Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

Neue Golf-Produkte

GT in Zahlen:

Mehr als 350 Autoren berichten aus 194 Ländern; 700.000 Leser im Monat finden auf 19.000 Seiten ca. 50.000 Artikel über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

Liebe Leser,

guter Journalismus kostet Geld; dafür sind Sie mit einer Spende Teil der Gemeinschaft, die sich für die Freiheit des Wortes einsetzt: Wenn Sie uns also helfen wollen, schicken Sie GT eine Geldsumme, die Sie nicht schmerzt - und die GT unterstützt.

Herausgeber-Konto von

RNG, Norbert Gisder

IBAN

DE09100700240603798002

Stichwort: Spende für GT

BI KW e.V.

BI zur Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen: Gegen die Mauer vor einem Weg von der Friedensaue zum Krüpelsee. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  lesen.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Nahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. lesen

Kirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte. lesen

Aus den Universitäten und Hochschulen. lesen

Libyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. lesen

Kosovo, der jüngste Staat in Europa - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. lesen 

China Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. lesen

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. lesen

Messen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. lesen

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Erdogan stoppen: Zur Behauptung des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, tatsächlich jedoch lediglich die Kurden zu bekämpfen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Gysi und Sevim Dagdelen in ihren Kommentaren. lesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Akquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

GT, Verlagsleitung, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT wird von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Drei Jahre in Folge wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Dauerstreit und Debatte in GT

Coca-Cola - Aus für 550 Familien
Syrien und der Krieg
TTIP - der Verrat
Jan Böhmermann - der Verrat II
Fracking - der Verrat III
SPD - der Chef-Umfaller
Paris - alles gut?
Gentechnik: lecker!
Wider den Leinenzwang
Menschenrechte
Verletzungen
Geheimdienste 

Liebe Leser,

mehr als 490.000 Mal hatten Leser mit Ihrem "Like" Zustimmung zu einzelnen Artikeln und/oder zu GT insgesamt bekundet. Wir nennen diese Leser Abonenten. Doch den Facebook-Button - bis Mai 2018 in GT auf der Startseite sowie hinter jedem Artikel angeboten - haben wir im Zusammenhang mit der DSGVO-Diskussion 2018 abgeschaltet. So soll über diesen Weg kein Leser durch diesen Button unwillentlich Daten an Facebook senden. Lediglich noch auf der GT-Firmenseite bei Facebook selbst können Leser für GT stimmen - und tun das bitte auch.

Am besten gleich hier und jetzt

Das neue Buch: "Glück im Schritt"

 

Die Neuauflage der Prosa-Klassiker von Norbert Gisder. Mit der Geschichte „Die Maske der Schönen“, der Novelle „Mars ruft Venus“ und dem Roman „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ hat Norbert Gisder der Deutschen Belletristik drei große, schillernde Werke hinzugefügt, die in jedem ernst zu nehmenden, deutschen Feuilleton Beachtung gefunden haben. In einer Sonderedition gibt die Reihe GT-E-Books für Leser dieses Magazins alle drei Prosastücke in einem Sammelband unter einem schillernden, vieldeutenden Bild neu heraus. „Glück im Schritt“ lautet der metapherndichte Titel. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

 

Schon bei einer Spende ab 10 Euro erhalten Sie alle drei Bücher im Gesamtwert von über 42 Euro in einem übersichtlichen Sammelband als E-Book. Nach Überweisung der Spende erhalten Sie eine PDF-Datei des Werkes von Norbert Gisder zugesandt.

Norbert Gisder, "Glück im Schritt", Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Edition GT-E-Books, 523 Seiten, 10,00 Euro. mehr lesen

Stehen Sie hinter GT. Und seien Sie sicher, dass jeder Euro ausschließlich für die Recherchen und werthaltigen Journalismus im Magazin GT verwendet wird.

Gasthaus "Zur Byttna" - Straupitz im Oberspreewald

Das Gasthaus "Zur Byttna" an der Cottbuser Straße 28 in Straupitz hat einen eigenen, einen ganz unverwechselbaren Charme. Das liegt sicherlich an den Köchen, die beste Wildgerichte zaubern, den Beilagen das gewisse Etwas bei-zaubern und Arrangements präsentieren, bei denen schon der Anblick zu einer kulinarischen Kostbarkeit wird. Kein Wunder, dass die Gäste Anfahrten aus Berlin und Dresden nicht scheuen. Und wer nach dem Festmahl im Oberspreewald noch einen Tag bleiben will, dem helfen die Gästehäuser des schönsten Dorfes im Osten. lesen

Sie sind hier:  » Politik

Gedanken zum globalen Aktionstag der Kapitalismuskritiker

Von Wolfgang Effenberger
16.10.2011

Unter dem Motto "Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!" riefen zum 15. Oktober 2011 System- und Kapitalismuskritiker zur globalen Demo auf.

Wie in anderen Städten, weltweit über tausend, folgten auch in München viele Politikverdrossene dem Aufruf. "ECHTE DEMOKRATIE JETZT - MÜNCHEN EMPÖRT EUCH" am 15. Oktober"

Vor dem Karlstor drängten sich junge wie ältere Demonstranten beiderlei Geschlechts, um eine wahre Demokratie zu verlangen. Sie kamen aus der Mitte der Gesellschaft und ihre selbstgefertigten Transparente verrieten, dass sie ihr Anliegen ehrlich meinten.

Darunter sogar ein Vertreter des "Bundes Katholischer Ärzte“. Hier wurde der ärztliche Protest gegen ungeregelten Finanzkapitalismus ausgesprochen und die Beachtung der Menschenwürde im Medizinbetrieb und in der Bioethik gefordert.

Ständig lösten sich auf dem Rednerpodium Demonstranten aller Altersschichten ab, und gaben ihrem Protest Ausdruck. Hier wurde die gesamte Breite eines demokratischen Spektrums deutlich: von der Forderung nach mehr Liebe in der Gesellschaft bis hin zur Schmähung des Papstes: „Einmal Hitlerjunge – immer Hitlerjunge“.

Unter den Organisatoren sind auch die Globalisierungskritiker von Attac, die auch in München mit einem Stand vertreten waren.

Vorbild der Demonstrationen ist die amerikanische Protestbewegung «Occupy Wall Street» («Besetzt die Wall Street»), die sich gegen das Finanzsystem und große Teile der Bankenwelt wendet. "Occupy Wall Street" begann vor etwa einem Monat als kleinere Protestbewegung in New York, seither hat sie dort Tausende Menschen mobilisiert und weltweit Beachtung gefunden.(1) Am 6. Oktober hielt die kanadische Journalistin und Autorin der Bücher "No Logo" und "Die Schock Strategie" bei "Occupy Wall Street" in New York eine Rede.

Darin ging Naomi Klein auf die ideale Zeit einer konzernfreundlichen Politik ein: Genau dann, wenn die Menschen in Panik geraten und verzweifelt sind.

Dann lassen sich Privatisierung von Bildung und von Sozialversicherung, Kürzung öffentlicher Dienstleistungen sowie die letzten Beschränkungen für die Macht der Konzerne durchdrücken. Das würde Mitten in der Wirtschaftskrise auf der ganzen Welt geschehen.

Und es gibt nur eines, so Naomi Klein, was diese Taktik aufhalten kann: „die 99 Prozent. Und dass diese 99 Prozent auf die Straßen gehen von Madison bis Madrid um zu sagen: "Nein. Wir werden nicht für eure Krise zahlen."”(2)

Neben Naomi Klein hat sich auch der amerikanische Enthüllungsjournalist Webster G. Tarpley in diesem Sinne geäußert.(3)

Neben der Wall Street bleibt auch die City of London nicht verschont. Auch dort wenden sich die Proteste gegen das globale Finanzsystem. Hier nennt sich die Protestbewegung "UK Uncut". Für sie ist die Besetzung des Finanzplatzes im Herzen Londons Teil einer "globalen Bewegung für echte Demokratie", um soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit einzufordern.(4)

Mit grenzwertigen populistisch-demagogisch eingefärbten Forderungen versuchten Politiker aller Couleur sich an die Spitze der Bewegung zu stellen.

So verlangte der SPD-Haushaltsexperte Carsten Schneider, dass dieses Mal der Staat aber auch eine Mitsprache erhalten müsse. Außerdem müssten „die Bankvorstände Gehaltseinbußen hinnehmen und gewinnabhängige Zuschläge (Boni) höher besteuert werden.“(5)

In das gleiche Horn blies auch FDP-Fraktionsvize Florian Toncar, der sich ebenfalls für eine Obergrenze der Bankergehälter aussprach.

Vorneweg marschierte der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir. Er sagte der "Bild"-Zeitung, „wenn Banken mit Steuergeldern gerettet werden, muss für die Vorstände und andere Mitarbeiter selbstverständlich eine Obergrenze für Gehälter gelten.“(6) Ebenso müssten Bonus-Zahlungen und Gewinnausschüttungen ausgeschlossen sein, bis die Staatshilfe zurückgezahlt ist.

Noch nie waren die politischen Eliten in Deutschland derart vom Volk abgehoben wie heute. Noch nie haben sie in derart extremer, devoter, schleimend-heuchlerischer und korrupter Weise fremden Interessen gedient. 

Kein Wunder, ist doch ÖzdemirGründungsmitglied desEuropean CouncilonForeign Relations. Eine elitäre "Denkfabrik". Hauptsponsor ist der Milliardär und Megaspekulant George Soros – Gründer und Vorsitzender des umstrittenen "Open Society Institutes". Bei einem derartigen Umgang wundert es nicht, den Namen Cem Özdemir auf der Einladungsliste der Bilderberger von 2009 zu finden.(7) Özdemir ist ein in der Wolle gefärbter Transatlantiker. Im Zusammenhang mit der Bonusmeilenäffäre im Juli 2002 musste er als Bundestagsabgeordneter zurückgetreten. Trotzdem konnte er im gleichen Jahr zum »Global Leader for Tomorrow« avancieren. Als Mitglied der elitären "Atlantik-Brücke"(8) ist der Grünen-Vorsitzende somit Handlanger des von den Protestlern geschmähten Systems. Mit Politikern seines Schlages ist die geforderte ethische Revolution nicht zu machen!

In einem bemerkenswerten Artikel hinterfragt Oliver Janich, ob die Opposition der Neuen Weltordnung nicht bereits von den System-Handlangern unterlaufen ist. Er zeigt auf, wie dieses Usurpationsspiel einer ursprünglich wahrhaftigen Bürgerbewegung immer wieder funktioniert – und so berechtigte basisdemokratische Forderungen in Kanäle gelenkt werden, die den wirklich Verantwortlichen nicht mehr weh tun.

Janich erklärt, warum der Mainstream die wahrhaft unabhängigen Demos gegen die EUR-"Rettungsschirme", deren realistische Ursachenforschung und deren sinnvolle Forderungen monatelang konsequent ignoriert hat.

So verwunderte am 13. Oktober 2011 der Auftritt eines erst 20-Jährigen Demo-Initiators, der hier für seine erst in der Zukunft stattfindenden Protest-Veranstaltung werben durfte. Mit einfühlsamen Worten und einer geschliffenen Rhetorik erhielt der junge Mann starken Beifall. Doch dem Verfasser kamen Zweifel und er fühlte sich an Auftritte von Scientologen erinnert. Dagegen werden die Anti-Euro-Demos von der Partei der Vernunft ignoriert, ebenso wie die Ron-Paul-Bewegung in Amerika. Warum, fragt Janich und gibt die Antwort: “ Weil es dort um das eigentliche Problem geht: das Zentralbanksystem, das Kartell der Großbanken. Die Bankster haben soviel Angst vor der Abschaffung des Kartells, dass sie sich ihre eigene Opposition gezüchtet haben.“(9)

Zweifler an den Zielen der Veranstalter traf der Verfasser auch vor dem Karlstor. 

Junge Leute drückten auf originelle Art ihre Zweifel an den wahrhaftigen Zielen der Veranstalter aus.

Mit Sektflaschen in der Hand und Aufrufen wie "Scheiss Hippies" hoben sie sich vom Rest der Glaubensgemeinschaft ab.

Mitten unter den Demonstranten hat der Verfasser das aufrichtige Anliegen und die Wahrhaftigkeit gespürt.

Nun ist zu wünschen, dass den Protestierenden die ethische Revolution gelingt. Für eine wahrhaft demokratische Gesellschaft, die Menschlichkeit über wirtschaftliche Interessen stellt.

Das werden jedoch westliche Geheimdienste sowie Netze, denen die demokratische Legitimation fehlen, wie die International Crisis Group, das European Council on Foreign Relations, die Bilderberger, die Trilaterale Commission und das Open Society Institute von George Soros zu verhindern versuchen.

In Ägypten dürfte es ihnen gelungen sein. Das gilt es heute zu verhindern.


Anmerkungen.

1) Kapitalismuskritiker gehen auf die Straße vom 15. Oktober 2011 unter www.zeit.de/news/2011-0/15/soziales-kapitalismuskritiker-gehen-auf-die-strasse-15084806

2) Stelling, Tom: Das Wichtigste in der Welt jetzt: Naomi Klein bei Occupy Wall Street vpm 9. Oktober 2011 unter www.echte-demokratie-jetzt.de/2011/10/das-wichtigste-was-es-gibt/

3) Tarpley, Webster G.: Mere Protest is for Wimps; Revolutionaries Are Into Taking Power — How Occupy Wall Street Can Create a General Strike to Dump Obama, in Press TV vom 8. Oktober 2011

4) Protests Against Financial System To Spread To London

First Posted: 15/10/11 07:46 GMT Updated: 15/10/11 07:53 GMT

www.huffingtonpost.co.uk/2011/10/15/protests-against-financia_n_1012115.html

5) Kapitalismuskritiker gehen auf die Straße vom 15. Oktober 2011 unter www.zeit.de/news/2011-10/15/soziales-kapitalismuskritiker-gehen-auf-die-strasse-15084806

6) BILD MÜNCHEN vom 15. Oktober 2011, S. 2

7) Effenberger, Wolfgang: "Zunächst verstörte Köhler nur die Heuchler und danach die ganze Republik" Online-Flyer Nr. 252  vom 02.06.2010 unter http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=15217

8) Hier finden sich Politiker des gesamten Parteienspektrum, Meinungsmacher (wie BILD-Chefredakteur Kai Diekmann), Wirtschaftsbosse wie etwa Dr. Thomas Enders von EADS (Hochtechnologie, Luft- u. Raumfahrt, Rüstungsindustrie), Banker (z. B. Hilmar Kopper, ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender Deutsche Bank, DaimlerChrysler, Bayer), Militärs (ehemaliger Bundeswehr Generalinspekteur und Vorsitzender des NATO-Militärausschusses Klaus Naumann)

9) Janich, Oliver: Occupy Wall Street: Die künstliche Opposition der Neuen Weltordnung vom 15. Oktober 2011 unter http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/oliver-janich/occupy-wall-street-die-kuenstliche-opposition-der-neuen-weltordnung.html;jsessionid=E64865A86B8DB8DCFF403F499E327D77

Hier zwei neue Bücher von Wolfgang Effenberger unter dem Titel:

"Das amerikanische Jahrhundert"

Teil 1 Die verborgenen Seiten des Kalten Krieges

Teil 2 Wiederkehr des Geo-Imperialismus?

http://www.grin.com/de/e-book/170290/das-amerikanische-jahrhundert-teil-1

und

http://www.grin.com/de/e-book/170969/das-amerikanische-jahrhundert-teil-2


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide

Oktober, Street, Occupy, Kapitalismuskritiker, Naomi, Protest, Janich, Gesellschaft, Demonstranten, Protestbewegung, Forderungen, Bewegung, Opposition, System, Demokratie, Verfasser, Finanzsystem, Vorsitzende, Politiker, Grünen, Menschen, Obergrenze, London, Politik, Interessen, Prozent, Webster, Bücher, Tarpley, Mitten, Gedanken, Zweifel, Demos, Weltordnung, Zielen, Veranstalter, Wolfgang, Effenberger, Straße, Oliver, Revolution, Relations, Foreign, Council, Soros, Vorsitzender, Bilderberger, Society, European, George, Aktionstag, München, Hitlerjunge, Beachtung, Anliegen, Karlstor, MÜNCHEN, Städten, Junge, Leute, Zweifler, Kartells, Bankster, Abschaffung, Sektflaschen, Großbanken, Angst, Hippies, Legitimation, Netze, International, Crisis, Trilaterale, Group, Geheimdienste, Menschlichkeit, Kartell, Scheiss, Glaubensgemeinschaft, Wahrhaftigkeit, Protestierenden, Aufrufen, Antwort, Rettungsschirme, ECHTE, Ursachenforschung, Auftritt, Initiators, Mainstream, Verantwortlichen, Handlangern, DEMOKRATIE, Usurpationsspiel, Bürgerbewegung, Kanäle, Zukunft, Veranstaltung, Vernunft, Partei, Amerika