Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

Neue Golf-Produkte

GT in Zahlen:

Mehr als 350 Autoren berichten aus 194 Ländern; 700.000 Leser im Monat finden auf 19.000 Seiten ca. 50.000 Artikel über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

Liebe Leser,

guter Journalismus kostet Geld; dafür sind Sie mit einer Spende Teil der Gemeinschaft, die sich für die Freiheit des Wortes einsetzt: Wenn Sie uns also helfen wollen, schicken Sie GT eine Geldsumme, die Sie nicht schmerzt - und die GT unterstützt.

Herausgeber-Konto von

RNG, Norbert Gisder

IBAN

DE09100700240603798002

Stichwort: Spende für GT

BI KW e.V.

BI zur Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen: Gegen die Mauer vor einem Weg von der Friedensaue zum Krüpelsee. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  lesen.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Nahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. lesen

Kirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte. lesen

Aus den Universitäten und Hochschulen. lesen

Libyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. lesen

Kosovo, der jüngste Staat in Europa - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. lesen 

China Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. lesen

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. lesen

Messen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. lesen

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Erdogan stoppen: Zur Behauptung des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, tatsächlich jedoch lediglich die Kurden zu bekämpfen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Gysi und Sevim Dagdelen in ihren Kommentaren. lesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Akquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

GT, Verlagsleitung, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT wird von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Drei Jahre in Folge wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Dauerstreit und Debatte in GT

Coca-Cola - Aus für 550 Familien
Syrien und der Krieg
TTIP - der Verrat
Jan Böhmermann - der Verrat II
Fracking - der Verrat III
SPD - der Chef-Umfaller
Paris - alles gut?
Gentechnik: lecker!
Wider den Leinenzwang
Menschenrechte
Verletzungen
Geheimdienste 

Liebe Leser,

mehr als 490.000 Mal hatten Leser mit Ihrem "Like" Zustimmung zu einzelnen Artikeln und/oder zu GT insgesamt bekundet. Wir nennen diese Leser Abonenten. Doch den Facebook-Button - bis Mai 2018 in GT auf der Startseite sowie hinter jedem Artikel angeboten - haben wir im Zusammenhang mit der DSGVO-Diskussion 2018 abgeschaltet. So soll über diesen Weg kein Leser durch diesen Button unwillentlich Daten an Facebook senden. Lediglich noch auf der GT-Firmenseite bei Facebook selbst können Leser für GT stimmen - und tun das bitte auch.

Am besten gleich hier und jetzt

Das neue Buch: "Glück im Schritt"

 

Die Neuauflage der Prosa-Klassiker von Norbert Gisder. Mit der Geschichte „Die Maske der Schönen“, der Novelle „Mars ruft Venus“ und dem Roman „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ hat Norbert Gisder der Deutschen Belletristik drei große, schillernde Werke hinzugefügt, die in jedem ernst zu nehmenden, deutschen Feuilleton Beachtung gefunden haben. In einer Sonderedition gibt die Reihe GT-E-Books für Leser dieses Magazins alle drei Prosastücke in einem Sammelband unter einem schillernden, vieldeutenden Bild neu heraus. „Glück im Schritt“ lautet der metapherndichte Titel. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

 

Schon bei einer Spende ab 10 Euro erhalten Sie alle drei Bücher im Gesamtwert von über 42 Euro in einem übersichtlichen Sammelband als E-Book. Nach Überweisung der Spende erhalten Sie eine PDF-Datei des Werkes von Norbert Gisder zugesandt.

Norbert Gisder, "Glück im Schritt", Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Edition GT-E-Books, 523 Seiten, 10,00 Euro. mehr lesen

Stehen Sie hinter GT. Und seien Sie sicher, dass jeder Euro ausschließlich für die Recherchen und werthaltigen Journalismus im Magazin GT verwendet wird.

Gasthaus "Zur Byttna" - Straupitz im Oberspreewald

Das Gasthaus "Zur Byttna" an der Cottbuser Straße 28 in Straupitz hat einen eigenen, einen ganz unverwechselbaren Charme. Das liegt sicherlich an den Köchen, die beste Wildgerichte zaubern, den Beilagen das gewisse Etwas bei-zaubern und Arrangements präsentieren, bei denen schon der Anblick zu einer kulinarischen Kostbarkeit wird. Kein Wunder, dass die Gäste Anfahrten aus Berlin und Dresden nicht scheuen. Und wer nach dem Festmahl im Oberspreewald noch einen Tag bleiben will, dem helfen die Gästehäuser des schönsten Dorfes im Osten. lesen

Sie sind hier:  » Messe und Event » ITB Berlin

ITB 2010 - ausgebucht!

PM GT Norbert Gisder
10.03.2010

Die ITB Berlin ist erneut ausgebucht. Vom 10. bis 14. März 2010 zeigen mehr Aussteller aus als je zuvor Produkte und Dienstleistungen, die die gesamte Wertschöpfungskette der internationalen Reiseindustrie repräsentieren.

11.127 ausstellende Unternehmen (2009:11.098) aus 187 Ländern belegen das komplette Messegelände mit 26 Hallen auf 160.000 Quadratmetern. „In Zeiten knapper Marketingbudgets hat der weltweite Marktführer ITB Berlin einen klaren Wettbewerbsvorteil“, so Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin. „Wir sind stolz, dass wir bei den Ausstellerzahlen noch einmal zulegen konnten. Zudem zeigt die ITB Berlin mit neuen Segmenten und neuen Ausstellern, dass sie Trendsetter und Meinungsführer ist.“

Reiseindustrie gewinnt neuen Schwung

Zum Auftakt der 44. ITB Berlin stehen die Zeichen für die Reisebranche gut. Europaweit erholt sich die Nachfrage wie Zahlen des aktuellen Tourismusvertriebspanels von GfK zeigen. Auch die Aussteller blicken nach vorne und investieren in einen erfolgreichen Messeauftritt. Südafrika, Ägypten, Malaysia, England, Italien, die Balearen, Hamburg, Bremen und Singapore Airlines kommen mit neuen Ständen nach Berlin. Emirates verpasst seiner rotierenden Kugel eine komplett neue Außenfassade und feiert mit dem neuen Standdesign Weltpremiere auf der ITB Berlin. Auch die sogenannten Doppelgeschosser erfreuen sich wachsender Beliebtheit: Malaysia hat aufgestockt, die Dominikanische Republik präsentiert sich auf zwei Ebenen und auch Turkish Airlines, Rixos Hotels und der neue Aussteller Harleqin Hotels, eine Luxus-Hotelgruppe aus der Karibik, bauen nach oben aus.

ITB Berlin als Pionier: Mobile Travel Services

Der Markt mobiler Internetdienstleister entwickelt sich in atemberaubendem Tempo. Die ITB Berlin gibt ihnen als erste Messe der Reisebranche eine eigene Plattform. Mit dem Segment „Mobile Travel Services“ in Halle 7.1.c bietet sie im Ausstellungsbereich einen kompakten Überblick und mit Vorträgen und Präsentationen auf einer Bühne ergänzende Informationen, u.a. von Air Berlin, Avis Autovermietung, der Deutschen Bahn, HRS, Microsoft Deutschland, Netbiscuits, TOURIAS Mobile oder Sabre Holdings. Das mobile Segment, das noch vor Monaten in den Kinderschuhen steckte, präsentiert sich mit bereits überraschend konkreten, klar abgegrenzten und einsatzbereiten Produkten.

Von der Beratung über den strategisch geeigneten Aufbau einer eigenen mobilen Seite und deren technische Anpassung an diverse Endgeräte bis zur integrierten Smartphone-Marketing-Kampagne ist auf der ITB Berlin 2010 einiges zu entdecken. Dabei sollten sich Mobile-Internet-Interessierte nicht auf die Halle 7.1c beschränken. Der Bereich Travel Technology ist traditionell stark auf der ITB Berlin. In diesem Jahr sind zudem große Player wie Sabre zurück und neue Aussteller wie XClirion, Lute Tec, Hotel Net Solutions, Vertical Booking und Hotelreservierung.de hinzugekommen.

Viele Travel-Technology-Anbieter wie Sabre, Siemens, Anite oder Travel-IT und Reiseunternehmen haben mobile B2B- und B2C-Services im Gepäck. Einen kompakten Überblick bietet der erstmals erscheinende Travel Technology Guide 2010 by ITB Berlin. Er ist auch im Internet abrufbar unter www.itb-berlin.de/library.

Mehrwert für Aussteller und Besucher:
ITB Social Media Lounge

Der Tourismus im Web 2.0 wird sicher einer der am kontroversesten diskutierten Trends auf der Messe sein. Die neue ITB Berlin Social Media Lounge setzt Impulse für die richtige Online-Kommunikationsstrategie im Tourismus. Sie wird in Kooperation mit der Hamburger Kommunikationsagentur FAKTOR 3 ausgerichtet und bietet Praxiswissen. An den Fachbesuchertagen stehen täglich rund zehn Vorträge und Social-Media-Talkrunden auf dem Programm. Die Teilnahme ist kostenlos. Am Publikumswochenende lädt die ITB Berlin ein, ihre eigenen Social-Media-Angebote kennenzulernen.

Partnerland Türkei im Fokus

Als einer der größten Aussteller zeigt sich die Türkei in Halle 3.2 von traditionell bis modern. Auf rund 3.000 Quadratmetern werden der kulturelle Reichtum, das große touristische Angebot, die vielseitigen Urlaubsregionen und kulinarischen Genüssen des beliebten Urlaubs-landes dargeboten. Zu den Highlights zählt Istanbul. Unter dem Funkturm erleben die Besucher die Vielfalt und Dynamik der europäischen Kulturhauptstadt. Sie erfahren, wie Istanbul mit Kultur und Kunst in geistig-kultureller Form eine Brücke zwischen Orient und Okzident schlägt. Ebenso fasziniert die Reproduktion des reich mit Ornamenten geschmückten Portals der Divriği Ulucami Moschee. Das älteste Bauzeugnis des Islam in Anatolien, erbaut 1229 in der Provinz Sivas, wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Ein weiteres Weltkulturerbe ist in der Halle 10.2. zu bewundern: die traditionelle Baukunst der Safranbolu-Häuser.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesen Sie auch die Segelreportage über die Türkische Küste zwischen Marmaris und Kas und andere Themen über die Türkei in GT.

Sehen, riechen, schmecken heißt es im ältesten Einkaufszentrum der Welt „Kapalicarsi“. In sechs typischen Läden erleben die Besucher mit allen Sinnen das quirlige Treiben eines Bazars. An den Publikumstagen werden mitreißende Shows sowohl auf dem Türkei-Stand als auch auf der großen Bühne in Halle 4.1 die Zuschauer in ihren Bann ziehen. Türkische Live-Musik und Folklore-Rhythmen verbreiten stimmungsvolle Atmosphäre.

Weitere Neuerungen auf dem Messegelände

Als zweites neues Segment hat die ITB Berlin in Halle 2.1 eine Plattform für Gay and Lesbian Travel eingerichtet. Unter dem Dach des Gay & Lesbian Pavillons stellen die Internationale Gay & Lesbian Travel Association IGLTA aus den USA und deren Mitglieder sowie unabhängige Aussteller dieses Segments aus Thailand und Argentinien aus. Als Treffpunkt für Gespräche steht eine Networking-Area mit einer Fotoausstellung der Stadt Wien zur Verfügung. Die Bedeutung des neuen Segments wird durch eine begleitende Kongressveranstaltung unterstrichen. Am Freitag, 12. März, widmet sich der ITB Marketing and Distribution Day den Bedürfnissen dieser Zielgruppe mit einem Workshop unter dem Titel „Strategien für den Wachstumsmarkt Gay & Lesbian Tourism: Lessions learned from the First Movers“ Es werden außerdem Ergebnisse einer exklusiven Studie zum Gay & Lesbian Tourism vorgestellt.

In der neuen Halle für die „Central and Innerasian Countries“ (CIA) werben Kasachstan, Kirgisistan, die Mongolei, Pakistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan für ihre landschaftlich und kulturell hoch interessanten und schönen Destinationen.

In einer Kooperation mit dem International Delphic Council wird es erstmalig auf der ITB Berlin eine Abschluss-Show geben. „Das Fest der Delphischen Spiele – Auf der großen Abschluss-Show auf der ITB Berlin 2010“ am 14. März 2010 ab 15 Uhr im Palais am Funkturm treten zeitgenössische und traditionelle Künstler aus der Türkei, Südkorea, Griechenland, Madagaskar, den USA und Deutschland mit heißen Rhythmen, faszinierenden Klängen, mitreißenden Tänzen und komödiantischen Einlagen auf.

Zuwächse und neue Aussteller

Auf der ITB Berlin zeigen die Airline Industrie Präsenz. Garuda Indonesia ist erstmals dabei und kommt mit eigenem Stand in die Halle 26. Singapur Airlines zieht um und ist mit ihrem Stand in Halle 5.2 vertreten. In der USA-Halle 2.1 ist United Airlines zurück. Auch Fraport ist in der Halle von Hessen wieder dabei. In Halle 25 stellen erstmals die Airlines Al Masira, German Sky Airlines (bei GTI) und Germania aus.

Die Region Asien boomt weiterhin. Als neue Region ist Wuxi aus China auf der ITB Berlin. In Halle 26 haben Indonesien und Thailand stark vergrößert. Phuket hat die Standfläche verdoppelt und auch Koh Samui hat stark erweitert. Neue Privataussteller aus Vietnam sind Ami Tourist, Footprint Vietnam Travel (auch ITB Asia in diesem Jahr) und Fusion Management.

Die Indienhalle 5.2b erfreut sich großer Nachfrage. Die Ausstellungs-fläche von Kerala wurde noch einmal vergrößert. Rajasthan Tourism Board kommt erstmals mit eigenem Gemeinschaftsstand für die Region und als Weltpremiere präsentiert sich der indische Erlebnispark „Kingdom of Dreams“.

Die afrikanischen Länder in Halle 20/21 beanspruchen in diesem Jahr zusätzlich den Eingangesbereich und das Foyer. Als neue Aussteller sind der afrikanische Verband der Reisebüros Retosa (DRV Afrikas) und neue Reiseveranstalter dabei.

Abenteuer- und Erlebnisreisen in Halle 4.1 sind ein beliebtes Segment auf der ITB Berlin. Mit Ausstellern aus über 30 Ländern darunter aus Australien, Kanada, USA, Südafrika, Europa und Asien, den lateinamerikanischen, nordafrikanischen und afrikanischen Staaten ist der Bereich so international wie noch nie. Fachbesucher und Publikum können sich einen Einblick in die unterschiedlichen Angebote von Abenteuer- und Naturerlebnisreisen mit Schwerpunkt „Nachhaltiges Reisen“ verschaffen.

Der Discover America Pavilion in Halle 2.1 beherbergt erstmal auch die Apache Spirit Ranch, die EOV Group, Myrtle Beach SC und Vantage Hospitality.

Erstaussteller unter den Hotels sind Langham Hotels in Halle 9 und Harlequin Hotels and Resorts in Halle 3.1.

Ausbildung und Jobs auf der ITB Berlin

Die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie bietet Studenten und Berufsanfängern mit touristischem Hintergrund viele Job-chancen. In der Halle 5.1 „Training and Employment in Tourism“ präsentieren 73 ausstellende Unternehmen aus 17 Ländern ihre Angebote.

Namhafte Touristikunternehmen und -institute informieren über Studium und Weiterbildungsmöglichkeiten. Auf der ITB Jobbörse powered by YOURCAREERGROUP können sich Jobsucher während der fünf Messetage über aktuelle Stellenangebote an der Jobwand informieren. Interessierte haben sogar die einmalige Gelegenheit, ihre Bewerbungsmappe von Profis aus den Personalabteilungen der Tourismusbranche prüfen zu lassen. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr ist die Agentur für Arbeit Suhl mit ihrem Projekt „MeerArbeit“ wieder präsent. Die auf Vermittlung von Fachpersonal für Kreuzfahrtschiffe und Reedereien spezialisierte Agentur ermöglicht Jobinteressierten, die eine maritime Laufbahn anstreben, mit den wichtigsten Kreuzfahrtanbietern auf der ITB Berlin in Kontakt zu treten.

Top-Themen im ITB Berlin Kongress

Der ITB Berlin Kongress gilt als der führende Think Tank der globalen Reiseindustrie. Der weltweit größte Tourismuskongress, auf dem in drei Tagen hochwertiges und aktuelles Branchenwissen in geballter Form präsentiert wird, ist für alle Fachbesucher kostenfrei. Er beleuchtet Auswirkungen der Finanzkrise und des gesellschaftlichen Wandels für die Branche in rund 100 Veranstaltungen. Über 200 hochkarätige Referenten diskutieren Trends, innovative Strategien und bedeutende Schlüsselthemen. Neu in diesem Jahr ist der ITB Global Future Summit. Referenten & Podiumsgäste sind Paul Flatters, Partner, trajectory – the futures partnership, Prof. Dr. Claudia Kemfert, Abteilungsleiterin Energie, Verkehr, Umwelt, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), Hertie School of Governance, Dr. Reiner Klingholz, Direktor, Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung, Patrick Schönemann, Geo Sales Manager DACH & Nordics, Google Enterprise.

Um die starken Veränderungen beim Buchungsverhalten und das veränderte Informationsbedürfnis intensiv zu erörtern, findet auf der führenden Messe der weltweiten Reiseindustrie erstmals der ITB Marketing und Distribution Day statt. In der Diskussionsrunde „Die individualisierte Pauschalreise“ zeigen Experten auf, dass der viel beschworene Paradigmenwechsel zu „Longtail-Angeboten“ bereits eingesetzt hat. Ebenso wird das Internet als Medium unter die Lupe genommen, um attraktive Marktnischen zu besetzen und die Kundenansprache zu individualisieren.

Um die Zukunft der Kundengewinnung und -bindung geht es bei den Themen „Web 2.0 und Social Media“ sowie Mobile Travel Lösungen für Business- und Leisure Traveller. Der letzte Programm-punkt „ITB Tourism and Climate Panel“ untersucht Klimaschutz und Ökologie als die größten Herausforderungen dieses Jahrhunderts.

Beim ITB Hospitality Day am Messe-Donnerstag geht es unter anderem um die Frage, wie Hotels in Anbetracht der Klimaveränderungen ihre Angebote umstellen sollten. Beim CEO-Panel referieren drei Top-Manager führender Hotelketten über den Markt.

Aktueller denn je sind auch die CSR-Themen auf der ITB Berlin. Das zeigen die Fülle interessanter Vorträge zum Thema „CSR in Tourism“ in den Hallen 4.1 und 5.1 sowie im ICC Berlin und das große Engagement der weltweit führenden Reisemesse auf dem ITB Berlin Kongress mit dem CRS Day am Messe-Donnerstag. In über zwanzig Veranstaltungen werden die Aspekte des Klimawandels und nachhaltigen Tourismus aufgegriffen. Sämtliche Events werden in einem Programmheft vorgestellt, das an allen Info-Countern auf dem Messegelände erhältlich ist.

Auf dem ersten Mediengipfel der ITB Berlin am 12. März kommen Vertreter aus Medien, Politik und Reisebranche zusammen, um Fragen um die Zukunft der Touristik-Medien zu diskutieren: Wie informieren sich Reisende in Zukunft? Verlieren die klassischen Medien ihre Bedeutung als Nachrichtenlieferanten? Wie ist es um die Zukunft der Reisejournalisten bestellt? Wolfgang Clement, ehemaliger Bundeswirtschaftsminister für Wirtschaft und Arbeit und als gelernter Journalist lange Jahre als Chefredakteur für Tageszeitungen tätig, wird die Key Note halten. An der Diskussions-runde unter Leitung des Berliner Medien-Journalisten Hajo Schumacher nehmen teil: Romanus Otte als General Manager Welt Online, Michael Ramstetter, Chefredakteur der ADAC Motorwelt und des ADAC Reisemagazins sowie Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des ADAC e.V. ,Tobias Jüngert, Bereichsleiter Unternehmens-kommunikation der REWE Touristik GmbH und Benjamin Jost, Geschäftsführer von TrustYou.

Die Nachrichten zur ITB 2010 werden zusammengestellt von Norbert Gisder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterZur Reportage über das ITB-Partnerland Türkei 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr ITB

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr Messe und Event

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr Länder in GT

 

ITB Berlin

 


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide

Berlin, Halle, Travel, Aussteller, Messe, Airlines, Türkei, Hotels, Tourism, Media, Social, Lesbian, Mobile, Reiseindustrie, Medien, Themen, Zukunft, Segment, Angebote, März, Reisebranche, Sabre, Services, Stand, Manager, Tourismus, Internet, Besucher, Technology, Messegelände, Ländern, Region, Marketing, Kongress, Programm, Strategien, Bereich, Interessierte, Agentur, Markt, Segments, Bedeutung, Lounge, Thailand, Vorträge, Bühne, Panel, Kooperation, Hospitality, Rhythmen, Distribution, Trends, Plattform, Donnerstag, Deutschland, Touristik, Länder, Türkische, Ausstellern, Partnerland, Südafrika, Funkturm, Malaysia, Geschäftsführer, Asien, Hallen, Unternehmen, Vietnam, Quadratmetern, Veranstaltungen, Weltkulturerbe, Referenten, Istanbul, Nachfrage, Arbeit, Institut, Fachbesucher, Abschluss, Weltpremiere, Abenteuer, Chefredakteur, Erfolg, Tagen, Gelegenheit, Projekt, Branchenwissen, YOURCAREERGROUP, Jobsucher, Auswirkungen, Messetage, Stellenangebote, Jobwand, Vermittlung, Bewerbungsmappe, Laufbahn, Jobinteressierten, Reedereien, Personalabteilungen, Kreuzfahrtschiffe, Kreuzfahrtanbietern