Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

... und die besten Kombis für Golfsportler finden Sie hier

GT in Zahlen:

Mehr als 320 Autoren berichten aus 194 Ländern; über 800.000 Leser im Monat finden auf 18.000 Seiten ca. 50.000 Artikel: über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

Guter Journalismus kostet Geld. Und Sie sind Teil der Gemeinschaft, die sich dafür einsetzt: Schicken Sie GT eine Geldsumme, die Sie nicht schmerzt und GT unterstützt.

 

Oder überweisen Sie auf das Konto rms/C. Gisder, Blz 160 400 00, Kontonummer 551198500 (IBAN: DE62 1604 0000 0551 1985 00, BIC: COBADEFFXXX)

Danke!

 

BI KW e.V.

BI "Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen": Gegen Lärm, der von der Autobahn ins Dorf schallt, weil deren natürlicher Schallschutz abgetragen werden soll. Gegen Mauern vor Wegen zum See. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen.

Der neue Roman von Kay Fischer

Joe Forrest lässt den Leser mit seiner Geschichte am Absturz eines Flugzeuges ganz und gar gegenwärtig teilhaben. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Berlin-Tipp: im Hostel von urban social. Preiswert und nah an der Berliner City. Gute Adresse für Schul- und Klassenfahrten, Jugendreisegruppen, Jugend- und Sozialprojekte. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Alles Wichtige über den Strommarkt in Deutschland:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolitische Debattenbeiträge

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLieferanten

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterecoop - Energiegenossenschaft

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Leipziger Strombörse

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNetzausbau

Öffnet internen Link im aktuellen FensterErneuerbare Energien

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicht erneuerbare Energien.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte.Öffnet internen Link im aktuellen Fenster lesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAus den Universitäten und Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo 2011, der jüngste Staat in Europa drei Jahre nach der Unabhängigkeit - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMessen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLos Angeles Auto Show - alles, was wichtig ist. Öffnet internen Link im aktuellen FensterlesenLos Angeles Auto Show 2012

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Erdogan stoppen: Zur Aussage des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Öffnet internen Link im aktuellen FensterGysi und Sevim Öffnet internen Link im aktuellen FensterDagdelen in ihren Kommentaren. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Dorfstraße 15, Kablow Ziegelei, 15712 Königs Wusterhausen.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Ressortleiter Technik. Technik fasziniert Sie und Sie möchten gern das Neueste aus der Welt der technischen Innovationen testen, beschreiben und Lesern vorstellen? Dann bewerben Sie sich mit Foto und Kurzlebenslauf bei GT:

GT, Chefredaktion, Dorfstraße 15, Kablow Ziegelei, 15712 Königs Wusterhausen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAkquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

Online-Magezin GT, Verlagsleitung, Dorfstraße 15, Kablow Ziegelei, 15712 Königs Wusterhausen.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT hat im März 2010 ca 4 Millionen Zugriffe auf nahezu 900.000 Seiten und regelmäßig mehr als 250.000 Besucher/Monat - bei stark steigender Tendenz - unsere über die Agenturpartner versandten Top-News erreichen mehrmals im Monat zwischen 160.000 und 500.000 Top-Entscheider in Deutschland und werden von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


2013, 2014 und 2015 wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Sie sind hier:  » Kultur

Kirgistan - ein Land im Rausch von Freiheit und Schauspiel

„Theater ist ein Lebensmittel“


Mit „Heroes“ wird ein echtes Heldenepos die deutsche Schauspielszene bereichern. Das ist Julia Lindig zu danken. Die Berliner Schauspielerin und Unternehmerin zieht dieser Monate in die Welt – kehrt aus der Welt immer wieder heim. Nach Deutschland. Was sie mitbringt, ist Schauspiel und eine Idee: Ein Work-in-Progress entsteht aus der Verwebung des Nibelungenliedes mit dem kirgisischen Heldenepos Manas. Die Helden sind Menschen mit und ohne Behinderungen. Wer ist ein Held? Was macht einen Helden aus? Wie spricht der schöne und reiche Siegfried mit dem Krüppel, der am Rand der Welt lebt? Wer ist stark und wer ist in der Lage, sich weiter zu entwickeln? Der Satte, oder der, der einen täglichen Kampf lebt und das Lachen dabei nicht verlernt?

Wir sind sehr gespannt, dieser Frage im Theater zu begegnen. „Heroes“ wird ein neues Erlebnis mit dem uns unbekannten Asien.

 

Julia Lindig – Träumerin <br /> in der harten Lebenswelt der Schauspielerei

Feuilleton über eine besondere Schauspielerin - von Norbert Gisder
11.01.2013

Es gibt Millionen Träume. Und Millionen Menschen, die ihre Träume nie verwirklichen. Das ist das Besondere an Julia Lindig. Sie träumt. Aber das, was dieser ungewöhnlichen Schauspielerin in den Sinn kommt, packt sie an. Mit eisenhartem Griff – voll Empathie und Zartheit. Und immer geht es der Mutter zweier fast erwachsener Jungs dabei um – den Menschen; es geht ihr darum, die ganz individuellen, besonderen Eigenarten des Seins zu finden und sichtbar zu machen.

Julia Lindig tut das mit den Mitteln des Schauspiels.

„Ja, deshalb habe ich Öffnet externen Link in neuem Fensteractorscut.com gegründet, als ich selbst aufgehört habe, als Schauspielerin zu arbeiten.“ Die Frau, die auch in der Reife ihrer Erfahrung als Ehefrau und Mutter noch den Schalk des jungen Mädchens um ihre Mundwinkel spielen lassen kann, schaut auf die Zehenspitzen des linken Fußes, die aufrührerisch wippen. „Ich war in eine Art Starre verfallen, weil ich – gerade mal 40 Jahre alt - nur noch Trinkerrollen angeboten bekommen hatte; sicher schöne, bei denen ich in den Armen von Harald Juhnke schmachten durfte. Aber das war eben nicht ich.“

Ganz aktuell mache sie ein Theaterprojekt, das ihr einen neuen, verantwortungsbewussten Gestaltungsraum gibt. „Da gibt es vieles zu entdecken, zu lernen und einen ganzen Schatz an neuen Blicken und Erfahrungen zu machen. Reich werden auf eine andere Art, das ist mein Ziel.“

Kreativität und Neugierde - eine Entdeckung <br /> der Lebensvielfalt und der Kunst

Der Anfang ist gemacht: Kirgisische Behinderte führt Julia Lindig an diesen neuen Blick heran. Das scheint etwas kulturfern, oder?

Gäbe es nicht auch in Deutschland genug auf diesem Gebiet zu entdecken, für das sich so ein Aufwand an Kreativität und Neugierde lohnen würde, um neue Perspektiven zu öffnen?

„Ja, sicher. Kann jeder machen. Ich gehe meinen Weg“, sagt die Frau, die das überhaupt nicht zynisch meint, sondern ganz im Gegenteil, sehr, sehr liebevoll: Sie, für die das Leben mehr ist als Spiel, haben eben erkannt, dass ohne das Spiel – in diesem Sinne das Schauspiel – auch das Leben nicht wirklich die Welt gestaltet, in der sie leben wollen.

So ist das.

Zusammen mit ihrer Freundin und Kollegin Inga Dietrich, ebenfalls Schauspielerin, war sie bereits dort. In den unendlichen Weiten einer Steppe, in der es nichts zu geben scheint, außer halbvertrocknetem Gras in einer wenig konturierten Hügellandschaft, hat die Kreativität Funken geschlagen - die am Ende mehr als die Steppe entzünden sollten.

Kirgisztan heißt das Land.

„Ich brauche das. Ich brauche die Welt. Ich muss sie anfassen. Meine Frage ist aber: Darf ich das Theater dort hinbringen, wo es bisher keines gibt? In Kirgisztan sagte man: ,Yes, Ma'am', also tat ich es.“ Fotos von beeindruckender Dichte, die Julia Lindig mitgebracht hat, sprechen die Sprache, die diese ungewöhnliche und ungewöhnlich lebendige Frau samt ihrer Freundin Inga Dietrich dort hingebracht haben, wo es kein Theater gab, in die Steppe – und wo das Schauspiel dennoch die Essenz eines Lebens ist, dessen Welt, voll von Phantasie, die Menschen aufwühlt.

Wer mehr sehen will, schaue sich die Seite www.sozialdorf.org an.

 

 

„Wir haben bei Gulja gewohnt“, erzählt Julia Lindig. „Gulja war einst Ärztin, ist heute blind und lebt Meilen von allem in einem kleinen Haus zwischen diesen Hügeln. Es gibt ein wichtiges Hilfsprojekt für dieses Dorf und seine Bewohner, welches ich unterstütze. Aber das, was dort bei unseren Workshops an Schauspielkunst entstanden ist, war spannender als vieles, was hierzulande mit viel Geld bezahlt wird.“

Alle sechs Bewohner des Hauses haben den Workshop, den die Berliner Schauspielerin Inga Dietrich geleitet hat, mitgemacht, Julia ist spazieren gegangen, hat sich auf die Wiese gelegt und hat nachgedacht.

„Abends haben wir unter dem Wellblechdach gesessen und auf die Sterne geschaut.“ Es wird wohl genau das sein, was man „Eine Auszeit nehmen“ nennt und als „kreativ“ schätzt – und wo Wichtiges entsteht aus der Ruhe, etwas, das später weitergegeben werden kann …

… und was dann tatsächlich auch bei anderen zu etwas führt: „Ein ganzer Plot um das kirgisische Epos Manas ist da entstanden. Das Heldenepos wird mit den behinderten Bewohnern des Sozialdorfes neu erzählt.“ Julia Lindig überlegt: „Ja, eigentlich ist das der Schlüssel zum Heldenepos, es geht um den Geist und nicht um den Körper. Das können wir ausdrücken, wenn wir mit Menschen arbeiten, deren Körper nicht so funktioniert, oder einfach anders ist, als der Körper eines Helden, so wie man sich einen Helden eben vorstellt: Stark, schön und gewaltig. Der Gedanke hat bis zu den Theater-Granden in der Hauptstadt Kirgisztans, Bischkek, Kreise gezogen und begeistert.“

Udo Jürgens singt in einem seiner Lieder: „Auch kleine Steine ziehen große Kreise.“ Julia Lindig mit ihrem Theaterprojekt in einem kleinen Haus in der weiten Steppe Kirgisztans ist dafür eines der vielleicht vornehmsten Zeugnisse der Schauspielerei, die ansetzt, in unseren Tagen der Lebenswirklichkeit neue Facetten einzuhauchen.

Mittlerweile interessieren sich sogar Kollegen aus England für dieses von Zivilisation unverbrauchte und so emotionale Engagement. An „Manas“ wird 2013 in Kirgisztan weitergearbeitet. 2014 wird das Stück in Deutschland und Kirgisztan aufgeführt. So jedenfalls ist der Plan. Jetzt werden die Verbündeten gesucht. Denn Money makes the world go round, das ist hier nicht anders als überall sonst. Und warum auch nicht? Kultur ist Wert - oft mehr als Zahlen beschreiben. 600.000 Euro kostet so ein Projekt (nur um unseren Lesern eine Vorstellung zu vermitteln). Jeder ist eingeladen, sich mit seinen Möglichkeiten daran zu beteiligen, und so Teil zu haben an diesem außergewöhnlichen Kultur-Abenteuer.

So viel Engagement im sozialen Bereich – organisiert aus der Mitte der kulturellen Elite Deutschlands – macht aufmerksam. Weltweit. Mittlerweile ist Bangladesch ein weiterer Player. „Im September 2012 war ich dort, und habe auch Workshops gegeben. Auf Einladung der Theaterszene, die sehr an Inspirationen sowohl aus Deutschland, aber auch an meinen Erfahrungen in Kirgisien interessiert sind, haben wir in den Städten, Universitäten und Theatern dieses wunderbaren und kulturell so hochstehenden Landes atemberaubende Erfahrungen gemacht, gemeinsam mit den dortigen Theatermachern.“

 

 

Julia Lindig ist keine Frau, die übertreibt: In Deutschland wird man voll Spannung zuschauen dürfen, wie die Bretter, auf denen die Inspiration neues Leben entstehen lässt, von Julia Lindig und ihrem Team mit Vielfalt aus dem Grasland Kirgisztan erfüllt werden. Das wird vieles befruchten; und dann, zusammen mit dem weiteren Weg durch Bangladesch, für uns einen bisher noch nicht bekannten Sinnesgenuss entstehen lassen.

„Mir geht es dabei nicht um meinen Erfolg“, unterbricht Julia Lindig an dieser Stelle den Höhenflug des Chronisten. „Mir geht es darum, die Kunst sichtbar zu machen – Kunst, die in Europa unbeachtet ist. Wir brauchen diese Bereicherung dringend und die Anderen brauchen uns. Das ist also ein wirklich fairer und fruchtbarer Deal.“

Wenn die ewig gleichen Gesichter in den ewig gleichen TV-Shows so etwas sprechblasengleich in die Showrooms der bestellten Claqueure blasen, möchte man weghören. Wenn Julia Lindig es sagt, gewinnen solche Erkenntnisse den Wert erlebter Gefühlswelten. Und die Glaubwürdigkeit, mit der sie mich anschaut, erobert mich.

„Die Menschen in Kirgisztan und Bangladesch machen tolles Theater, und sie leben dieses Theater. Im BITA Zentrum, in Chittagong, wo seit vielen Jahren äußerst erfolgreich Randgruppentheater praktiziert wird, Theater als Instrument des gesellschaftlichen Lernens, haben wir weitere Projekte geplant: Workshops, Schauspielklassen und Theateraktionen. Und natürlich sind wir schon eingeladen unser Helden Projekt dort zu zeigen und um weitere Bausteine zu erweitern. Hand in Hand, zusammen weitergehen.“

Verspielt fährt sich die Frau mir gegenüber durch die Haare, sinniert, schaut, mit klugem Blick, über ihre Bibliothek, sagt:

„Diese Ursprünglichkeit und die tiefe Verwurzelung des Theaters in der Gesellschaft ist in Deutschland nicht zu finden. Aber wir können wieder damit beginnen, jeden Tag ja sagen, zum Leben und zum lebendigen Theater. Ich habe gespürt, die Menschen dort brauchen unseren Blick und wir brauchen ihren. Als mein Freund, Prof. Dr. Israfeel Schaheen, der das Theaterinstitut der Universität in Dhaka leitet, bemerkte, wie wichtig der Austausch durch die Workshops für seine Studenten war, haben wir andere Universitäten besucht, auch dort gearbeitet - und natürlich viel erlebt. Es war herrlich.“

Also gibt es auch ein Fazit für die jetzige Arbeit der Schauspielerin Julia Lindig:

Theater ist ein Lebensmittel.“

In einem sehr grundsätzlichen Vortrag hat Julia Lindig das in Bangladesch ausgeführt: Öffnet internen Link im aktuellen Fenster"Please take part in every kind of miracle"

„Alles, was an Nachrichten aus Asien hier ankommt, ist problematisch: Katastrophen, Unterdrückung, Armut. Wir müssen lernen, dass die Menschen dort nicht nur billig produzieren, sondern etwas ganz Eigenes und sehr Wertvolles haben. Wir müssen lernen, dass wir es sind, die nur die Seite des billigen Konsums wahrnehmen und alles andere ignorieren. Da haben wir einen riesigen blinden Fleck, den wir nicht haben sollten, wenn wir wirklich das sein wollen, was wir nicht sind, eine achtungsvolle und sozial entwickelte Gesellschaft! Mein gesellschaftliches und politisches Ziel ist, die lebendige und vielfältige Kultur dort sichtbar zu machen.“

Theater gehört ins Leben.“

„An dieser Stelle setzt meine persönliche Verantwortung ein, die ich gerne mit anderen teile. Wir machen Theater – dort, auf den blinden Flecken unserer Landkarten! - und holen es hierher, um uns auszutauschen und die Welt ein bisschen bunter zu machen, für alle, die dabei sein wollen. Das natürlich ist die persönliche Entscheidung, die jeder selbst zu treffen hat. Wir jedenfalls legen los.“

Die Bretter, die die Welt bedeuten, gewinnen so einen völlig neuen Wert.

Mehr über das Theaterprojekt der Schauspielerin Julia Lindig Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide

Schauspielerei, Lebenswelt, Träumerin, Lindig, Julia,