Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

Neue Golf-Produkte

GT in Zahlen:

Mehr als 350 Autoren berichten aus 194 Ländern; 700.000 Leser im Monat finden auf 19.000 Seiten ca. 50.000 Artikel über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

Liebe Leser,

guter Journalismus kostet Geld; dafür sind Sie mit einer Spende Teil der Gemeinschaft, die sich für die Freiheit des Wortes einsetzt: Wenn Sie uns also helfen wollen, schicken Sie GT eine Geldsumme, die Sie nicht schmerzt - und die GT unterstützt.

Herausgeber-Konto von

RNG, Norbert Gisder

IBAN

DE09100700240603798002

Stichwort: Spende für GT

BI KW e.V.

BI zur Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen: Gegen die Mauer vor einem Weg von der Friedensaue zum Krüpelsee. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  lesen.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Nahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. lesen

Kirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte. lesen

Aus den Universitäten und Hochschulen. lesen

Libyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. lesen

Kosovo, der jüngste Staat in Europa - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. lesen 

China Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. lesen

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. lesen

Messen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. lesen

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Erdogan stoppen: Zur Behauptung des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, tatsächlich jedoch lediglich die Kurden zu bekämpfen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Gysi und Sevim Dagdelen in ihren Kommentaren. lesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Akquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

GT, Verlagsleitung, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT wird von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Drei Jahre in Folge wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Dauerstreit und Debatte in GT

Coca-Cola - Aus für 550 Familien
Syrien und der Krieg
TTIP - der Verrat
Jan Böhmermann - der Verrat II
Fracking - der Verrat III
SPD - der Chef-Umfaller
Paris - alles gut?
Gentechnik: lecker!
Wider den Leinenzwang
Menschenrechte
Verletzungen
Geheimdienste 

Liebe Leser,

mehr als 490.000 Mal hatten Leser mit Ihrem "Like" Zustimmung zu einzelnen Artikeln und/oder zu GT insgesamt bekundet. Wir nennen diese Leser Abonenten. Doch den Facebook-Button - bis Mai 2018 in GT auf der Startseite sowie hinter jedem Artikel angeboten - haben wir im Zusammenhang mit der DSGVO-Diskussion 2018 abgeschaltet. So soll über diesen Weg kein Leser durch diesen Button unwillentlich Daten an Facebook senden. Lediglich noch auf der GT-Firmenseite bei Facebook selbst können Leser für GT stimmen - und tun das bitte auch.

Am besten gleich hier und jetzt

Das neue Buch: "Glück im Schritt"

 

Die Neuauflage der Prosa-Klassiker von Norbert Gisder. Mit der Geschichte „Die Maske der Schönen“, der Novelle „Mars ruft Venus“ und dem Roman „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ hat Norbert Gisder der Deutschen Belletristik drei große, schillernde Werke hinzugefügt, die in jedem ernst zu nehmenden, deutschen Feuilleton Beachtung gefunden haben. In einer Sonderedition gibt die Reihe GT-E-Books für Leser dieses Magazins alle drei Prosastücke in einem Sammelband unter einem schillernden, vieldeutenden Bild neu heraus. „Glück im Schritt“ lautet der metapherndichte Titel. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

 

Schon bei einer Spende ab 10 Euro erhalten Sie alle drei Bücher im Gesamtwert von über 42 Euro in einem übersichtlichen Sammelband als E-Book. Nach Überweisung der Spende erhalten Sie eine PDF-Datei des Werkes von Norbert Gisder zugesandt.

Norbert Gisder, "Glück im Schritt", Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Edition GT-E-Books, 523 Seiten, 10,00 Euro. mehr lesen

Stehen Sie hinter GT. Und seien Sie sicher, dass jeder Euro ausschließlich für die Recherchen und werthaltigen Journalismus im Magazin GT verwendet wird.

Gasthaus "Zur Byttna" - Straupitz im Oberspreewald

Das Gasthaus "Zur Byttna" an der Cottbuser Straße 28 in Straupitz hat einen eigenen, einen ganz unverwechselbaren Charme. Das liegt sicherlich an den Köchen, die beste Wildgerichte zaubern, den Beilagen das gewisse Etwas bei-zaubern und Arrangements präsentieren, bei denen schon der Anblick zu einer kulinarischen Kostbarkeit wird. Kein Wunder, dass die Gäste Anfahrten aus Berlin und Dresden nicht scheuen. Und wer nach dem Festmahl im Oberspreewald noch einen Tag bleiben will, dem helfen die Gästehäuser des schönsten Dorfes im Osten. lesen

Sie sind hier:  » Autoren und Gastautoren in GT » S

Eine Serie von Werner Schwarz

10. Mai 2017

Golf-Eldorado Mallorca - Teil 2: Mehr Qualität. Mehr Golfspaß.

Von Werner Schwarz
10.05.2017

Der mallorquinische Sommer ist für viele Golfer auch eine interessante Jahreszeit für einen Besuch des  „17. Bundeslandes“.  Natürlich drehen dann an manchen Tagen die Temperaturen auf der Insel so richtig auf, aber eine Runde am ganz frühen Morgen oder späten Nachmittag lässt sich trotzdem genießen. Zudem wehen aufgrund der Insellage oft angenehme Winde, die das Golfspiel dann erträglich gestalten. 

 In jedem Fall solltet man tief durchatmen, denn die knorrigen Johannisbrotbäume und uralten Olivenbäume,  Mandelbäume oder Aleppo-Kiefern entlang der mallorquinischen Fairways begleiten den Golfer und kreieren ganz eigene und spannende Düfte der Natur. Also auf zu den weiteren Topplätzen der Insel im zweiten Teil unserer Mallorca-Empfehlungen und zu Herbergen, in denen man nach der Runde entspannt neue Energie tanken kann. Es gibt viel Neues zu entdecken. 

Riesige Seen werten T-Golf Poniente auf

Ein neuer und glänzender Golf-Stern geht im Südwesten Mallorcas auf. Seit der Hamburger  Heiner Tamsen vor fast drei Jahren den Golfclub T-Golf Poniente gekauft hat, ist unübersehbar, dass er hier ein golferisches Highlight der Insel installieren will. Rund zehn Millionen Euro lässt er sich die  Qualitätsoffensive kosten. Tamsen ist  vielen Norddeutschen noch bekannt als Händler luxuriöser Autos und heute Werftbesitzer in Rostock, lässt dort Luxusjachten bauen. 

T-Golf Poniente bietet heute mehr Spielfreude denn je und kontinuierlich wird an weiteren Aufwertungen des Platzes gearbeitet. Alle 59 Bunker wurden neu gestylt. Zwei mittlerweile fertig gestellte riesige Seen zwischen den Bahnen 3 und 4 versetzen den Platz seit 2017  wieder in das ursprüngliche Design. Tamsen zeigt sich dabei realistisch: „Wir wollen T-Golf-Poniente zu einem der besten Kurse der Insel entwickeln, und das bedeutet jetzt zumindest erst einmal drei Jahre harte Arbeit.“

 Doch eine Runde auf dem von Pinien, Olivenbäumen und vielen Palmen bewachsenen Kurs lohnt sich schon heute. Auf jeden Fall sollte man Zeit für den Besuch des Restaurants T-elicious einplanen, dessen Neugestaltung und Restauration min mallorquinischen Stil für ein Aha-Erlebnis sorgt. Von der Dachterrasse hat man einen Großteil des Platzes im Blick und kann nebenbei das kulinarische Programm von der Original Berliner Currywurst bis zu köstlichen Spaghetti mit Langostinos oder den gegrilltem Calamar genießen. Chefkoch Isaac González tischt hier eine kreative mediterrane Küche auf, die allein den Besuch von T-Golf Poniente wert ist.

Als Golf-Unternehmer wird der erfolgreiche Unternehmer Heiner Tamsen nicht gleich zum Träumer, sondern sieht die Lage realistisch: „Geld lässt sich mit so einem aufwendigen Projekt nicht verdienen. Ich erfülle mir hier mit T-Golf Poniente einen lang gehegten Traum.“ Und der Traum begann als der Hamburger Unternehmer vor zehn Jahren hier auf Poniente zum ersten Mal einen Schläger in die Hand nahm und seine Platzreife machte: „Da habe ich mich gleich in den Platz verliebt.“ Heute ist er Single-Handicapper (www.t-golf-poniente.com)

Son Gual: Alle Fairways „manikürt“

Unweit von T-Golf Poniente leicht nördlich von Palma wartet die nächste Topanlage der Insel. Wunderbare Ausblicke über die Golfanlage und auf den ockerfarbenen Kolonialpalast des einstigen Besitzers serviert auch die noble Anlage von Son Gual unweit von Palma. Diesen Platz kann kein golfender Mallorca-Besucher links liegen lassen. Der deutsche Fensterfabrikant Adam Pamer kreierte hier 2007 mit dem Münchner Architekten Thomas Himmel einen Par 72-Golfkurs der Extraklasse mit teils extrem großen und stufigen  Grün  und sechs verschiedenen Abschlägen pro Tee. In den vergangenen beiden Jahren wurde der gesamte Platz als erster in Europa  mit Paspalum-Gras eingesäht (braucht deutlich weniger Wasser), bietet jetzt einen sensationellen Pflegezustand. Das Gefühl, dass der Son Gual-Platz täglich mit der Nagelschere manikürt wird verlässt den Spieler die ganze Runde lang nicht. Die flachen bis leicht hügligen Spielbahnen, die teils riesigen Wasserflächen und nahezu 70 weiße Sandbunker verlangen vom Golfer ein taktisch abwägendes Vorgehen. Son Gual wurde von The World of Leading Golf zum besten Platz Europas gekürt und  präsentiert sich als echte Herausforderung, bietet dafür aber auch unverwechselbare Spielerlebnisse. Je nach Anflugplan ist die Zahl der über den Platz einschwebenden Jets mal größer mal kleiner. Aber die meisten Spieler  lassen sich davon nicht stören, schließlich sind sie auch mit dem Flieger angereist.

Das  Clubhaus mit seiner herrlicher Terrasse bietet einen weiten Blick über den Platz in das Tal der tausend Windmühlen. Die vorzügliche Küche von Jose Miguel Camps mit köstlichen mediterranen Gerichten, mallorquinische Fischspezialtiäten und typischen Fleischgerichte rundet hier einen besonderen Golftag ab (www.son-gual.com, Tel. 0034/971/78 58 88).

Lindner Bendinat: Pool direkt am Golfplatz

Wer die Plätze im Süden und Südwesten Mallorca spielen möchte, bei Golfspiel und Wellness ein paar Tage entspannen möchte, residiert idealerweise im Lindner Golf & Wellness Resort Portals Nous, das mitten im Golfkurs von Bendinat liegt.  Im großen Palmen-Garten sonnen sich die Gäste am großzügigen Pool und haben dabei die vorbeiziehenden Golfer im Blick. Mit der Mallorca-Insiderin Nicole Rose,  sie ist  Marketing-Managerin des Hotels und selbst passionierte Golferin, hat der Gast zudem eine Golfexpertin im Haus. Nicole Rose: „An den heißeren Tagen sollte man den Platz früh morgens oder später als Twilight spielen.  Dann ist zudem weniger los und so kann man die traumhafte Kulisse mit Blick auf die Bucht von Palma, auf die Insel Cabrera und die Burg von Bendinat  noch mehr genießen.“ Philip Salva, Direktor Real Golf de Bendinat, freut sich, mit frisch asphaltierten Wegen den Cart-Fahrern mehr Entspannung zu bieten. Da der bergige Golfplatz einen Buggy erfordert, wurde so nicht nur der Komfort, sondern auch die Sicherheit erhöht. Der Vorfreude auf den Abschlag ins Tal steht damit nichts mehr im Weg. Aufmerksame Golfer registrieren das fleißige Treiben der wartenden Spieler auf dem Puttinggrün an Abschlag Eins. Unser Tipp: Locker eine viertel Stunde auf dem Übungsgrün einplanen. Spätestens nach dem Betreten des ersten Grüns an Bahn 1 weiss man, warum das eine gute Idee war.  Wer Bendinat gut zwei Jahre nicht mehr gespielt hat, wird sich am Abschlag von Bahn 4 wundern. Die Bahn mit Abschlagrichtung Hotelpool wurde verkürzt, da in den Jahren zuvor doch immer wieder mal ein Drive auf die Sonnenwiese des Hotels gesliced wurde. Gegründet wurde Golf de Bendinat 1986. Der von Martin Hawtree konzipierte Par 70-Kurs erstreckt sich über rund 5700 Meter durch die Berglandschaft von Bendinat.

In der Pause vom Golfspiel können sich die Golfer im Clubrestaurant „Los Platos de Bendinat“ mit Blick auf die Burg von Bendinat mit frischen, inseltypischen Gerichten stärken. In ihren Greenfee-Paketen empfiehlt Rose auch den im neuen Grün erstrahlten Platz von Son Muntaner dank des ehrgeizigen Umgestaltungsprojekts von Direktor Bernat Llobera und seinem Team. In einer Rekordzeit von fünf Monaten wurde der Rasen komplett und an allen Löchern gleichzeitig durch die revolutionäre Grassorte Bermuda Celebration ausgewechselt. Die Grasart ist nicht nur stärker und somit geschmeidiger für das Golfspiel, sondern hält Temperaturunterschiede auch besser aus und verbraucht weniger Wasser, was bei dem auf der Insel herrschenden Wassermangel ideal ist. Auch die herrliche Anlage von T-Golf Poniente ist vom Lindner-Hotel nur wenige Minuten entfernt. Drei Übernachtungen und zwei Greenfees auf dem Real Golf de Bendinat mit Snacks gibt es beim Arrangement „Königlich Golfen“ (www.lindner.de).

Son Vida: Terrasse mit Golf-Entertainment

Eine üppige mediterrane Botanik mit mächtigen Palmen umrahmt hingegen das Arabella Sheraton Hotel am Golfplatz von Son Vida am westlichen Rand von Palma de Mallorca. In diesem Mallorca-Klassiker wurde zum 50. Geburtstag im Jahr 2013 so gut wie kein Stein auf dem anderen gelassen. Außen wurde der spanische Finca-Stil erhalten, aber innen bietet das Lieblingshotel der Insel-Golfer den Gästen 93 neu designte Zimmer. Das Arabella Sheraton hat sich erfolgreich positioniert und kann mit drei tollen Plätzen auftrumpfen. Während der älteste Inselplatz Son Vida von üppigen und uralten Palmen und knorrigen Pinienwäldern gesäumt wird und Golftraditionalisten begeistert, fordern Son Muntaner und Son Quint  den Golfer mit ihrem modernem Layout nicht weniger. Äußerst abwechslungsreiche Golfrunden sind auf allen drei Plätzen garantiert. Die Sheraton-Gäste werden zudem zu allen drei Courses kostenlos geshuttelt.

Und dabei zeigt sich der Älteste so jung wie nie. Der direkt am Hotel gelegene Golfplatz SonVida schreibt im Jahr 2014 seit 50 Jahren Golfgeschichte, ist der älteste Platz der Insel  und präsentiert sich heute den Golfern in vorbildlichem Zustand. Mit 5500 Metern ist er zwar der kürzeste, dafür mit Sicherheit auch der trickreichste der drei Kurse. Mit Blick auf das fünfzigjährige Bestehen hat die Schörghuber-Gruppe aus München die Grand Dame der Golfplätze Mallorcas gewaltig herausgeputzt und die Spitzenposition dieser Anlage gefestigt. „Mit der Politik der kontinuierlichen Verbesserung auf all unseren drei Plätzen“, so Arabella Golfdirektor Bernat Llobera, „haben wir das Ziel, Arabella Golf Mallorca zum attraktivsten Golfresort Europas zu machen.“ Ein großes Ziel - aber der Weg dorthin, so haben wir den Eindruck, wird konsequent und engagiert gegangen.

Komplimente verdienen ebenfalls das Design und das kulinarische Angebot im neuen Tapasrestaurant Bodega del Green des Hotels. Mit viel Holz, braunen Farbtönen und typisch andalusischen Elementen gestaltet, dürfen sich Gäste hier auf die typisch spanische Tapasküche freuen. Der sehr fachkundige Service serviert spanische Tortilla, die beliebten Papas Braves mit scharfer Sauce, Carpaccio vom roten Tunfisch mit Mango-Chilli-Salat,  oder Paprikaschoten gefüllt mit Fisch und Gambas.

Neu: Einen herrlichen Überblick über die Son Vida-Bahnen hat der Gast jetzt auf der großen Terrasse des im  Sommer 2016 eröffneten neuen Clubhauses. Bei Tapas, Münchner Bier und spanischem Wein genießen Golfer hier den Blick auf Grün 18, auf Grün 13 und den Abschlag von Bahn 14. Gute Unterhaltung ist garantiert.  (www.sheratonmallorcagolfhotel.com). 

Puntiro: Nicklaus-Design garantiert Spielspaß

Mit einer gemütlichen und schattigen Terrasse und Golfplatzblick punktet auch der einzige von Jack Nicklaus entworfene Platz auf Mallorca: der Golfpark Puntiro. Der Kurs wurde entsprechend der Ortographie des Grundstücks entworfen, ohne dabei Änderungen am Gelände durchzuführen. Der mediterrane Pflanzenbewuchs aus Pinien, wilden Olivenbäumen, Johannisbrotbäumen und Mastixsträuchen wurde belassen und entsprechend gepflegt, um dem Spieler die natürliche Umgebung der Insel zu bewahren. Diese Tatsache sowie das Fehlen von Gebäuden entlang des gesamten Parcours erlauben dem Spieler, sich ganz auf sein Spiel zu konzentrieren.

Und wie vom Nicklaus-Design nicht anders zu erwarten, steht hier die Spielfreude auch für die höheren Handicap-Klassen im Vordergrund. So ist Manager Michael Hellwig auch stolz, hier im Jahr nahezu 15 000 Greenfee-Spieler zählen zu können: „Es spricht sich herum, dass dieser relativ junge Platz Spielfreude mit moderaten Herausforderungen kombiniert.“ Und sollte Tee 1 einmal ausgebucht sein, findet der mehrsprachige Marschall Angel Martinez locker einen Weg ein paar Gäste entspannt an Bahn 10 einzuschleusen. Und für kleine Gruppen hat Manager Hellwig einen Übernachtungstipp parat. Die kleine Finca Son Mir mit ihren fünf Zimmern liegt nur wenige Minuten vom Club entfernt und hat Golfpakete im Angebot. (www.golfparkmallorca.com)

Be Live Collection wertet Son Antem auf

Gerade 15 Minuten vom Flughafen entfernt hat seit 2016 die Be Live Hotel-Gruppe das besonders in Golferkreisen beliebte Hotel von Son Antem aufgewertet. Mit erheblich aufgefrischtem Hoteldesign und gezielten Investitionen in die beiden Golfplätze präsentiert sich das Hotel Be Live Collection Son Antem jetzt als aussergewöhnliches 

5 Sterne Hotel mit Golf und Spa (zuvor hieß es Iberostar Son Antem). Das Hotel bietet  mit luxuriösen und weiträumigen Zimmern einen äusserst professionellen Service, hervorragende Gastronomie und personalisierte Betreuung. Im weitläufigen Spa mit klimatisiertem Pool und einem holistischen Bereich können sich die Golfer entspannen und mit ausgezeichneten Behandlungen verwöhnen lassen. Sehr großzügig sind die Outdoorpools und die Außenanlagen konzipiert. Da lohnt kaum der Weg zum nur wenige Kilometer entfernten Strand.

Kulinarisch finden die Gäste am Büffet des El Oliver ein immenses Angebot. Unter anderem stehen jeden Abend am Grill frischer Fisch und Fleisch zur Wahl.

Zur Abwechslung kann auch der Besuch des Restaurants La Finca auf dem angrenzenden Gelände des Marriott Vacation Club empfohlen werden. Kreative mediterrane Genüsse und eine große Weinauswahl überzeugen.  An warmen Sommerabenden sitzt man lauschig im Innenhof.

Das Hotel Be Live Collection Son Antem ist eine gute  Wahl für Golfspieler aller Spielstärken. Zum Resort gehören jetzt sogar insgesamt drei 18-Loch Golfplätze: Golf Son Antem Ost und Golf Son Antem West, die direkt am Hotel liegen und neuerdings auch Golf Maioris, lediglich 10 Autominuten entfernt. Juan José Higaldo, Familienoberhaupt des Globalia-Konzern, zu dem auch die Be Live Hotels und Air Europa gehören, ist auch Besitzer des Maioris-Kurses. Davon profitieren nun die Son Antem-Gäste.

Die recht flachen Antem-Kurse wurden von Francisco Lopez Sehegales entworfen. Sie bieten Golfern im Anfängerbereich schon viel Spielfreude mit meist breiten Fairways, fordern aber mit vielen Wasserhindernissen und strategisch platzierten Bunkern auch die besseren Spieler. Langeweile kommt auf jeden Fall nicht auf. Die  unglaubliche Ruhe inmitten einer wunderschönen Naturlandschaft dieses Golfresorts sorgen hier beim  Urlaub für reichlich Entspannung. Die Driving-Range von Golf Son Antem ist eine der grössten in Europa. 200 Golfspieler können gleichzeitig trainieren (www.belivehotels.com)

Camp de Mar: Alles im neuen Glanz

Ihren Platz lieben die neuen Investoren von Golf Andratx in Camp de Mar und haben bereits viel Arbeit und Geld in den berühmten Mallorca-Kurs gesteckt, der allerdings im Laufe früherer Jahre unter seinem hohen Promi-Faktor litt. Da traute sich manch ein Normalo kaum noch auf den Abschlag. Doch diese Zeiten sind vorbei. Mehrere Mitglieder haben sich zusammengeschlossen und mit Dirk Dünkler als geschäftsführendem Gesellschafter die finanziell ange- schlagene Anlage übernommen. Heute  sieht der Golfer zahlreiche Verbesserungen auf dem Kurs, spürt die neue Qualität und die deutlich erhöhte Spielfreude. Und man merkt, dass hier auch „normale“ Golfer äußerst willkommen sind. Auch das großzügig konzipierte und direkt am Platz liegende Steigenberger Golfhotel (zuvor Dorint) hat gerade noch eine Schippe draufgelegt und in 2016 und 2017 und rund 90  Zimmer abschnittsweise mit modernem Design aufgewertet. Besonders die neue Restaurant-Terrasse mit Golfplatzblick wird die Gäste begeistern.

(www.mallorca.steigenberger.com/www.golfdeandratx.com)

Son Termes: Golfen wie in einer Karl-May-Kulisse

Golfen inmitten einer urwüchsigen und felsigen Berglandschaft serviert unser Geheimtipp Son Termes (der Platz trägt seit 2017 wieder den  historischen Namen des Areals ohne „n“) Golfspielern in den Bergen zwischen Palma und Valdemossa. Liebevoll wird er in Golferkreisen der Ziegenplatz genannt, denn den Vierbeinern begegnet man überall auf dem Platz und sogar vor der Clubterrasse.  Wenn also nach einem verpatzten Putt ein Meckern aus den Büschen ertönt, sind das nicht ihre Flightpartner. Golfer, die nicht die Kletterfähigkeiten der Ziegen haben,  sollten hier ein Cart zu den oft hoch am Berg liegenden Abschlägen steuern. Wer ein besonderes Highlight erleben möchte, geht mit einem Clubmitglied auf die Runde. Die kennen die „geheimen“ Wege zu den weißen Abschlägen, die noch höher liegen und  den Extrakick geben. In jedem Fall unvergeßlich. Weit hinunter auf die oft im Tal liegende Fairway geht dann der Driver-Schuss. Ein bergiger und sportlicher Platz in einer urigen Landschaft. Abenteuergolf von hohen Kanzelabschlägen über tiefe Schluchten. Diesen Platz vergisst man nicht. Auf Son Termes fühlt sich der Golfer wie in einer Karl May-Kulisse. Es stellt sich die Frage: Wo ist Winnetou? Manager Jose Rodriguez (er hat den Platz mitdesignt und sein Team sorgen hier für eine sehr entspannte Atmosphäre. Auch das Restaurant ist empfehlenswert. Am Wochenende muss man reservieren, denn auch das einheimische Publikum weiss die Küche zu schätzen (www.golfsontermes.com, Tel. 0034/971/61 78 62).

Ruhige Fincas und Tapas in unglaublichen Variationen

Neben den beliebten Hotelresorts lassen sich Golfer natürlich auch auf ruhigen Fincas und in interessanten Stadthotels nieder. Direkt am Meer gelegen, empfängt das Hotel Espléndido in Puerto de Sollér Ruhesuchende mit seinem einmaligen Flair  an seiner autofreien Promenade (www.esplendidohotel.com). Zu den empfehlenswerten Restaurants in Puerto de Sollér zählen das modern eingerichtete  Sabarca (www.sabarcasoller.com) und das gemütliche Tapas-Restaurant El Sabor von Sonia Esteva und Stefan Weingart. Als beste Tapas-Bar im Hauptort Sollér behauptet sich Ca’n Pintxo (www.canpintxo.com) mit einer unglaublichen Fülle an Tapas-Variationen. Das junge Team kreativer Tapas-Künstler sprudelt förmlich vor kulinarischen Ideen.

Der abendliche Stadtbummel durch Sollér sollte auch ins beste Restaurant des Ortes, das Luna 36 (100 Meter vom Marktplatz) führen. Helle Alexanders und Claudio Bernaschi verwöhnen das Auge mit farbenfrohen Kunstwerken an der Wänden und farbige Genussexplosionen auf dem Gaumen. Und immer einen Besuch wert ist das berühmte Cafe Sollér mit seiner täglich wechselnden Tapas-Auswahl. 

Wer sich mehr im Norden der Insel unterwegs ist findet im idyllischen Arta mit dem Forn Nau ein kleines stylisches Altstadthotel mit einem tollen Restaurant hoch über Arta mit Dachterrasse und Blick auf die Kathedrale. 

Wenige Minuten vom Ort Arta entfernt bietet die Finca Ses Cases Fetget nicht nur herrliche Zimmer. Die Brüder Joan und Sebastian Loto Sard und Chefkoch  Jose Luis Izquierdo lassen sich vom Gemüse aus ihrem Biogarten inspirieren und kombinieren traditionelle Speisen mit avantgardistischer Küche. Nur einen Katzensprung zur Küste im Osten ist es von hier zur Costa de los Pianos nahe Son Servera. Diesen Geheimtipp möchte man eigentlich gar nicht verraten. Hier sollte man bei milden Temperaturen einen Strandtag an der Bar Playa einplanen. Schwimmen, sonnen, entspannen und zwischendurch die köstlichen Fischgerichte in dieser unscheinbaren Strandbar genießen. Danach ist man sich sicher: Es geht auch mal den einen oder anderen Tag ohne Golf. ws


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide