SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

Corona - GT hilft

Die Tafeln können hungernden Menschen nicht helfen wie sonst. Kurzarbeit. Arbeitslosigkeit. Familien in Not. Tiere in den Zoos hungern. Tierheime haben kein Futter. GT hilft mit Infos und mehr. Das Corona-Spezial.

Ukraine-Krieg ...

... eine Doku, die nicht von denen da oben diktiert wird, sondern von Sachkenntnis und Verstand. Lesen Sie:

"Putin ist böse. Schröder ist böse. Schlachtet sie!" 11-3-2022

Der Westen in der Falle – die beeindruckende Bilanz grüner Außenpolitik 8-3-2022

Spenden auch Sie

mit jedem Scheinchen werden Sie Teil der Gemeinschaft, die sich für die Freiheit des Wortes, Hilfe für Bedürftige, Wettstreit um Gerechtigkeit einsetzt.

Spenden-Konto

GT - N. Gisder, Hrsg.

IBAN

DE09100700240603798002

Verwendungszweck:

Spende für GT

GT in Zahlen:

Mehr als 350 Autoren berichten aus 194 Ländern; 700.000 Leser im Monat finden auf 19.000 Seiten ca. 50.000 Artikel über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

Neue Golf-Produkte

BI KW e.V.

BI zur Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen: Gegen die Mauer vor einem Weg von der Friedensaue zum Krüpelsee. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  lesen.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Nahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. lesen

Kirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte. lesen

Aus den Universitäten und Hochschulen. lesen

Libyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. lesen

Kosovo, der jüngste Staat in Europa - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. lesen 

China Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. lesen

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. lesen

Messen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. lesen

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Malta, ein Verbrecherstaat? Der Fall Daphne Caruana Galizia

GT RNG
16.10.2020

Malta, ein Staat, den man boykottieren sollte. Ein Staat, der sich bestimmt nicht für Julian Assange einsetzt. Ein Staat, in dem die Menschenrechte de facto nicht existent sind. Ein Verbrecherstaat? Drei Jahre nach der Ermordung der Journalistin Daphne Caruana Galizia in Malta zeigen die maltesischen Behörden noch immer kaum Engagement dabei, den Fall aufzuklären.  lesen

US-Atombomben aus Deutschland abziehen

Zum Internationalen Tag für die vollständige Beseitigung von Atomwaffen am 26. September

Von Sevim Dagdelen, abrüstungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE
25.09.2020

 

Die Bundesregierung muss ihrer Verantwortung bei der atomaren Abrüstung endlich gerecht werden und, wie von einer überwältigenden Mehrheit der Bevölkerung gefordert, den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland in die Wege leiten. Die Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrags der UNO darf aus Deutschland nicht länger blockiert werden, zumal nur noch fünf Staaten fehlen, damit er in Kraft treten kann. lesen

Erdogan stoppen: Zur Behauptung des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, tatsächlich jedoch lediglich die Kurden zu bekämpfen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Gysi und Sevim Dagdelen in ihren Kommentaren. lesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Akquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

GT, Verlagsleitung, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT wird von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Drei Jahre in Folge wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Dauerstreit und Debatte in GT

Coca-Cola - Aus für 550 Familien
Syrien und der Krieg
TTIP - der Verrat
Jan Böhmermann - der Verrat II
Fracking - der Verrat III
SPD - der Chef-Umfaller
Paris - alles gut?
Gentechnik: lecker!
Wider den Leinenzwang
Menschenrechte
Verletzungen
Geheimdienste 

Liebe Leser,

mehr als 490.000 Mal hatten Leser mit Ihrem "Like" Zustimmung zu einzelnen Artikeln und/oder zu GT insgesamt bekundet. Wir nennen diese Leser Abonenten. Doch den Facebook-Button - bis Mai 2018 in GT auf der Startseite sowie hinter jedem Artikel angeboten - haben wir im Zusammenhang mit der DSGVO-Diskussion 2018 abgeschaltet. So soll über diesen Weg kein Leser durch diesen Button unwillentlich Daten an Facebook senden. Lediglich noch auf der GT-Firmenseite bei Facebook selbst können Leser für GT stimmen - und tun das bitte auch.

Am besten gleich hier und jetzt

Das neue Buch: "Glück im Schritt"

 

Die Neuauflage der Prosa-Klassiker von Norbert Gisder. Mit der Geschichte „Die Maske der Schönen“, der Novelle „Mars ruft Venus“ und dem Roman „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ hat Norbert Gisder der Deutschen Belletristik drei große, schillernde Werke hinzugefügt, die in jedem ernst zu nehmenden, deutschen Feuilleton Beachtung gefunden haben. In einer Sonderedition gibt die Reihe GT-E-Books für Leser dieses Magazins alle drei Prosastücke in einem Sammelband unter einem schillernden, vieldeutenden Bild neu heraus. „Glück im Schritt“ lautet der metapherndichte Titel. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

 

Schon bei einer Spende ab 10 Euro erhalten Sie alle drei Bücher im Gesamtwert von über 42 Euro in einem übersichtlichen Sammelband als E-Book. Nach Überweisung der Spende erhalten Sie eine PDF-Datei des Werkes von Norbert Gisder zugesandt.

Norbert Gisder, "Glück im Schritt", Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Edition GT-E-Books, 523 Seiten, 10,00 Euro. mehr lesen

Stehen Sie hinter GT. Und seien Sie sicher, dass jeder Euro ausschließlich für die Recherchen und werthaltigen Journalismus im Magazin GT verwendet wird.

Gasthaus "Zur Byttna" - Straupitz im Oberspreewald

Das Gasthaus "Zur Byttna" an der Cottbuser Straße 28 in Straupitz hat einen eigenen, einen ganz unverwechselbaren Charme. Das liegt sicherlich an den Köchen, die beste Wildgerichte zaubern, den Beilagen das gewisse Etwas bei-zaubern und Arrangements präsentieren, bei denen schon der Anblick zu einer kulinarischen Kostbarkeit wird. Kein Wunder, dass die Gäste Anfahrten aus Berlin und Dresden nicht scheuen. Und wer nach dem Festmahl im Oberspreewald noch einen Tag bleiben will, dem helfen die Gästehäuser des schönsten Dorfes im Osten. lesen

Sie sind hier:  » Autoren und Gastautoren in GT » S

Mallorca-Update 2022: Langsam kommt Tourismus-Wende in Sicht

Von Werner Schwarz
16.03.2022

Die Tourismus-Wende kommt langsam in Sichtweite. Es wird natürlich noch ein mühsamer Weg sein, bis Mallorca sich vom sogenannten Sauftourismus endgültig verabschiedet. Aber Mallorcas regierende Parteien und die Tourismus-Konzerne haben bereits etliche Weichen gestellt. Auf Mallorca und den Nachbarinseln sollen die Hotels zu nachhaltigem wirtschaften verpflichtet werden. Zudem werde künftig nur noch der Bau und die Renovierung von Hotels mit vier oder mehr Sternen erlaubt.

Viele Investments: Golfclubs setzen auf die Qualität

Zudem werde künftig nur noch der Bau und die Renovierung von Hotels mit vier oder mehr Sternen erlaubt. Die Balearen-Regierung will Mallorca langfristig in ein gehobenes Reiseziel verwandeln. Der Golf-Tourismus hat ohnehin in den vergangenen Jahren die konsequente Entwicklung in Richtung Qualitäts-Tourismus vorgegeben, denn mit mit den Billig-Angeboten für die Türkei oder Ägypten könne man ohnehin nicht mithalten, berichtet ein Tourismus-Manager. Und aus der Golfszene gibt es derweil für das Jahr 2022 viele spannende Neuigkeiten. GT-Worldwide hat sie zusammengetragen.

Millionen-Invests in Son Antem

Weiteren großen Investitionen hat sich ein Klassiker der Insel verschrieben. Der Marriott Vacation Club hat jetzt nicht nur die gesamte 36 Loch-Anlage von Son Antem übernommen, er will auch gewaltig investieren. Das Golfhotel Son Antem wird vorrausichtlich schon im Frühjahr 2022 nach umfangreichen Renovierungen als  AC Hotels by Marriott betrieben werden. In den vergangenen Jahren war der Komplex bereits im Besitz der Marriott-Hotelkette gewesen. Nach Angaben des Vorsitzenden, Antonio Catalán, soll sie zur Luxus-Anlage auf internationaler Ebene ausgebaut werden. Für die Aufwertung der Anlage werden gut  sechs Millionen Euro investiert.

Golfspieler werden auf den 36 Loch von Son Antem künftig noch perfektere Spielbedingungen finden. Golfmanager Yago Gonzalez: „Nach der Verbesserung des West-Kurses wird nun der Ost-Kurs auch vom Layout überarbeitet. Auch hier werden wir der Natur neben den Fairways mehr freien Lauf lassen und das ganze Areal damit ökologisch aufwerten.“ Die flachen Kurse sind für ein faires und schnelles Golfspiel angelegt. Langes Ballsuchen ist hier eher selten angesagt. Ab November wird der Ostkurs für das Redesign rund vier Monate geschlossen. Sehr positiv registrierte Manager Gonzalez, dass auch auf Mallorca die Zahl der Neugolfer gestiegen ist. 

Im Osten viel Neues: „Zusammen sind wir stärker“

Ständige Verbesserungen vermelden auch die  vier Golf-Juwele im Nordosten der Insel. Die Kooperation von Son Servera, Pula Golf, Capdepera und Alcanada hat sich als sehr erfolgreich erwiesen. Greenfee-Buchungen werden durch eine gemeinsame Webseite erleichtert. Verstärkt im Fokus wird dabei vom 3. bis 6. November der Highend-Platz von Alcanada stehen. Manager Kristoff Both: „Das Challenge-Tour Finale kehrt nach Alcanada zurück.“ Bei diesem Abschluss-Event der „Road to Mallorca“ wollen sich die Spieler die begehrten 20 Plätze für die DP Worldtour 2023 sichern. Die Zuschauer erleben dann hochklassiges Golf auf Alcanada. Die Golfcart-Flotte zählt jetzt zur modernsten auf der Insel, wurde mit Solarmodulen ausgerüstet. Both: „Damit wird die Reichweite der Buggys um über 35 Prozent erhöht.“ Und der Club erhöhte die Zahl der Bienenstöcke auf der gesamten Anlage. 

Hier teet Nadal auf

Mit lockerer Atmosphäre und spielerischen Überraschungen lockt Son Servera auf seine gepflegten Fairways. „Zusammen sind wir stärker“ lobt Manager Stefano Bortolotti die Kooperation von East Mallorca. Berühmtheit hat mittlerweile die Pine-Trap (die Pinien-Falle) innerhalb des 18 Loch-Platzes von Bahn  3 bis 7 erlangt. Damit wird vom schweren Spiel im Pinienwald abgelenkt. Selbst Tennis-Profi Rafael Nadal, er ist Mitglied in Son Servera, genießt diesen Pinien-Spaß auf der Runde. 

Auf den 18 Löchern an der Costa de los Pinos genießen Golfer einen stets grandiosen Blick auf die Buchten von Levante und Cala Millor. Interessant angelegte Spielbahnen, trickreiche Bunker und diverse Wasserhindernisse machen den  Reiz von Son Servera aus. Das Restaurant des 1967 gegründeten Clubs lädt mit  großer Terrasse und  Ausblick auf das 18. und das 9. Green zum Verweilen ein. Manager Bortolotti: “Die Kooperation ist im vergangenen Jahr grandios gestartet. Allein die Herbstbuchungen in 2021 waren die Besten, die wir hier im Nordosten je hatten.“ (www.golfsonservera.com)

Pula: Neues Restaurant und Spa

Viel gebaut und verbessert wurde auch auf der Anlage vom Pula Golfresort. Die mallorquinische Familie Sala hat das kleine Hotel direkt am Platz um viele individuell eingerichtete auf jetzt 31 Zimmer erweitert und ein großzügiges Restaurant über dem Proshop eingerichet. Hotelgäste können auch Golf unlimited buchen. Kurz vor der Fertigstellung ist jetzt in 2022 ein moderner Spa-Bereich. 

Fazit: Pula Golf spielt sich im Jahr 2022 besser denn je. Und das familiengeführte Hotel und Restaurant (eigenes Gemüse und eigene Hühner) garantiert einen entspannenden Urlaub mit hervorragender Küche direkt am Platz (www.pulagolf.com).

Auch auf Capdepera sind Verbesserungen besonders auf den zweiten Neun zu beobachten. Der schwedische Manager Mattias Amborn lockt mit kreativen Rundenangeboten: „Bei uns kann man nicht nur 18 sondern auch nur 9 oder 12 Loch spielen. Der Platz wurde vom Golfplatz-Architekten Dan Maples entworfen. Der Kurs präsentiert sich am Anfang recht eben, wechselt dann aber auf den zweiten Neun in die wunderschönen Hügel der mallorquinischen Levant Berge hinauf, mit Löchern von grösserer technischer Schwierigkeit. Eine unvergeßliche Idylle scheinbar im Nirgendwo präsentiert das fast 150 Meter lange Par 3 von Bahn 15. Immer sportlich und ebenso unvergeßlich folgt das Finale mit Abschlag über eine urige Schlucht. Das Clubrestaurant Roca Vida its für seine individuelle mediterrane Küche berühmt (www.golfcapdepera.com).

Carrossa serviert Golfern die Medizin der Natur

Golfer, die einerseits bei Ausflügen die kulturellen Angebote der gemütlichen Altstadt von Arta genießen möchten, andererseits viel Ruhe suchen, finden auf der 350 Hektar umfassenden Finca Carrossa das perfekte Hideaway. Hier erlebt man eine Stille, die wie Natur-Medizin auch hektische Golfer-Seelen beruhigt. Rund um das vorbildlich restaurierte 300 Jahre alte Herrenhaus und seine einstigen Stallungen liegen die äußerst großzügig und mediterran konzipierten 75 Zimmer.  Solch eine Weitläufigkeit wie auf Carrossa kennt man sonst nirgends auf der Insel. Eine Oase mitten auf Mallorca. Umgeben von Stille, dem allgegenwärtigen Duft von Lavendel und dem  monotonen nächtlichen Zirpen der Grillen.

Auch die Gaumen werden verwöhnt: Unter der kulinarischen Leitung von  Felix Renner bietet das „Fine Dining“-Restaurant „Carrossa“ täglich wechselnde Kreationen der mediterranen Küche. Kreativ vereint er die Produkte der Insel (Hühner, Schweine, Fisch) auch mit asiatischen Einflüssen. Die leichter Küche verwöhnt – von spanischen Tapas über saftige Steaks bis zu fangfrischem Fisch. Sommerliche Grill-Abende und/oder traditionelle Paella-Nachmittage sind weitere kulinarische Highlights.

Bereits das Frühstück beginnt man im Carrossa mit Panorama-Blick – und als angenehme Neuheit im Frühjahr 2022 auch bei kühleren Temperaturen gemütlich und windgeschützt auf der Terrasse des Fine-Dining-Restaurants „Carrossa“. Ein voll verglaster Wintergarten mit Fußbodenheizung (!) macht ́s möglich. Der Panorama-Blick bleibt natürlich erhalten, und sowohl Glasfront als auch Dach lassen sich komplett öffnen, so dass man bei gutem Wetter wie gewohnt von der Sonne „geküsst“ wird. Die Abende können hier auch bei einer kleinen Brise gemütlich und geschmackvoll ausklingen – bei innovativer, mediterraner Küche mit internationalen Einflüssen. Und dann lockt noch die Terrasse des Bistro „Badia“ mit ihrem Traumblick auf die Bucht von Alcudia. Golfer (rund 20 Prozent Greenfee-Rabatt) fahren von Carrossa nur wenige Minuten zu den vier attraktiven Plätzen  von East Mallorca mit Alcanada, Pula, Capdepera und Son Servera. (www.carrossa.com)

Arabella: Oliven und Mandeln aus Öko-Anbau

Auf den drei Insel-Klassikern der Arabella-Gruppe westlich von Palma, Son Vida, Muntaner und Son Quint, hat das Management der Flut von  140 000 Plastikflaschen jährlich den Kampf angesagt. Es gibt kostenloses Trinkwasser für die Golfer. Und das Team um den Golfverantwortlichen Bernat Llobera von Arabella Golf Mallorca bleibt seiner Philosophie treu und erzeugt nachhaltige Produkte am Golfplatz Son Muntaner. Nachdem vor einigen Jahren damit begonnen wurde, das eigene Olivenöl unter dem Namen des berühmten tausendjährigen Olivenbaums Na Capitana zu vermarkten – den Golfer während des Spiels immer wieder bestaunen – sind nun auch Oliven und Mandeln aus ökologischem Anbau  bei Arabella erhältlich. Nochmal eine Schippe draufgelegt für die Saison 2022 hat das Team um Berndt Llobera bei der Qualität der Plätze. Dabei mausert sich der in Teilen redesignte Platz von Son Quint mit seinem modernen und offenen Layout für viele Golfer zum heimlichen Star des Resorts.  Auch der Ferienspaß für die ganze Familie ist im Arabella Sheraton garantiert. Mit seiner Kinderbetreuung und einem separaten Familypool ist das Hotel bestens auf Familien eingestellt. (www.arabellagolfmallorca.com)

T-Golf-Poniente: Nach historischem Vorbild

Stillstand - das war noch nie das Motto von T-Golf-Poniente-Investor Heiner Tamsen. Gemeinsam mit Clubmanager Borja Ochoa wird hier die Strategie der kontinuierlichen Verbesserung gefahren. So zählt T-Golf heute gemeinsam mit Alcanada und Son Gual zu den Highend-Plätzen der Insel.  In den vergangenen Jahren wurde beim Redesign für die 18 Bahnen das ursprüngliche Design von John  Harris vor 45 Jahren als Vorbild genommen. 15 Teiche sorgen heute für eine optische und spielerische Abwechslung. GT-Worldwide ist sich sicher: So gut wie im Jahr 2022 war T-Golf Poniente noch nie.

Nach der Runde ist ein Restaurant-Besuch des T-elicious in dem historischen Finca-Ensemble sozusagen Pflicht. Man sollte auf keinen Fall den Ausblick von der Dachterrasse  der Finca verpassen. Das kulinarische Programm reicht von der Original Berliner Currywurst bis zu köstlichen Spaghetti mit Langostinos oder den gegrilltem Calamar. Aber auch Tuna Tartare oder Chicken Salat in Tempura mit Mango-Eis stehen für die Kreativität von Küchenchef  Isaac Gonzales. Auf der Runde aber auch von der Terrasse haben Gäste jetzt die restaurierte Windmühle an Bahn 10 im Blick. Nur wenige der über 2000 Windmühlen auf Mallorca sind in einem so vorbildlichem Zustand (www.t-golf.club).

Puntiro: Neue Besitzer

Nördlich vom Flughafen lohnt es sich wieder im Golfpark Puntiro aufzuteen. Puntiro wird jetzt im Frühjahr 2022 aller Voraussicht nach von den bisherigen Besitzern aus Madrid an einen Investor von der Insel verkauft (die letzten Verhandlungen liefen noch im März 2022) . Ob damit auch die bestehenden Pläne für ein Hotel am Platz realisiert werden ist noch unklar. Derzeit arbeiten die Greenkeeper engagiert daran, den Platz auf Vordermann zu bringen, damit Golfer den  spielerische Entspannung garantierenden Jack Nicklas-Platz wieder genießen können. Hier auf Puntiro bietet auch das Trainingsangebot eine Besonderheit (www.golfschule.com). Mit Juan Schmidt Coll hat der Club einen engagierten und ideenreichen viersprachigen Trainer, der seine Probanden auch gerne auf dem Platz trainiert: „Auf dem Platz haben wir stets echte Situationen, sind konzentrierter, schlagen die Bälle nicht einfach von der Range weg. Die meisten Golfer haben dabei auch deutlich mehr Spaß am Training.“ (www.golfparkmallorca.com)

Vall d’Or: Weitblicke und Fusionküche von Maxime

Gleich mehrfach spannend wird es auf der Anlage von Vall d’Or im südöstlichen Teil der Insel. Der Club bietet eine spektakuläre Terrasse und herausfordernde Adlerhorst-Abschläge. Mit Gelassenheit am Abschlag und einem sicheren Schwung reduzieren sich die Probleme auf dem Course von Vall d‘or, denn dieser bergige Platz hat es in sich. Gleich die ersten drei Bahnen führen zum höchsten Punkt und zu herrlichen Ausblicken auf die Küste mit den Buchten von Cala Serena und Porto Colom. Viele Abschlagpositionen liegen adlerhorstmäßig hoch über dem Fairway und lassen den Drive zu neuen persönlichen Rekorden fliegen. So ist denn auch das Par 5 der Bahn 3 fast allein das Greenfee wert. Wenn auch der Anstieg hinauf die Kondition fordert, die spielerischen Aha-Erlebnisse lassen das alles schnell vergessen. Und dann lockt die herausragende Küche des französisch-kanadischen Spaniers Maxime Deymier auf der spektakulärsten Clubterrasse der Insel. Sie allein ist auch den Besuch von Vall d’Or wert. Management-Assistentin  Julia Jana Litten: „Für unsere Barbecue-Abende mit traumhaften Blick auf die Bucht von Portocolom geht kaum etwas ohne Reservierung.“ Die Fusionküche von Maxime bringt auch beim äußerst preiswerten Mittagsmenü schon Highlights auch mit französischen,spanischen  und asiatischen Genüssen auf den Teller. Das Restaurant von Vall d’Or ist ganzjährig geöffnet. (www.Valldorgolf.com)

Und wer in der Nähe eine idyllische Finca mit hervorragender Küche sucht für die Übernachtung sucht, sollte Son Amoixa ansteuern. Son Amoixa ist ein mallorquinisches Landgut aus dem 16. Jahrhundert und wurde mit viel Liebe zum Detail restauriert und wird seit 2022 von der bayrischen Familie Haupt geführt. Die Finca beherbergt ein romantisches, stilvolles Gourmet-Landhotel, in einem parkähnlichen Garten mit großem Swimmingpool und hauseigenem Tennisplatz.(www.sonamoixa.com)

Durchatmen für golfende Eltern

Frischer, offener, exotischer – das ist das Motto der Neuerungen die Gäste jetzt im modernisierten Lindner Golf Resort Portals Nous empfangen. Der unverwechselbare  Look des Hotels mit seinem stylisch-gemütliches Design mit einem Hauch von Afrika empfängt  die Gäste bereits in der hellen Lobby. Am neu eingerichteten Golf-Desk können sich die Gäste jederzeit über die Golfplätze der Insel informieren sowie Startzeiten und Transfers buchen. Kulinarisch verwöhnt Chumbos Pool-Bar u.a. mit US-Beefburgern, Wok-Pasta,  Thai Curry und einer speziellen Currywurst. Es locken im Lindner interessante Golfpakete und ein kostenloser Shuttle zum Golfclub Bendinat, der zu den trickreichen Plätzen der Insel gehört. Gut für golfende Eltern: Im Kidsclub des Lindner  umsorgen Fachkräfte die Kleinen bis 21 Uhr. (www.Lindner.de)

Viele Ziegen auf dem bergigen Kurs

In den Hügeln zwischen Palma und Valdemossa und unweit von Soller versteckt sich der Bergziegenplatz Golf Son Termes, der mit seiner abgeschiedenen und meditativ ruhigen Lage und den unvergesslichen Adlerhorst-Abschlägen jede Runde zum Erlebnis macht. Das Layout führt die Bahnen über beeindruckende Schluchten und serviert bei klarer Sicht Weitblicke bis zur Kathedrale von Palma. Besonderheit: Hier am Gebirgsrand und auf dem Platz leben hunderte von wilden Ziegen. In den letzten Monaten wurde auf dem Platz viel Feintuning gemacht, ua. ein neuer See angelegt, der gleich auf zwei Bahnen die Schwierigkeiten deutlich erhöht. Von der Clubterrasse hat man einen herrlichen Überblick auf den bergigen Kurs. Kulinarische Empfehlung: die Paella des Hauses. Man muss sie jedoch vorbestellen (www.golfsontermes.com).

Espléndido: Historisch und doch modern

Sóller und Puerto de Sóller gehören zu den liebenswertesten Plätzen Mallorcas und empfehlen sich auch für Golfer als idealen Standort. In 20 bis 30 Minuten sind mehrere Plätze erreichbar. Zwischen die Berge des Tramuntana Gebirges, riesige Orangenhaine und das glasklare Meer schmiegt sich dabei ein Refugium für Individual-Genießer, die den Massentourismus meiden wollen. Das Hotel Espléndido in Puerto de Sóller wurde mit einem unglaublichen Geschick und einem ausgeprägten Sinn für das Schöne von schwedischen Hotelierpartnern zu einem außergewöhnlichen Ort gemacht. In Insiderkreisen wird es „Bride of Sóller“ genannt – dafür sind wohl das geschmackvolle Design und die traumhafte Lage direkt am Meer und am Fuße des Tramuntana Gebirges verantwortlich. Wohin man sich im 1954 errichteten Espléndido auch wendet, ein liebevoll arrangiertes Detail, ein lauschiges Plätzchen zum Tagträumen, eine romantische Sonnenterrasse lädt zum Verweilen ein. Kaum zu toppen ist der Ausblick von den Zimmerterrassen. Da hat man die ganze Bucht im Blick und genießt allabendlich einen unvergeßlichen Sonnenuntergang. Die Küche des Espléndido begeistert mit den Köstlichkeiten der Mittelmeerküche und internationalen Spezialitäten. Yusun Lay Torres schafft es mit seinen spannenden Kreationen, dass die Gäste Abends vor dem Hafenbummel trotz immenser Konkurrenz gerne im Hotel essen. Auch die Frühstückskreationen des 36-jährigen Chilenen sind eine Klasse für sich. Einfach „Herrlich“. So heißt „Espléndido“ auf Deutsch. (www.esplendidohotel.com)

Wer unbedingt das quirlige Palma schnuppern möchte, bucht im Hotel Cort an der gleichnamigen Plaça. Gleich drei große Mercados befinden sich im Herzen der mallorquinischen Hauptstadt und laden Entdeckungshungrige ein, die kulinarische Vielfalt der Insel zu bestaunen, nach regionalen Produkten zu stöbern und die eine oder andere Spezialität zu verkosten. Der Besuch der großen Markthallen bietet dabei so viel mehr als das bloße Einkaufserlebnis, wie etwa einen Plausch mit den Standbesitzern bei einem Glas Tinto (Rotwein). Wer gern allein auf Entdeckungsreise geht, stürzt sich einfach von Montag bis Samstag ins bunte Treiben. Bei einer geführten Tapas-Tour inklusive Stopp in einer der drei Markthallen erfahren Teilnehmer darüber hinaus, worauf es bei den kleinen, feinen Köstlichkeiten wirklich ankommt. www.hotelcort.com 

Die Runde vor dem Flug

Für golfende Stammgäste der Insel ist es schon ein Klassiker: Die Runde auf dem herausragenden Platz von Son Gual am Anreise- oder am Abreisetag. Wer seinen Heimflug erst am Nachmittag oder Abend hat, kann hier in Flughafennähe nur fünf Minuten mit dem Auto) entspannt seine Runde drehen, und anschließend auf der Terrasse die kulinarische Qualität des Clubrestaurants vom üppigen Clubsandwich bis zu Spaghetti mit Gambas oder je nach Saison frischen gegrillten Fisch genießen. In jedem Fall erlebt man hier eines der absoluten Golf-Highlights der Insel. Der mittlerweile fast 15 Jahre alte Platz im Südwesten der Insel bietet ganz besondere Ansichten, denn hier wird noch Golf im Stil des Links Course gespielt. Manager Andreas Pamer hat jetzt für Online-Bucher das dynamische Online-Booking auf der Webseite eingerichtet. Da bekommt man beispielsweise bei frühzeitigen Buchungen die besten Preise.

In privater Atmosphäre erwarten Golfer hier Herausforderungen zwischen alten Olivenbäumen, wilden Blumenwiesen und Weingärten. Die 156 Hektar große Anlage zählt zu den Topanlagen der Insel und wurde von Thomas Himmel entworfen. Der Platz fließt in zwei großen Schleifen - die ersten neun Löcher an den Grenzen des Grundstücks, die zweiten neun Löcher im „Infield"- eingebettet in große Seen mit natürlich anmutenden Bachverläufen. Ein solides kurzes Spiel wird hier belohnt.

In den vergangenen beiden Jahren wurde der gesamte Platz als erster in Europa  mit Paspalum-Gras eingesäht (braucht deutlich weniger Wasser), bietet jetzt einen sensationellen Pflegezustand. 

Herausragend zeigt sich das Trainingsangebot. Mit der Logicalgolf-Idee  bietet Son Gual ein weltweit erfolgreiches von Robert Baker entwickeltes Trainingskonzept, das hier mit Tim Holroyd ein Logicalgolf-Pro der ersten Stunde unterrichtet. Wir sagen es vorweg: Ein paar Trainingseinheiten mit Tim Holroyd heben ihr Golfspiel auf ein neues Niveau, lassen bei ihren Golfrunden mehr Genuss und Entspannung aufkommen. Vor dem Abflug sollte man auf der  herrlichen Terrasse den weiten Blick über den Platz und in das Tal der tausend Windmühlen genießen. Da kommt die Vorfreude auf den nächsten Mallorca-Besuch schnell auf. (www.son-gual.com).


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide