Alle Länder in GT - einfach Bild anklicken.

 

GT in Zahlen: 

Mehr als 320 Autoren berichten aus 194 Ländern; über 800.000 Leser im Monat finden auf 16.000 Seiten ca. 48.000 Artikel: über Politik, Gesellschaft, Kultur! 

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Test ansehen

 

Dauerstreit und Debatte in GT - große Themen

Guter Journalismus kostet Geld. Und Sie sind Teil der Gemeinschaft, die sich dafür einsetzt: Schicken Sie GT eine Geldsumme, die Sie nicht schmerzt und GT unterstützt.



2013, 2014 und 2015 wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Oder überweisen Sie auf das Konto rms/C. Gisder, Blz 160 400 00, Kontonummer 551198500 (IBAN: DE62 1604 0000 0551 1985 00, BIC: COBADEFFXXX)

Danke!

 

Gefahrguttransporte - LKW, voll beladen mit giftigen Kraftstoffen - rollen durchs Dorf.

BI "Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen": Gegen Lärm, der von der Autobahn ins Dorf schallt, weil deren natürlicher Schallschutz abgetragen werden soll. Gegen Mauern vor Wegen zum See. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen.


Joe Forrest lässt den Leser mit seiner Geschichte am Absturz eines Flugzeuges ganz und gar gegenwärtig teilhaben. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Hostel-Jugendgruppe am Brandenburger Tor. Foto: pro social

Berlin-Tipp: im Hostel von urban social. Preiswert und nah an der Berliner City. Gute Adresse für Schul- und Klassenfahrten, Jugendreisegruppen, Jugend- und Sozialprojekte. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen



Alles Wichtige über den Strommarkt in Deutschland:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolitische Debattenbeiträge

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLieferanten

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterecoop - Energiegenossenschaft

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Leipziger Strombörse

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNetzausbau

Öffnet internen Link im aktuellen FensterErneuerbare Energien

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicht erneuerbare Energien.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte.Öffnet internen Link im aktuellen Fenster lesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAus den Universitäten und Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo 2011, der jüngste Staat in Europa drei Jahre nach der Unabhängigkeit - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMessen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLos Angeles Auto Show - alles, was wichtig ist. Öffnet internen Link im aktuellen FensterlesenLos Angeles Auto Show 2012

Erdogan stoppen: Zur Aussage des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Öffnet internen Link im aktuellen FensterGysi und Sevim Öffnet internen Link im aktuellen FensterDagdelen in ihren Kommentaren. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Dorfstraße 15, Kablow Ziegelei, 15712 Königs Wusterhausen.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Ressortleiter Technik. Technik fasziniert Sie und Sie möchten gern das Neueste aus der Welt der technischen Innovationen testen, beschreiben und Lesern vorstellen? Dann bewerben Sie sich mit Foto und Kurzlebenslauf bei GT:

GT, Chefredaktion, Dorfstraße 15, Kablow Ziegelei, 15712 Königs Wusterhausen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAkquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

Online-Magezin GT, Verlagsleitung, Dorfstraße 15, Kablow Ziegelei, 15712 Königs Wusterhausen.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT hat im März 2010 ca 4 Millionen Zugriffe auf nahezu 900.000 Seiten und regelmäßig mehr als 250.000 Besucher/Monat - bei stark steigender Tendenz - unsere über die Agenturpartner versandten Top-News erreichen mehrmals im Monat zwischen 160.000 und 500.000 Top-Entscheider in Deutschland und werden von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 


Sie sind hier:

S. Karawanskij. F © Agentur Trialon

Die drohende Insolvenz von German Pellets ist nur ein weiterer Beleg dafür, dass die Bundesregierung Kleinanleger nach wie vor unzureichend schützt. Viele Anleger gaben ihr Geld für eine Anleihe oder – wie bereits bei Prokon – für Genussrechte aus, ohne hinreichend über Risiken aufgeklärt worden zu sein. Und wer setzt sich nun für diese Menschen ein? Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Nach Mitteilung von Takata könnten möglicherweise 170.000 Frontairbags defekt sein. Betroffen sind US-Fahrzeuge der Modelljahre 2005 bis 2014. Foto: Audi

Auf Anraten der US-National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) rufen Audi, Volkswagen und Daimler vorsorglich insgesamt mehr als eine Million Fahrzeuge zurück. Sie sind von der Behörde informiert worden, dass bestimmte Frontairbags (Fahrerseite) des Herstellers Takata möglicherweise fehlerhaft sein könnten. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

CAMPACT schreibt, vergangene Woche wurde ein bislang geheimes Papier der EU-Kommission veröffentlicht. Es offenbart: TTIP soll Lobbyisten das verbriefte Recht geben, an Gesetzen mit zu schreiben. Schon heute verhandeln Kommission und US-Regierung über den Vorschlag zur „Regulatorischen Kooperation“. In einem kurzen Video erfahren Zuschauer, wie Bürger/innen mit diesem Abkommen entrechtet werden. Öffnet externen Link in neuem Fensterschauen


Dr. Johannes Fiala, Fachanwalt, spezialisiert u.a. auf Versicherungsrecht und Vertragsrecht.

Peter A. Schramm, Versicherungsmathematiker

Volkswagen oder die Mafia – wer ist eine Verbrecherorganisation?

Von Dr. Johannes Fiala und Dipl.-Math. Peter A. Schramm
08.02.2016

Können VW, FIFA, Microsoft, WPs, BP und die Mafia nach dem gleichen Gesetz verklagt werden? „Man muß nur wollen und daran glauben, dann wird es gelingen.“ (Ferdinand von Zeppelin) Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Der Widerruf ist bei Lebensversicherungen (LV) ewig lange möglich. Im Schwerpunkt können hiervon um die 40% der Lebens- und Rentenversicherungen allein aus den Jahren 1995-2007 betroffen sein. Dies beruht auf Urteilen des Europäischen Gerichtshof (EuGH, Urteil vom 19.12.2013, Az. C-209/12) sowie des Bundesgerichtshof (BGH, Urteil vom 19.11.2014, Az. IV ZR 329/14). Der Widerruf ist sehr häufig auch bei Versicherungen in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) möglich. Der Widerruf führt zu sofortigen Zahlungsansprüchen für Arbeitgeber, aber auch bisweilen bei Arbeitnehmern und ihren Gläubigern. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Dr. Konstantin von Notz. Foto © Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN/ Stefan Kaminski

Anlässlich des Safer Internet Day: Der Aktionstag erinnert an die Notwendigkeit eines aktiven Einsatzes für ein freies und offenes Internet, in dem die Daten von Unternehmen und Bürgerinnen und Bürgern geschützt sind. Datenhungrigen Unternehmen müssen deutliche gesetzgeberische Grenzen aufgezeigt werden. Ob Smart-Metering, autonomes Fahren oder die Auswertung von Gesundheitsdaten, längst liegen Pläne zur umfassenden Algorithmisierung von individuellem Verhalten in den Schubladen, die bestehende Schutzmechanismen wie das Prinzip der Einwilligung ins Leere laufen lassen und, ob in der Versicherungs-, der Finanz- oder Gesundheitswelt, das Ende unserer Solidarsystemen bedeuten. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Foto: Norbert Gisder, GT-Herausgeber

... es bedeutet Tod und Verderben, Hoffnung auf Sieg und Heroismus, Bündnisverpflichtung und Kadavertreue - die deutschen Tornados, die 2016 über Syrien fotografieren, sind Teil eines Krieges, der so nicht zu gewinnen ist. Das Foto wurde vom Sitz des WSO (Waffensystemoffiziers, der hinter dem Piloten sitzt) durch das Canopy über dem Cockpit auf den Tankertornado während eines Betankungsmanövers geschossen. Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr zur Debatte über Syrien lesen oder: Öffnet internen Link im aktuellen FensterTornado Tango - mehr über die Fliegerei im Tornado lesen

Die Proteste sind immer unüberhörbarer. Vizekanzler Sigmar Gabriel redet seinem Parteigenossen und Bundesjustizminister Heiko Maas trotzdem und öffentlich seine Ablehnung der Vorratsdatenspeicherung aus. In der Zivilgesellschaft hagelt es Widerspruch. Der DJV machte zusammen mit anderen Medienorganisationen klar, dass die Vorratsdatenspeicherung den Informantenschutz aushöhlt. Gabriel - der Pressefreiheits-Feind? Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Debatte


C. Buchholz. Foto © W. Hörnlein

Kaum hat Bundestagsmehrheit von CDU/CSU und SPD die Beteiligung der Bundeswehr am Bombenkrieg in Syrien beschlossen, werden Stimmen laut, die auch den Einsatz von Bodentruppen und eine Aufstockung der Bundeswehr fordern. Damit ist klar: Mehr Bundeswehr heißt mehr Krieg. Die Zustimmung zum Syrien-Einsatz droht zum endgültigen Dammbruch für einen unbeschränkten Einsatz der Bundeswehr im Ausland zu werden, kommentiert Christine Buchholz. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Berlin. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat beim Kraftfahrt-Bundesamt einen Antrag auf Widerruf der Typgenehmigung bzw. eine Rückrufanordnung für alle bereits zugelassenen Fahrzeuge des Modells Mercedes-Benz C220 CDi BlueTec gestellt. Halter der entsprechenden Mercedes-Fahrzeuge sollte die Einfahrt in die Umweltzonen mit sofortiger Wirkung untersagt werden sobald die Außentemperatur unter zehn Grad Celsius beträgt. In der Spitze wurden 2.250 mg NOx/km gemessen – das heißt eine 28-fache Überschreitung des Grenzwerts, der mit 80 mg/km festgelegt ist. Die Straßentests führte TNO bei Außentemperaturen von sieben bis zehn Grad Celsius durch, dies entspricht der für Mitteleuropa typischen Jahresdurchschnittstemperatur. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Fahrbericht von Norbert Gisder

C 250 Bluetec-Limousine von Mercedes-Benz. Die neue C-Klasse ist erwachsen geworden; so erwachsen, dass Mercedes seinem einstigen „Baby“-Benz heute durchaus die Zukunft anvertrauen kann. Die C-Klasse ist solide und ehrlich, Luxus ohne Protz, im vielfachen Sinn ihren Preis wert – ohne sich dabei als preiswertes Schnäppchen anzubiedern. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Norbert Gisder, Politologe, ist Herausgeber dieses Magazins.

Öffnet externen Link in neuem FensterAbgase! Die neue Wirtschafts- und Gesellschaftsserie in GT. 60 Mio. Tonnen als „Dünnsäure“ verniedlichtes Gift leitet Großbritannien nach wie vor jedes Jahr in die Nordsee. Kein Mensch weiß, wie viele Tote das verursacht. Durch Fehler in der Autotechnik von GM starben erst jüngst mehr als 100 Menschen. 900 Mio. Euro Strafe stellt die US-Administration dem heimischen Autobauer dafür in Rechnung. Und VW? Soll Milliarden an Strafe zahlen? Wofür? Wir sollten die Kirche im Dorf lassen. Öffnet internen Link im aktuellen FensterZur Serie

Mineral- und Heilquellen bedroht. Zum Frackinggesetz sagt MdB Hubertus Zdebel in einem Kommentar: 90 Prozent der deutschen Mineral- und Heilquellen wären bedroht. ... das Gefahrenpotenzial für das Grundwasser ist unterhalb von 3000 Metern nicht geringer als oberhalb. Ernsthafte Schritte gegen den Klimawandel und Fracking sind unvereinbar. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Mit eigenem Hafen. Für Boote bis 20 Meter Länge.
Garten, Veranda, Festsaal. Für große und kleine Parties.
Für Lesungen und kultivierte Landpartien.
Der Kapitäns-Klub am Berliner Stadtrand.

Gibt es Krieg? Willy Wimmer im Interview. In dem Maße, in dem sich die Menschen aus der Willensbildung zurückziehen, wächst die Gefahr. Sagt Willy Wimmer. Der CDU-Politiker hat bis 2009 höchste Staatsämter inne gehabt. mehr Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen Öffnet externen Link in neuem FensterWilly Wimmer im Interview


Kosovo - hinreisen, staunen, die Zukunft ist schon da ...


... Kosovo - Land auf dem Amselfeld

Mehr über die Schauspielerin Julia Lindig und ihr Theaterprojekt Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Prof. schlägt Edward Snowden für Friedensnobelpreis vor. Der schwedische Soziologieprofessor Stefan Svallfors schlägt den einstigen US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden für den Friedensnobelpreis vor. Durch die Auszeichnung Snowdens könne die "übereilte und schlecht durchdachte Entscheidung", den Preis an US-Präsident Barack Obama zu verleihen, wieder gut gemacht werden, heißt es. Quelle: Öffnet externen Link in neuem Fensteropen-report.de Mehr Öffnet internen Link im aktuellen Fensterüber Snowden und den internationalen Aktionstag für die Menschenrechte Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Es ist tatsächlich ein Stück Tollhaus, wenn man in einem Bundesland wie Brandenburg seinen hausreinen, gut geführten und erzogenen Hofhund im Wald nicht auch mal ohne Leine durch die Natur führen darf. Nun sind die Brandenburger von so manchem kulturamputierten Gesetz so domestiziert, dass sie dagegen kaum noch etwas unternehmen. Um so erfreulicher, dass es endlich einmal eine Initiative gibt, die den Tieren zu ihrem Recht verhelfen will. Öffnet externen Link in neuem FensterZur Petition hier klicken oder: Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

Comanche at the start of the Rolex Fastnet Race © Rolex/Daniel Forster

The glitterati of the sailing world will be in Antigua to compete in the 2016 RORC Caribbean 600. Well over 100 Olympians, World Champions, America's Cup and Volvo Ocean Race sailors will join hundreds of passionate corinthian sailors for the exhilarating 600-mile race around 11 Caribbean islands. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterread more

13.440.198 mal haben Leser im vergangenen Jahr 2015 in GT geschmökert. Sie haben vor allem Informationen, Kommentare, Feature, Debattenbeiträge etc. genutzt, die andernorts unterdrückt oder aber einfach nicht veröffentlicht worden sind. Mehr als 40 Millionen Seiten, 90 Millionen Dateien wurden aufgerufen, mehr als 100 Millionen spezifische Anfragen nach Inhalten wurden elektronisch ans Magazin gestellt und von diesem elektronisch erfasst. Die Nutzungsdauer sank gering, dafür stieg erneut die Zahl der Leser, die sich GT auf ihrem Desktop abgelegt und immer wieder aufgerufen haben: Mehr als 450.000 Menschen tun dies mittlerweile - wir nennen sie unsere "Abonnenten".

Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr 2014: 9.292.428-mal haben Leser im Jahr 2014 genau 27.881.033 Seiten im Magazin genutzt. Sie haben auf diesen Seiten 67.155.001 Dateien gelesen und dazu 73.336.371 Anfragen gestellt. Dazu haben sie sich im Schnitt knapp mehr als 10,30 Minuten pro Lesesession in GT aufgehalten.

GT. Grand Tourisme worldwide is the German Online-Magazine for political culture. With travel trends, sailing/yachting, featuring politics, economic-news, culture, car-news and tests, design, art, books, medicine, published almost in German language. Publisher: Öffnet externen Link in neuem FensterNorbert Gisder.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alle 48.000 Artikel auf 16.000 Seiten in GT, nach Ressorts geordnet, im Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndex.

------------------------------------------------------------------------------------------------------


Fotos: Hersteller

Der SL karikiert sich selbst. Die viel zu lange Frontpartie musste asiatischen und amerikanischen Geschmacksmustern entsprechen, baut sich viel zu dominant vor dem Betrachter auf. Das kompakte Heck versucht den Brückenschlag zu klassischen SL-Linien, passt halt nur so gar nicht zum Rest des Autos. Liebe Mercedes-Planer, bitte setzt Euch für die nächste Generation nicht unter Druck. Macht einen tollen Roadster aus dem Nachfolger. Rank und schlank. Und Leicht. Vielleicht gar „Super Leicht“? Feuilleton von Bernd Conrad Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

SL - ein Traumwagen. Foto: Neuenburg

Die andere Meinung. Im Mercedes SL 400 Roadster auf Traumstraßen unterwegs. im Mercedes SL400 von Liechtenstein nach Lech und in die Wachau. In einem traumschönen Wagen. Eigentlich meint der Begriff "Roadster" ein Auto mit Steckscheiben und Segeltuch-Verdeck. Das ist lange her. Aber immerhin war der erste Mercedes SL ein kerniger Zweisitzer mit sportlichem Sechszylinder und einfachem Falt- Verdeck. Im Laufe der Jahre wurde der SL immer komfortabler, das Verdeck immer anspruchsvoller bis hin zum ab 2001 gebauten Roadster mit versenkbarem Hardtop. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


GT-Autorin Solveig Grewe berichtet auf ihre ganz eigene Art von dem Erlebnis Automobil.

Für trainierte Radfahrer, Autoenthusiasten und ambitionierte Wanderer ist der Mont Ventoux eine ganz besondere Herausforderung. Schon von weitem sichtbar, ragt der kahle Kegel im Süden Frankreichs einsam über die Ebene. Mehr als 1600 Höhenmeter sind es vom Fuß bis zum Gipfel. 225 PS treiben den mehr als zwei Tonnen schweren Volvo XC 90 mühelos voran. Die schmale Straße ist übersät mit Sprüchen und Markierungen der Tour de France 2013. Report von Solveig Grewe - mit Fotos von Craig Pusey. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Nach England und Spanien reisen schön und gut. Aber nur, um dort die ekelhaftesten Schlammpisten des Landes abzurutschen? Absurd. Oder doch nicht? Im Range Rover Evoque des neuen Modelljahrgangs 2016 macht es schon Spaß. Das müssen wir zugeben. Und freuen uns über Bilder, die zeigen, was dieser Geländebär alles kann. Öffnet internen Link im aktuellen Fensteranschauen und staunen

Der Motor unserer Katze hat 3.0 Liter Hubraum. Dabei ist der Sound des V6 Bi-Turbo Diesel mit 300 PS (221 kW) schon ein Genuss. Wer den Jaguar nun auch noch richtig liebt, wird bei einem Drehmoment von 700 Nm keinen Konkurrenten zu fürchten haben. Ob Stern oder Doppelniere, Stier oder vier Ringe, diese kleine Engländerin hat nur eine Konkurrentin. Eine andere kleine Engländerin. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Autos von Seat machen einfach mehr Spaß: Heute ist es der neue Ibiza, den ich fahren darf. Vom Steinplatz in Charlottenburg über Hennigsdorf und das westliche, Berliner Umland bis hinab zu den Wannsee-Terrassen. Der Inselschreck aus Spanien, der schönster Stadtfloh von Seat, ist genau das richtige Auto für so eine Spritztour. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Peter Schreyer, der Stardesigner, der einst europäische Autos zu internationalen Kultikonen hochgestylt hat, konnte mit dem Sorento einen Koreaner so europäisch, so erfolgreich designen und dann auch noch technisch umsetzen, dass dagegen viele der deutschen Wettbewerber wie Plagiate einstiger Plastikbomber von der Halbinsel zwischen japanischem und gelbem Meer dastehen. Fahrbericht aus einem Kia Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Wer diesen Wagen sieht, spricht bitte sofort den Fahrer an und fragt, ob das der Porsche von Opel sei. Hat er den richtigen erwischt, wird ihm der Fahrer eine Visitenkarte - oder wenigstens den Namen - abnehmen und ein gutes Buch überreichen: "Deutschland, scheinheilig Vaterland", den Polit-Klassiker von Norbert Gisder, dem Herausgeber dieses Magazins. Die ersten 100, die den Fahrer ansprechen, gewinnen! Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Skoda Fabia mit Dreizylinder-Basismotor.

Für knapp 10.000 Euro findet man dieses kleine, schnittige und genügsame Auto im Handel als Schräghecklimousine – als Combi ab ca. 10.700 Euro, wenn man nicht direkt beim Hersteller kauft … Wer darauf Wert legt, zahlt etwas mehr, hat ab ca. 11.700 Euro aber eine bessere Garantie. Sagt der Hersteller. Immer Serie ist das sehr gute Handling des Fabia. Wer einsteigt hat ein vollwertiges Auto, Spitzenklasse in seinem Segment. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Das Antriebskonzept ist so innovativ wie einzigartig: An Vorder und Hinterachse sorgt je ein 82-PS-Elektro-Motor (je 60 kW) für den reinelektrischen Vortrieb des allradgetriebenen Salon-Offroaders. Nahezu lautlos bis 120 km/h über die Piste; oder selbst steile Böschungen hinan oder hinab und übern Acker dem Stau entfliehen; das ist überhaupt kein Problem, sondern eher eine stille Freude. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Volkswagen Passat Variant 4Motion 2,0 176 kW (239 PS) TDI mit 7-Gang DSG-Automatikgetriebe.

Es ist die achte Generation. Es ist die hochwertigste obere Mittelklasse auf dem Markt. Es ist der Kombi mit den meisten Superlativen. Und endlich wieder der alte Kumpel mit Kanten und Konturen, dessen ebenfalls kantigen Urahn ich schon bei meiner ersten Paris-Fahrt fast ebenso geliebt habe wie meine damalige Schulfreundin und Begleiterin Babsi. Fahreindrücke von Norbert Gisder aus dem Öffnet internen Link im aktuellen FensterVolkswagen Passat Variant 4Motion 2,0 176 kW (239 PS) TDI 

Der neue Mondeo und andere Aussichten. Zwischen Kaltenbrunn und Neumünster konnte sich GT bei ersten Testfahrten valide Eindrücke vom neuen Mondeo, aber auch vom Focus, Fiesta und Kuga machen. Ausführliche Fahrberichte schon bald. Hier ein Gespräch mit Reinhard Zillessen, Direktor Marketing, Frontmann der Ford-Werke in Köln, dem deutschen Autobauer mit den amerikanischen Genen - oder umgekehrt? ... Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Fiat 500X - geht durchs Gelände wie niX. Die Böschung auf dem Testtrail im Piemont ist brutal steil und durch die Regenfälle der vergangenen Wochen seifig und rutschig. Dem geräumigen Crossover unter meiner Knute macht das niX. Erster Fahreindruck von Norbert Gisder Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

MPC-Herbsttreffen in der Mercedes-Welt am Salzufer. Das Erstaunliche an der Evolution ist, dass sie lange Zeiträume in Anspruch nimmt – und doch keinen einzigen, keinen noch so winzigen Entwicklungsschritt in noch so ferner Vergangenheit vergisst. Alles bleibt, irgendwie, und wird zum Prüfstein der Gegenwart für Möglichkeiten von Morgen. Das macht die Frage so interessant: Quo vadis, mobile Welt. In der Mercedes-Welt am Salzufer geht diese Evolution viel weiter zurück als die 14 Jahre, in denen dieses größte Autohaus Deutschlands am Charlottenburger Tor seinen Sitz hat. Aber woran liegt das? Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Computer denkt und lenkt - Audi Autonomous Driving Cup. Wenn Studenten der besten Universitäten und Hochschulen Deutschlands gemeinsam mit Ingenieuren von Audi Auto spielen, dann hat diese Gaudi fortan einen Namen: Audi Autonomous Driving Cup. Nach Siegerehrung zur Premiere kann man sagen: Audi hat eine neue Marke kreiert. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Irre? Mit bis zu 240 km/h über die Rennstrecke - fahrerlos. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Für seinen neuen Erotikkalender hat sich Liqui Moly einen beziehungsreichen Ort ausgesucht: die Maxhütte in der Oberpfalz. 14 Models tummeln sich in dem stillgelegten Stahlwerk. Wir sehen Staub, Rost und Schlacke, Vergangenheit, Verfall. Dazwischen Öffnet internen Link im aktuellen Fensterglühendes Eis der Blicke und Reize ...

Chefwagen-Komfort mit Kombi-Nutzwert - der Skoda Superb. Wer Kombi fährt, braucht keinen Luxus. Es reicht die Zuverlässigkeit eines geräumigen Lastesels, sagte man früher. Heute ist das anders: Der Skoda Superb Kombi etwa hat den Chefwagen-Komfort der Oberen Mittelklasse - und den Nutzwert einer langen Praline. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Unser VW-Bus war der Transporter ins Abenteuer: Es gibt Momente, in denen ist man plötzlich wieder Kind. Erinnerungen von Norbert Gisder bei einer Fahrt mit dem neuen T5. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Kia Optima 2.0 CVVL Spirit – der Langstreckenläufer
Das schönste Cabriolet, das man für Geld kaufen kann: Lancia Flavia.
Und das Modernste: Opel Cascada Turbo. Auch bei hohen Tempi kein Ballooning. F.: Gisder

Expo in Südkorea - und Deutschland gewinnt Gold. Es waren hektische Monate im Süden der südkoreanischen Halbinsel: Millionen Gäste besuchten die Expo-Stadt Yeosu und ein modernes, weltoffenes Gastgeberland. Allein den deutschen Pavillion besuchten mehr als 430.000 Menschen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen 

Berlin. Glienicker Brücke. Der Thriller um Natan Sharansky.


Ironie der Geschichte: Kommunisten haben die Glienicker Brücke im Kalten Krieg „Brücke der Einheit“ genannt. Just jene Einheit wurde im Moment des Untergangs der kommunistischen Machthaber von einst Wirklichkeit. Heute vor 26 Jahren fand der letzte Agentenaustausch statt. Drei Mal seit 1962 hatten UdSSR und USA dort ihre Spione "heim" geschickt.

Atlantische Winterreise - Abenteuer am Golf von Biscaya.

Aachen, Dieppe, La Rochelle, Royan, Arcachon, Biarritz und San Sebastian hießen die Stationen der GT Winterreise. Foto: Norbert Gisder

Stuttgart 21 minus - der vergessene Bahnhof ...

Zeit, sich zu Öffnet internen Link im aktuellen Fenstererinnern ...  Lesen Sie auch: Öffnet internen Link im aktuellen FensterDas Buch zu Stuttgart 21

Der alte Stuttgarter Kopfbahnhof - das letzte große Bauprojekt des Kaiserreiches. Foto: Norbert Gisder
Der alte Kopfbahnhof - letztes Großprojekt des Deutschen Kaiserreiches. Foto: Gisder

Die ideale Reiseapotheke: Alles, was Sie dabei haben sollten.

Und das Beste: Wenn Sie etwas vergessen haben sollten, in GT können Sie es auch unterwegs nachlesen. Wie die ideale Reiseapotheke aussieht, hat Theresia Blattmann (Foto links) für Sie aufgeschrieben. Die Ärztin und GT-Autorin ist selbst als Reisejournalistin oft auf Achse. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Schlammsau und Dressman: Geländerowdies im Vergleich

Öffnet internen Link im aktuellen FensterJeep Wrangler Unlimited           Öffnet internen Link im aktuellen FensterSubaru Forester                      Öffnet internen Link im aktuellen FensterIveco Massif

 

Usedom - eine romantische Winterreise. Die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin auf Usedom, die Bernsteinbäder Zempin und Ückeritz, Tauchturm und Seebrücke Zinnowitz ... die zweitgrößte, deutsche Insel hat in der nebeldunklen kalten Jahreszeit fast noch mehr Reiz als im blechlawinenbelagerten Sommer. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterromantische Winterreise.

Kykladen-Logbuch - Griechenland gegen den Wind. Von Santorin nach Piräus. Ein Überführungstörn mit drei Anfängern. Eine Woche Lernen, Segeln und Genießen zwischen den Inseln Santorin und Kea. Opens internal link in current windowMehr im Logbuch - und mehr als 1000 Fotos in elf Galerien über die schönsten Inseln der Kykladen.

Mädchen vom Indianerstamm der Yaguar. Foto: Wieland Meier

Abenteuer extrem. Es gibt sie noch: Forscher, die - wie weiland Alexander von Humboldt - das wirklich Unbekannte suchen. Einer von den wenigen, die sich solche Extremtouren zutrauen, ist Wieland Meier. Der GT-Autor erzählt in seinem Bericht aus dem peruanischen Amazonas-Tiefland, wo er einen Indianerstamm besucht hat. mehr

Wenig Fortune, unklares Profil - Coca-Cola kippt auch mit Life in Ungnade der Verbraucherschützer. Nach Ablehnung selbst der Weihnachtstrucks durch immer mehr Kinder hat Coca-Cola auch mit seiner Sommerbrause keine Feiersause ... ganz im Gegenteil: Verbraucherschützer nehmen das "Life" genannte, grüne Gesöff aufs Korn. Urteil: Weiterhin ein Reinfall, ungesund und ... Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

GT Backlinks

Alles zum Segeln "http://www.segelsuche.de

Weitere Backlinks auf Seiten, die ihrerseits auf GT verlinken

Jetzt bookmarken:Mister Wongask.comblinklistblogmarksdel.icio.usdigg.comFark.comFeed me links!FolkdFurlgoogle.comhype it!LinkaGoGoLinkaARENAlive.comnetvouzoneviewRedditstumbleupon.comTechnoratiWebnewsYahooMyWebYiggIt

Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide

Magazin, Leser, Gisder, Deutschland, Norbert, Monat, Fracking, Berlin, Snowden, Menschen, Edward, Artikel, Bundesregierung, Kommentar, Königs, Nachrichten, Fotos, Wusterhausen, Bosco, Dorfstraße, Julia, Banner, Kablow, Ziegelei, Reportagen, Ebola, Kultur, Internet, Kapitäns, Winterreise, Brandenburg, Journalismus, Mobilität, Reisen, Politik, Zugriffe, Energien, Abenteuer, Hilfe, Glück, Schritt, Kykladen, Skandal, Polen, Israel, Logbuch, Santorin, Spende, Gutachten, Soros, Marketing, Verlag, Redaktion, Gäste, Millionen, Index, Yeosu, Partner, Konstantin, Spenden, Südkorea, Inhalten, Gabriel, Griechenland, Schicken, Grand, Politische, Wissenschaft, Politiker, Publisher, German, Zahlen, Steuern, Vergleich, Geschichte, AdiroIntext, Schauspielerin, Segeln, Dezember, Lesern, Autos, Schlachtfelder, Expedition, Hochschulen, Usedom, Seite, Wünschen, Inseln, Schutz, Friedensnobelpreis, Lindig, Westflandern, Deutschen, Werbepartner, Ypern, Hendricks, Monate, Reiseapotheke, Theresia, Blattmann