Lesen Sie in GT das Öffnet internen Link im aktuellen FensterTagebuch einer Dalmatiner-Züchterin: In der Nacht vom 8. auf den 9. November 2014 hat Eika 8 Welpen zur Welt gebracht. 7 kleine Rowdies und ein Weibchen - Schneewittchen und die 7 Zwerge, sagt Gabriele Richter, die seit fast 20 Jahren Dalmatiner züchtet. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

GT in Zahlen: 

Mehr als 260 Autoren berichten aus 190 Ländern; über 600.000 Leser im Monat finden auf 12.100 Seiten ca. 31.000 Artikel: über Politik, Gesellschaft, Kultur! 

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Test ansehen

Guter Journalismus kostet Geld. Und Sie sind Teil der Gemeinschaft, die sich dafür einsetzt: Schicken Sie GT eine Geldsumme, die Sie nicht schmerzt und GT unterstützt.



Für das Jahr 2013, für 2014 und nun erneut für 2015 wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton hier unten.)

Oder überweisen Sie auf das Konto rms/C. Gisder, Blz 160 400 00, Kontonummer 551198500 (IBAN: DE62 1604 0000 0551 1985 00, BIC: COBADEFFXXX)

Danke!

 

Bis zu 200 Gefahrguttransporte - LKW, voll beladen mit giftigen Kraftstoffen - zählen Anwohner des Orts an manchen Tagen.

Gefahrgut, das in LKW mitten durch den beschaulichen Ort am Krüpelsee donnert, eine Autobahn, deren natürlicher Schallschutz abgetragen werden soll: Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt.  Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen.

Mehr Sexappeal hat kein anderes Körperglied, sagen viele, und meinen die Füße. Wie wichtig Fußpflege ist, wissen alle Ärzte. Solide Pflege hingegen geben nur wenige. Anders das Naturheilzentrum Sophienhof in Königs Wusterhausen bei Berlin. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Hostel-Jugendgruppe am Brandenburger Tor. Foto: pro social

In Berlin: im Hostel von urban social. Preiswert und nah an der Berliner City. Gute Adresse für Schul- und Klassenfahrten, Jugendreisegruppen, Jugend- und Sozialprojekte. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Ferien in Brandenburg: Nahe Berliner Stadtrand in Königs Wusterhausen. Das Haus am See im Kapitäns-Klub hat ein 65 qm-Appartement mit Seeblick frei. Für Familien mit bis zu 4 Kindern - gern mit Hund. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Alle Länder in GT - einfach Bild anklicken.

Michael Dyne Mieth und seine große Ausstellung: 25 Jahre Mauerfall - Visionen eines Künstlers - Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Alles Wichtige über den Strommarkt in Deutschland:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolitische Debattenbeiträge

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLieferanten

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterecoop - Energiegenossenschaft

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Leipziger Strombörse

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNetzausbau

Öffnet internen Link im aktuellen FensterErneuerbare Energien

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicht erneuerbare Energien.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Geprüfte Tipps in GT

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

 

Dokumentationen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte.Öffnet internen Link im aktuellen Fenster lesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAus den Universitäten und Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo 2011, der jüngste Staat in Europa drei Jahre nach der Unabhängigkeit - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMessen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLos Angeles Auto Show - alles, was wichtig ist. Öffnet internen Link im aktuellen FensterlesenLos Angeles Auto Show 2012

Erdogan stoppen: Zur Aussage des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Öffnet internen Link im aktuellen FensterGysi und Sevim Öffnet internen Link im aktuellen FensterDagdelen in ihren Kommentaren. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Dorfstraße 15, Kablow Ziegelei, 15712 Königs Wusterhausen.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Ressortleiter Technik. Technik fasziniert Sie und Sie möchten gern das Neueste aus der Welt der technischen Innovationen testen, beschreiben und Lesern vorstellen? Dann bewerben Sie sich mit Foto und Kurzlebenslauf bei GT:

GT, Chefredaktion, Dorfstraße 15, Kablow Ziegelei, 15712 Königs Wusterhausen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAkquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

Online-Magezin GT, Verlagsleitung, Dorfstraße 15, Kablow Ziegelei, 15712 Königs Wusterhausen.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT hat im März 2010 ca 4 Millionen Zugriffe auf nahezu 900.000 Seiten und regelmäßig mehr als 250.000 Besucher/Monat - bei stark steigender Tendenz - unsere über die Agenturpartner versandten Top-News erreichen mehrmals im Monat zwischen 160.000 und 500.000 Top-Entscheider in Deutschland und werden von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Sie sind hier:

EU-Regionalkommissarin Corina Crețu hat die operationellen Programme für die Bundesländer Berlin, Brandenburg und Hamburg für die Förderperiode 2014-2020 genehmigt. Berlin erhält gut 635 Mio. Euro und Brandenburg 846 Mio. Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Katharina Dröge. Foto © Fabian Stürtz

Anlässlich der öffentlichen Sachverständigenanhörung im Ausschuss für Wirtschaft und Energie zum Freihandelsabkommen CETA: Viel Kritik wurde geäußert, wenig davon konnte ausgeräumt werden. Stattdessen haben sich viele Probleme bestätigt. Vor allem das Kapitel zu Investor-Staat-Schiedsgerichtsverfahren wurde von einer Mehrheit der Sachverständigen als problematisch eingestuft. Kommentar von der Expertin Katharina Dröge. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Seit Jahren wird das Ziel der Verpackungsverordnung verpasst, den Anteil von Mehrwegflaschen auf 80 Prozent zu steigern. Die Bundesregierung unternimmt nichts, um den Niedergang der Mehrwegflaschen zu stoppen. Kommentar von Peter Meiwald Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Erika Steinbach. Foto: dbt

Die Großrazzien türkischer Sicherheitskräfte, bei denen Dutzende Regierungskritiker und Journalisten verhaftet wurden, sind ein eklatanter Verstoß gegen demokratische Grundprinzipien und europäische Werte. Presse- und Meinungsfreiheit zählen zu den demokratischen Grundwerten. Sagt Erika Steinbach in ihrem Kommentar zur Lage in der Türkei.Öffnet internen Link im aktuellen Fenster lesen

Zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die Organklage der Oppositionsfraktionen abzulehnen sagen Die Linke und B90/Die Grünen in einem gemeinsamen Kommentar: "Über die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts sind wir enttäuscht. Wir bedauern es sehr, dass nicht einmal die Gelegenheit bestand, in einer mündlichen Verhandlung vor dem Gericht hierzu vorzutragen. Wir werden weiter darauf drängen, eine Vernehmung des Schlüsselzeugen Edward Snowden in Deutschland zu ermöglichen. Dafür werden wir alle in Betracht kommenden Möglichkeiten genau prüfen - auch einen Antrag an den Bundesgerichtshof." Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Über Traumstraßen vom Meeresstrand zum Alpenrand

Rüdiger Hubertus Neuenburg über seine Dienstreise im Jaguar F-Type
10.12.2014
Das Cockpit. Ein Traumwagen. Traumstraßen. Und wir - das ist unsere Story.

Es sind warme, sonnige Tage, an denen uns die Gelegenheit geboten wird, den neuen Jaguar F-Type S ausgiebig kennen zu lernen. Eine Traumroute ist gefunden. Es geht vom Ostseestrand zum Alpenrand - erstes Ziel wird die Hohwachter Bucht, eine Autostunde nördlich von Hamburg. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Das Bündnis „Stop TTIP” hat dem EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker heute (9. Dezember) vor dem Gebäude der EU-Kommission in Brüssel eine Überraschungsparty bereitet und ein besonderes Geschenk überreicht: Vertreter der selbstorganisierten Europäischen Bürgerinitiative (sEBI) überbrachten eine von einer Million Europäerinnen und Europäern unterzeichnete Geburtstagskarte und eine Torte. In einer Rekordzeit von nicht einmal zwei Monaten hat das Bündnis mehr als eine Million Unterschriften gegen die Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit den USA (TTIP) und mit Kanada (CETA) gesammelt. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Am späten Freitag Nachmittag, 5. Dezember 2014, ging den Mitgliedern des  NSA-Untersuchungsausschusses per Mail ein Schreiben des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zu. Darin erklärt Staatssekretätin Hubrig, dass dem Amtshilfeersuchen des Untersuchungsausschusses in Sachen Edward Snowden "leider" nicht entsprochen werden könne. Kommentar von André Hahn Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Ein umfassender, wirksamer Schutz der Wasservorkommen für Lebensmittel, die täglich konsumiert werden, ist in Deutschland nicht mehr garantiert: Man beobachte seit geraumer Zeit, dass unter dem Druck der Fracking-Befürworter der in Deutschland traditionell strenge Gewässerschutz immer mehr ins Wanken gerät. Das kritisiert die deutsche Getränke- und Lebensmittelwirtschaft. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat Parlamentarier und Öffentlichkeit beim Freihandelsabkommen mehrfach getäuscht. In einem aktuellen Sachstandsbericht für den Wirtschaftsausschuss des Bundestags arbeitet sein Ministerium mit formaljuristischen Tricks, im Plenum sagte der Vizekanzler selbst die Unwahrheit. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

EU-USA - Gen-Food ohne Schranken: Mit TTIP auf Ihren Teller. In einem eindringlichen Appell haben sich zivilgesellschaftliche Gruppen aus Amerika an die Europäer gewandt: Die Erfahrungen mit der Gentechnik in den USA sind katastrophal, haltet sie von euren Äckern fern, heißt ihre Warnung. Fast 100 verschiedene genmanipulierte Pflanzen sind in den USA mittlerweile für den Anbau zugelassen. Wissenschaftler des Umweltinstituts München schließen daran den Appell: "Ein Abkommen, das die Profitinteressen von Monsanto und Co. über den Verbraucher- und Umweltschutz stellt, darf es nicht geben!" Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Gibt es Krieg? Willy Wimmer im Interview. In dem Maße, in dem sich die Menschen aus der Willensbildung zurückziehen, wächst die Gefahr. Sagt Willy Wimmer. Der CDU-Politiker hat bis 2009 höchste Staatsämter inne gehabt. mehr Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen Öffnet externen Link in neuem FensterWilly Wimmer im Interview

Mit eigenem Hafen. Für Boote bis 20 Meter Länge.
Park, Veranda, Festsaal. Für große und kleine Parties.
Für Lesungen auf historischem Parkett von 1874.
Der Kapitäns-Klub am Berliner Stadtrand.

Fracking brauchen wir nicht. Das zweite UBA-Gutachten zum Fracking sagt, Fracking bleibt eine Technologie mit hohen Risiken. Bundeswirtschaftsminister Gabriel und Bundesumweltministerin Hendricks wollen Fracking unterhalb von 3000 Meter Tiefe trotzdem erlauben und im Schiefergas in geringeren Tiefen Pilotprojekte durchführen. Gabriel und Hendricks orientieren sich nicht am Stand der Wissenschaft, sondern an den Wünschen der Erdgasindustrie. Das wirft Dr. Julia Verlinden in ihrem Kommentar in GT der SPD vor. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Bundesregierung sagt: Ami go home. Die Bundesregierung hat am 10. Juli 2014 den obersten Repräsentanten der US-Geheimdienste in Deutschland zur Ausreise aufgefordert. Mit einem Kommentar zu dem Fall äußert sich: Öffnet internen Link im aktuellen Fenster"... zum Schutz der Bürger vor US-Spionage ..." André Hahn 

Ypern, Westflandern, Belgien - eine Expedition mit Schülern über die Schlachtfelder des Ersten Weltkriegs. Zwei Tage, die die Weltsicht verändern: Vier Schüler der Klasse 8 des Friedrich Schiller Gymnasiums in Königs Wusterhausen nahe Berlin haben nach einer Expedition auf die Schlachtfelder rund um Ypern in Westflandern Bilanz gezogen: Mehr als 500.000 Menschen starben in diesem Teil Belgiens während des Ersten Weltkriegs. Die Gymnasiasten zeigen Fotos, erzählen ihre Geschichten zur Geschichte. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Fluggastrechte bei Flugausfall? Wenn ein Flug ausfällt hat dies für eine Vielzahl von Menschen gravierende Folgen. Geschäftstermine platzen, Urlaubstage gehen verloren oder einmalige Ereignisse wie Hochzeiten oder Geburtstage werden verpasst. Wer ist nun Schuld daran? Ein kurzer Blick auf streikradar.de lohnt sich. Und direkte Hilfe gibt es ebenfalls im Internet: So wird z.B. bei Flightright nicht nur über EU-Regulierungen aufgeklärt, sondern auch Hilfe angeboten. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Kosovo - hinreisen, staunen, die Zukunft ist schon da ...


... Kosovo - Land auf dem Amselfeld

Prof. schlägt Edward Snowden für Friedensnobelpreis vor. Der schwedische Soziologieprofessor Stefan Svallfors schlägt den einstigen US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden für den Friedensnobelpreis vor. Durch die Auszeichnung Snowdens könne die "übereilte und schlecht durchdachte Entscheidung", den Preis an US-Präsident Barack Obama zu verleihen, wieder gut gemacht werden, heißt es. Quelle: Öffnet externen Link in neuem Fensteropen-report.de Mehr Öffnet internen Link im aktuellen Fensterüber Snowden und den internationalen Aktionstag für die Menschenrechte Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Mehr als 600.000-mal besuchen GT Leser das Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität jeden Monat. Mehr als 250 Autoren schreiben in GT. Auf mehr als 11.800 Seiten finden die Leser mehr als 30.000 Artikel. In mehr als 150 Ländern wird GT gelesen

GT. Grand Tourisme worldwide is the German Online-Magazine for political culture. With travel trends, sailing/yachting, featuring politics, economic-news, culture, car-news and tests, design, art, books, medicine, published almost in German language. Publisher: Öffnet externen Link in neuem FensterNorbert Gisder.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alle 30.000 Artikel in GT, nach Themenressorts geordnet, im Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndex.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zwischen Kaltenbrunn und Neumünster konnte sich GT bei ersten Testfahrten valide Eindrücke vom neuen Mondeo, aber auch vom Focus, Fiesta und Kuga machen. Ausführliche Fahrberichte schon bald. Hier ein Gespräch mit Reinhard Zillessen, Direktor Marketing, Frontmann der Ford-Werke in Köln, dem deutschen Autobauer mit den amerikanischen Genen - oder umgekehrt? ... Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Die Böschung auf dem Testtrail im Piemont ist brutal steil und durch die Regenfälle der vergangenen Wochen seifig und rutschig. Dem geräumigen Crossover unter meiner Knute macht das niX. Erster Fahreindruck von Norbert Gisder Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Das Erstaunliche an der Evolution ist, dass sie lange Zeiträume in Anspruch nimmt – und doch keinen einzigen, keinen noch so winzigen Entwicklungsschritt in noch so ferner Vergangenheit vergisst. Alles bleibt, irgendwie, und wird zum Prüfstein der Gegenwart für Möglichkeiten von Morgen. Das macht die Frage so interessant: Quo vadis, mobile Welt. In der Mercedes-Welt am Salzufer geht diese Evolution viel weiter zurück als die 14 Jahre, in denen dieses größte Autohaus Deutschlands am Charlottenburger Tor seinen Sitz hat. Aber woran liegt das? Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Fahrbericht von Norbert Gisder

C 250 Bluetec-Limousine von Mercedes-Benz. Die neue C-Klasse ist erwachsen geworden; so erwachsen, dass Mercedes seinem einstigen „Baby“-Benz heute durchaus die Zukunft anvertrauen kann. Die C-Klasse ist solide und ehrlich, Luxus ohne Protz, im vielfachen Sinn ihren Preis wert – ohne sich dabei als preiswertes Schnäppchen anzubiedern. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Meriva forever - die Analyse von der neuen Generation ...
des Kompaktvans von Norbert Gisder in GT.

TÜV-Report 2015: Opel Meriva ist bester Van Deutschlands. In GT zur Markteinführung im Januar 2014 präzise analysiert, jetzt vom TÜV-Report bestätigt. Der Opel Meriva fährt auch in diesem Jahr an die Spitze und gewinnt die Kategorie der Vans. GT meint aus diesem Grund erneut: Kaufen Sie auf keinen Fall ein Auto, das in GT nicht beschrieben worden ist. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMeriva forever - erste Analyse von der neuen Generation des Kompaktvans

Irre? Mit bis zu 240 km/h über die Rennstrecke - fahrerlos. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Stephan Grühsem (links), im Gespräch mit Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer beim Rat für Formgebung.

Stephan Grühsem wird „Brand Manager of the Year”. Mit dem renommierten Preis wurde Stephan Grühsem, Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG für Konzernkommunikation, Außenbeziehungen und Investor Relations, ausgezeichnet. Erstmals wird damit beim Automotive Brand Contest ein Repräsentant der PR-Branche mit diesem Titel geehrt. Die Auszeichnung wurde am Rande des Autosalons in Paris überreicht. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Für seinen neuen Erotikkalender hat sich Liqui Moly einen beziehungsreichen Ort ausgesucht: die Maxhütte in der Oberpfalz. 14 Models tummeln sich in dem stillgelegten Stahlwerk. Wir sehen Staub, Rost und Schlacke, Vergangenheit, Verfall. Dazwischen Öffnet internen Link im aktuellen Fensterglühendes Eis der Blicke und Reize ...

Chefwagen-Komfort mit Kombi-Nutzwert - der Skoda Superb. Wer Kombi fährt, braucht keinen Luxus. Es reicht die Zuverlässigkeit eines geräumigen Lastesels, sagte man früher. Heute ist das anders: Der Skoda Superb Kombi etwa hat den Chefwagen-Komfort der Oberen Mittelklasse - und den Nutzwert einer langen Praline. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

In einem Film ruft Land Rover-Markenbotschafterin Jessica Schwarz auf www.readytodiscover.de zu Bewerbungen auf.

Mit dem Landrover Discovery Sport: Flug ins Weltall gewinnen. Bewerben kann man sich bis zum 31. Oktober. Bis Dezember werden die Gewinner ermittelt sein. Mit Videos oder Fotos können Abenteuerlustige beweisen, dass sie die Richtigen für den Flug mit dem Raumschiff von Land Rover-Partner Virgin Galactic sind. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Unser VW-Bus war der Transporter ins Abenteuer: Es gibt Momente, in denen ist man plötzlich wieder Kind. Erinnerungen von Norbert Gisder bei einer Fahrt mit dem neuen T5. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Kia Optima 2.0 CVVL Spirit – der Langstreckenläufer

VW-Golf 7 mit 1,4 L 90 kW TSI-Motor und 6-Gang-Schaltung. Man kann heutzutage in viele schöne Autos einsteigen und sich wohlfühlen. So richtig schlecht? Fehlanzeige. Und trotzdem gibt es Unterschiede: Wer in den neuen Golf VII einsteigt, begreift: Alles fühlt sich irgendwie besser an. Alles passt. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Das schönste Cabriolet, das man für Geld kaufen kann: Lancia Flavia.
Und das Modernste: Opel Cascada Turbo. Auch bei hohen Tempi kein Ballooning. F.: Gisder

Expo in Südkorea - und Deutschland gewinnt Gold. Es waren hektische Monate im Süden der südkoreanischen Halbinsel: Millionen Gäste besuchten die Expo-Stadt Yeosu und ein modernes, weltoffenes Gastgeberland. Allein den deutschen Pavillion besuchten mehr als 430.000 Menschen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen 

Berlin. Glienicker Brücke. Der Thriller um Natan Sharansky.


Ironie der Geschichte: Kommunisten haben die Glienicker Brücke im Kalten Krieg „Brücke der Einheit“ genannt. Just jene Einheit wurde im Moment des Untergangs der kommunistischen Machthaber von einst Wirklichkeit. Heute vor 26 Jahren fand der letzte Agentenaustausch statt. Drei Mal seit 1962 hatten UdSSR und USA dort ihre Spione "heim" geschickt.

Atlantische Winterreise - Abenteuer am Golf von Biscaya.

Aachen, Dieppe, La Rochelle, Royan, Arcachon, Biarritz und San Sebastian hießen die Stationen der GT Winterreise. Foto: Norbert Gisder

Stuttgart 21 minus - der vergessene Bahnhof ...

Zeit, sich zu Öffnet internen Link im aktuellen Fenstererinnern ...  Lesen Sie auch: Öffnet internen Link im aktuellen FensterDas Buch zu Stuttgart 21

Der alte Stuttgarter Kopfbahnhof - das letzte große Bauprojekt des Kaiserreiches. Foto: Norbert Gisder
Der alte Kopfbahnhof - letztes Großprojekt des Deutschen Kaiserreiches. Foto: Gisder

Die ideale Reiseapotheke: Alles, was Sie dabei haben sollten.

Und das Beste: Wenn Sie etwas vergessen haben sollten, in GT können Sie es auch unterwegs nachlesen. Wie die ideale Reiseapotheke aussieht, hat Theresia Blattmann (Foto links) für Sie aufgeschrieben. Die Ärztin und GT-Autorin ist selbst als Reisejournalistin oft auf Achse. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Schlammsau und Dressman: Geländerowdies im Vergleich

Öffnet internen Link im aktuellen FensterJeep Wrangler Unlimited           Öffnet internen Link im aktuellen FensterSubaru Forester                      Öffnet internen Link im aktuellen FensterIveco Massif

 

Usedom - eine romantische Winterreise. Die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin auf Usedom, die Bernsteinbäder Zempin und Ückeritz, Tauchturm und Seebrücke Zinnowitz ... die zweitgrößte, deutsche Insel hat in der nebeldunklen kalten Jahreszeit fast noch mehr Reiz als im blechlawinenbelagerten Sommer. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterromantische Winterreise.

Kykladen-Logbuch - Griechenland gegen den Wind. Von Santorin nach Piräus. Ein Überführungstörn mit drei Anfängern. Eine Woche Lernen, Segeln und Genießen zwischen den Inseln Santorin und Kea. Opens internal link in current windowMehr im Logbuch - und mehr als 1000 Fotos in elf Galerien über die schönsten Inseln der Kykladen.

Mädchen vom Indianerstamm der Yaguar. Foto: Wieland Meier

Abenteuer extrem. Es gibt sie noch: Forscher, die - wie weiland Alexander von Humboldt - das wirklich Unbekannte suchen. Einer von den wenigen, die sich solche Extremtouren zutrauen, ist Wieland Meier. Der GT-Autor erzählt in seinem Bericht aus dem peruanischen Amazonas-Tiefland, wo er einen Indianerstamm besucht hat. mehr

GT Backlinks

Alles zum Segeln "http://www.segelsuche.de

Weitere Backlinks auf Seiten, die ihrerseits auf GT verlinken

Jetzt bookmarken:Mister Wongask.comblinklistblogmarksdel.icio.usdigg.comFark.comFeed me links!FolkdFurlgoogle.comhype it!LinkaGoGoLinkaARENAlive.comnetvouzoneviewRedditstumbleupon.comTechnoratiWebnewsYahooMyWebYiggIt

Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide

Magazin, Leser, Gisder, Deutschland, Norbert, Monat, Fracking, Berlin, Snowden, Menschen, Edward, Artikel, Bundesregierung, Kommentar, Königs, Nachrichten, Fotos, Wusterhausen, Bosco, Dorfstraße, Julia, Banner, Kablow, Ziegelei, Reportagen, Ebola, Kultur, Internet, Kapitäns, Winterreise, Brandenburg, Journalismus, Mobilität, Reisen, Politik, Zugriffe, Energien, Abenteuer, Hilfe, Glück, Schritt, Kykladen, Skandal, Polen, Israel, Logbuch, Santorin, Spende, Gutachten, Soros, Marketing, Verlag, Redaktion, Gäste, Millionen, Index, Yeosu, Partner, Konstantin, Spenden, Südkorea, Inhalten, Gabriel, Griechenland, Schicken, Grand, Politische, Wissenschaft, Politiker, Publisher, German, Zahlen, Steuern, Vergleich, Geschichte, AdiroIntext, Schauspielerin, Segeln, Dezember, Lesern, Autos, Schlachtfelder, Expedition, Hochschulen, Usedom, Seite, Wünschen, Inseln, Schutz, Friedensnobelpreis, Lindig, Westflandern, Deutschen, Werbepartner, Ypern, Hendricks, Monate, Reiseapotheke, Theresia, Blattmann