. Ein Überführungstörn mit drei Anfängern. Eine Woche Lernen, Segeln und Genießen zwischen den Inseln Santorin und Kea. Opens internal link in current windowMehr im Logbuch - und mehr als 1000 Fotos in elf Galerien über die schönsten Inseln der Kykladen.

Abenteuer extrem. Es gibt sie noch: Forscher, die - wie weiland Alexander von Humboldt - das wirklich Unbekannte suchen. Einer von den wenigen, die sich solche Extremtouren zutrauen, ist Wieland Meier. Der GT-Autor erzählt in seinem Bericht aus dem peruanischen Amazonas-Tiefland, wo er einen Indianerstamm besucht hat. mehr

Wenig Fortune, unklares Profil - Coca-Cola kippt auch mit Life in Ungnade der Verbraucherschützer. Nach Ablehnung selbst der Weihnachtstrucks durch immer mehr Kinder hat Coca-Cola auch mit seiner Sommerbrause keine Feiersause ... ganz im Gegenteil: Verbraucherschützer nehmen das "Life" genannte, grüne Gesöff aufs Korn. Urteil: Weiterhin ein Reinfall, ungesund und ... Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Heimliche Ermittlungen? Das Gold des toten Altbundespräsidenten

Hat irgendeine Behörde oder Institution in der Bundesrepublik Deutschland 25 Jahre nach Erscheinen einer nicht autorisierten Münzserie mit dem Thema Richard von Weizsäcker eine heimliche Sonderermittlung begonnen?

Eine Münzserie, die nicht mehr zu existieren scheint, irgendwie aber doch auf dem Markt der Numismatiker unter der Hand diskutiert wird – deutsches Raubgold? - erregt Insider seit Jahren: Es handelt sich um zwei Gold- und eine Silbermünze, über die als einziges Deutsches Magazin GT berichtet. Haben Münzjournale und andere Zeitungen/Zeitschriften Angst, in die Berichterstattung einzusteigen? In mehreren seit 2012 erschienenen Berichten kann man in GT Hintergründe um die mittlerweile als „Blaue Mauritius der Numismatik“ genannte Münz-Serie lesen. Anfang Juni 2017 hat nach einer Veröffentlichung auf Facebook ein dubioser Interessent Kontakt mit dem GT Herausgeber Norbert Gisder aufgenommen. lesen

Die Berliner Mauer an der Bernauer Straße

Von Norbert Gisder
13.08.1981

Hausfassaden als Mauer. Holzlatten, vor Türen genagelt. Steine in Fensterhöhlen gemauert. Jahrzehntelang verschlossene Schlagläden. Nirgendwo in Berlin ist mit der Berliner Mauer so viel Emotion verbunden gewesen wie mit den Hausfassaden vor und hinter der Südfront der Bernauer Straße zwischen Wedding und Mitte. Menschen wurden zerrissen und Familien. Mehr lesen - und 94 Fotografien von Norbert Gisder, aufgenommen in den Jahren 1980/1981. Bilder, die keiner Worte bedürfen ...

GT Backlinks

Alles zum Segeln "http://www.segelsuche.de

Weitere Backlinks auf Seiten, die ihrerseits auf GT verlinken


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide

Magazin, Leser, Gisder, Deutschland, Norbert, Monat, Fracking, Berlin, Snowden, Menschen, Edward, Artikel, Bundesregierung, Kommentar, Königs, Nachrichten, Fotos, Wusterhausen, Bosco, Dorfstraße, Julia, Banner, Kablow, Ziegelei, Reportagen, Ebola, Kultur, Internet, Kapitäns, Winterreise, Brandenburg, Journalismus, Mobilität, Reisen, Politik, Zugriffe, Energien, Abenteuer, Hilfe, Glück, Schritt, Kykladen, Skandal, Polen, Israel, Logbuch, Santorin, Spende, Gutachten, Soros, Marketing, Verlag, Redaktion, Gäste, Millionen, Index, Yeosu, Partner, Konstantin, Spenden, Südkorea, Inhalten, Gabriel, Griechenland, Schicken, Grand, Politische, Wissenschaft, Politiker, Publisher, German, Zahlen, Steuern, Vergleich, Geschichte, AdiroIntext, Schauspielerin, Segeln, Dezember, Lesern, Autos, Schlachtfelder, Expedition, Hochschulen, Usedom, Seite, Wünschen, Inseln, Schutz, Friedensnobelpreis, Lindig, Westflandern, Deutschen, Werbepartner, Ypern, Hendricks, Monate, Reiseapotheke, Theresia, Blattmann