Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

Neue Golf-Produkte

... und die besten Kombis für Golfsportler finden Sie hier

GT in Zahlen:

Mehr als 320 Autoren berichten aus 194 Ländern; 800.000 Leser im Monat finden auf 18.000 Seiten ca. 50.000 Artikel über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

BI KW e.V.

BI zur Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen: Gegen die Mauer vor einem Weg von der Friedensaue zum Krüpelsee. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  lesen.

Alles Wichtige über den Strommarkt in Deutschland:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolitische Debattenbeiträge

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLieferanten

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterecoop - Energiegenossenschaft

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Leipziger Strombörse

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNetzausbau

Öffnet internen Link im aktuellen FensterErneuerbare Energien

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicht erneuerbare Energien.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte.Öffnet internen Link im aktuellen Fenster lesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAus den Universitäten und Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo 2011, der jüngste Staat in Europa drei Jahre nach der Unabhängigkeit - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMessen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLos Angeles Auto Show - alles, was wichtig ist. Öffnet internen Link im aktuellen FensterlesenLos Angeles Auto Show 2012

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Erdogan stoppen: Zur Aussage des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Öffnet internen Link im aktuellen FensterGysi und Sevim Öffnet internen Link im aktuellen FensterDagdelen in ihren Kommentaren. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Dorfstraße 15, Kablow Ziegelei, 15712 Königs Wusterhausen.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Ressortleiter Technik. Technik fasziniert Sie und Sie möchten gern das Neueste aus der Welt der technischen Innovationen testen, beschreiben und Lesern vorstellen? Dann bewerben Sie sich mit Foto und Kurzlebenslauf bei GT:

GT, Chefredaktion, Dorfstraße 15, Kablow Ziegelei, 15712 Königs Wusterhausen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAkquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

Online-Magezin GT, Verlagsleitung, Dorfstraße 15, Kablow Ziegelei, 15712 Königs Wusterhausen.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT hat im März 2010 ca 4 Millionen Zugriffe auf nahezu 900.000 Seiten und regelmäßig mehr als 250.000 Besucher/Monat - bei stark steigender Tendenz - unsere über die Agenturpartner versandten Top-News erreichen mehrmals im Monat zwischen 160.000 und 500.000 Top-Entscheider in Deutschland und werden von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Drei Jahre in Folge wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Das neue Buch: "Glück im Schritt"

 

Die Neuauflage der Prosa-Klassiker von Norbert Gisder. Mit der Geschichte „Die Maske der Schönen“, der Novelle „Mars ruft Venus“ und dem Roman „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ hat Norbert Gisder der Deutschen Belletristik drei große, schillernde Werke hinzugefügt, die in jedem ernst zu nehmenden, deutschen Feuilleton Beachtung gefunden haben. In einer Sonderedition gibt die Reihe GT-E-Books für Leser dieses Magazins alle drei Prosastücke in einem Sammelband unter einem schillernden, vieldeutenden Bild neu heraus. „Glück im Schritt“ lautet der metapherndichte Titel. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

 

Schon bei einer Spende ab 10 Euro erhalten Sie alle drei Bücher im Gesamtwert von über 42 Euro in einem übersichtlichen Sammelband als E-Book. Nach Überweisung der Spende erhalten Sie eine PDF-Datei des Werkes von Norbert Gisder zugesandt.

Norbert Gisder, "Glück im Schritt", Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Edition GT-E-Books, 523 Seiten, 10,00 Euro. mehr lesen

Stehen Sie hinter GT. Und seien Sie sicher, dass jeder Euro ausschließlich für die Recherchen und werthaltigen Journalismus im Magazin GT verwendet wird.

Sie sind hier:  » Auto und Mobiles » Subaru - Index

Der schnellste Förster aller Zeiten

Fahrtest Subaru Forester 2.0X-D 6-Gang Exclusive

Das Fanal der Überlegenheit über die Fadheit des Gewöhnlichen

Von Norbert Gisder

Revolution. Mit diesem Schlachtruf solle man vorsichtig sein. Sagen die Experten von Subaru. Dann beginnt das Gemetzel: Blut spritzt. Die Wucht der Aufschläge zerstört die Zellstruktur der armen Opfer, deren Lebenssaft sich über Glas und Lack und Chrom ergießt. Ausweichen unmöglich. Auf der Autobahn erweist sich der neueste Förster als schnellste Fliegenklatsche mit Allradantrieb aller Zeiten. Bei 200 km/h auf dem Tacho hinterlässt der Salonrowdie mit der Offroad-Kompetenz eine unvergleichliche Schneise der Verwüstung unter den Populationen von Fliegen, Schnaken, Mücken und Käfern entlang der Schnellstraßen der Welt, deren gleißende Lichter die Insekten in ihr Verderben taumeln lassen. Verführung ohne Scham. Das ist der neue Forester.

GT testete den Forester in der 2.0-Liter Boxer-Diesel-Version mit der 6-Gang-Schaltung – und natürlich in der Exclusive-Ausstattung. Das Fazit in Kürze vorweggenommen: Besser, schneller, höher und bequemer ist noch kein Förster auf Jagd gegangen. Und sparsamer auch nicht. Das verdankt der Fahrer eben genau jener Revolution – dem weltersten Boxer-Dieselmotor in Serie, mit dem Subaru einen technologischen Durchbruch erzielte, der das Bauprinzip „Boxer“ und das Funktionsprinzip „Selbstzünder“ auf unvergleichliche Weise kombiniert.

GT-Leser wissen, dass wir es durchaus deutlich sagen, wenn ein Autohersteller seine Ziele verfehlt. Also ist es nur fair, es auch nicht zu verschweigen, wenn ein Autohersteller seine Ziele erreicht. Im Fall des neuesten Forester des Modelljahrs 2010 werden die Erwartungen des „Einsteigers“ sogar überdeutlich übererfüllt. Und damit verfolgt der weltgrößte Allradhersteller Subaru, der zum japanischen Konzern Fuji Heavy Industries gehört, eine Erfolgs-Rallye durch Deutschland und Europa, die 1997 mit dem Einstieg des allerersten Forester in das damals noch brandneue SUV-Segment gestartet war.

Damals wie heute sind die Gründe für das hohe Ansehen, das der Förster und seine Fahrer – in der Stadt wie offroad gleichermaßen – genießen: sein Komfort, der sich von jenem einer geräumigen Limousine nicht unterscheidet, die Solidität eines klassischen Geländewagens und deren Vielseitigkeit, die dem Prinzip „Kombi“ zu verdanken ist. Dass wir den neuesten Forester mit dem 2,0 Liter Boxer-Diesel auch bei brutalstmöglicher Mückenhatz zwischen den französischen Ardennen und dem polnischen Zopot nicht über 9,2 Liter Verbrauch auf 100 Kilometer prügeln konnten, bei genussvollem Cruisen jedoch locker mit 6 Liter auskamen, ist ein weiterer Pluspunkt für diese überdies auch noch eleganteste Augenweide der mittlerweile hochtechnisierten Förstergilde.

Vielleicht ist es das, was die Ingenieure mit ihrem Aufruf, die Revolution vorsichtig zu handhaben, meinten: Denn der Spaß an dem lautarmen Dahingleiten unterscheidet sich von der Lust am rasenden Rowdie nicht. Also darf man die Autoentwickler an dieser Stelle ruhig einmal korrigieren: Nicht vorsichtig, sondern genussvoll wird die Revolution der Kombination von Boxer und Diesel zum Erlebnis. Dann ist der Förster ein Freund der Familie und wir feiern mit Vergnügen jede Fahrt als Fanal der Überlegenheit über die Fadheit des Gewöhnlichen. GT Gis- 10-2009

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr Berichte über Subaru

 

Kern der Revolution ist der Motor - der erste Boxer-Diesel

Der erste Boxer-Dieselmotor für Personenwagen ist ein 2.0-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel. Kultiviert und laufruhig und ausgesprochen sparsam, erzeugt der Boxermotor bauartbedingt kaum Vibrationen; durch die gegenüberliegende Anordnung der Zylinder heben sich die bei der Bewegung der Kolben entstehenden Massenkräfte erster und zweiter ordnung wechselseitig auf. Wegen der minimalen Vibrationen braucht er keine Ausgleichswellen - die kurze und hochsteife Kurbelwelle minimiert die Vibrationsgeräusch zusätzlich. Diese seidenweiche Laufruhe ist für einen Geländegänger etwas ganz Besonderes. Neben den für Dieselmotoren typischen Vorzügen bezeichnet man das als hervorragende Leistungscharakteristik in der konstruktiven Umsetzung des Boxer-Prinzips. 

Für die Gemischaufbereitung setzt Subaru ein Common-Rail-System ein, das mit einem Einspritzdruck von rund 1.800 bar arbeitet. Spezielle elektromagnetische Acht-Loch-Einspritzdüsen befördern den Kraftstoff in die Brennräume. Dank dieser Hochtechnologie entwickelt der Subaru Boxer-Diesel 108 kW (147 PS) bei 3.600 U/min und liefert sein kraftvolles Drehmoment von 350 Nm schon bei 1.800 U/min. Dieses Potential schlägt sich in respektablen Leistungs- und Verbrauchswerten nieder. Der Forester 2.0D beschleunigt in 10,4 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und weiter bis auf 186 km/h Höchstgeschwindigkeit. Dabei begnügt sich der Forester Boyer-Diesel mit 6,3 Liter Diesel pro 100 Kilometer im Mixt aus Stadt, Land und Autobahn. Mit 64 Litern im Tank kann man gut 1000 Kilometer weit fahren.

Spaß im Gelände - der Bilderbogen des Forester jenseits asphaltierter Straßen zwischen Kablow und Kablow Ziegelei

Das exzellente Ansprechverhalten und die verzögerungsfreie Reaktion des Boxer-Diesel auf jeden Gasbefehl verleihen dem Forester eine Sportlichkeit, die man im Gelände sicher nicht unbedingt benötigt, die aber ein Plus an Sicherheit darstellt. Der geringe Verbrauch macht den Forester 2.0D mit dem Boxer-Diesel zum wohl umweltfreundlichsten Fahrzeug der SUV seiner Klasse. Beeindruckend in jeder Situation ist die Ruhe im Fahrzeug - ob der Motor die Karosse durch ein Schlammloch ackert oder mit Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn fährt: Man kann sich unterhalten, ohne die Stimme erheben zu müssen.

Der selbstzündende Boxer erfüllt die europäische Norm Euro 4. Das Abgasreinigungssystem arbeitet mit Oxidations-Katalysatoren, geschlossenem Diesel-Partikelfilter (DFP) und einer Abgasrückführung (EGR). Der Einsatz eines geschlossenen Diesel-Partikelfilters verbessert den Wirkungsgrad, verringert die Partikel im Abgas und steigert die Umweltfreundlichkeit. Dass der Boxer-Dieselmotor im Forester 2.0D drei PS weniger leistet als sein Pendant in den Modellreihen Legacy und Outback, wo das Triebwerk seit Anfang des Jahres zum Einsatz kommt, liegt an dem geringeren Querschnitt des Lufteinlasses zum Ladeluftkühler. Im Forester ist der Boxer-Diesel mit einem neu entwickelten Sechsganggetriebe verbunden. Beim Fahrwerk baut Subaru auf das Subaru Dynamic Chassis Control Concept DC, das für die filigrane Feinabstimmung der Fahrwerkskomponenten in den Bereichen Komfort, Sicherheit und Alltagstauglichkeit steht.

In Deutschland kommt der neue Subaru Forester 2.0D in den Versionen Active, Comfort und Exclusive auf den Markt. Zum serienmäßigen Sicherheitsstandard gehören die Fahrdynamikregelung Vehicle Dynamics Control (VDC), eine Bremsanlage mit ABS, Bremsassistent und elektronischer Bremskraftverteilung (EBD), Fahrer und Beifahrerairbags, Seiten- und Vorhangairbags sowie aktive Kopfstützen. Damit ist das SUV von Subaru, das 2008 beim Crashtest des amerikanischen Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) die begehrte Auszeichnung "Top Safety Pick Award 2008" gewann, das dritte Modell mit dem Boxer-Dieselmotor im Subaru-Programm. Mit dem "Top Safety Pick Award" zeichnet das IIHS nur die sichersten Fahrzeuge aus.

Dass dieses Meisterwerk der Ingenieurskunst erst jetzt zündet, hat seine Gründe, wie es bei Subaru heißt: Im Lastenheft der Diesel-Entwickler stand ganz oben die für Subaru typische, hohe Leistungsfähigkeit, das sportliche Ansprechverhalten und der niedrige Schwerpunkt mit seinen Vorzügen in der Fahrdynamik. Das Triebwerk schließt nun eine Lücke in der Subaru-Motorenpalette und gibt einen wichtigen Impuls für die Entwicklung der Marke ins Autojahr 2010/2011. Die mittelfristige Zielsetzung sieht nach 88.000 Einheiten im Jahr 2008 100.000 Fahrzeuge für das Jahr 2009 in Europa vor. Seit Januar 2009 ist der Impreza mit dem 2.0D auf dem Markt. Damit ist die Einführung der Vierzylinder-Boxer-Dieselmotoren vorerst abgeschlossen.

Fenster klar, alles klar

Nach den ausgiebigen Testfahrten wird der professionelle Clean-up-Service mit der Reinigung der für den Durchblick relevanten Fahrzeugteile beschäftigt ...

... schon ist der Vierrad-Rabauke, der durchaus kein Floh ist, wieder stadtfein für den Einsatz auf urbanem Pflaster.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr Berichte über Subaru

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzum Ressort Auto

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzur Startseite

... und im GTÜ-Qualitätsranking ganz vorn

Subaru Forester auf Platz 1 beim Qualitätsranking des GTÜ

Zuverlässigster Gebrauchter unter den 1 bis 3 Jahre alten SUV / Geländewagen

Der Subaru Forester ist der zuverlässigste Geländewagen unter den 1 bis 3 Jahre alten Modellen. Dieses Qualitätszeugnis stellt die renommierte Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) dem Forester in ihrer jüngsten Bewertungsliste aus. Mit durchschnittlich nur 6,2 Mängeln an jeweils 100 Autos liegt der Subaru klar vor dem Zweiten Porsche Cayenne, bei dem im Schnitt bereits 7,9 Mängel auftreten. Die Stärken des Forester skizzieren die Bewerter knapp: "Viel Platz, guter Komfort, laufruhige und kultivierte Boxermotoren, sicheres Fahrverhalten, permanenter Allradantrieb, solide Verarbeitung."

Die im Gebrauchtwagen-Sonderheft 2010 der Auto Zeitung veröffentlichte Übersicht zeigt außerdem, dass der Forester auch über einen Zeitraum von elf Jahren die besten Platzierungen in seiner Kategorie erreicht. In den vier weiteren Zweijahresabschnitten belegt er neben seinem Spitzenplatz im Segment der jüngsten Gebrauchten noch jeweils zweimal Platz 2 und Rang 4. Keiner der Konkurrenten, die teilweise aus dem Premium Segment der Oberklasse stammen, kommt im Schnitt auf so gute Bewertungen.

Dies ist nicht nur ein Kaufargument für potentielle Kunden, sondern auch ein Wertvorteil für Besitzer eines Subaru Forester, denn die Autoren erwarten, dass nach dem Auslaufen der Umweltprämie das Jahr 2010 "das Jahr der Gebrauchten" wird. Außerdem gilt laut GTÜ und Auto Zeitung: "Je weiter oben das Auto in der jeweiligen Kategorie platziert ist, desto zuverlässiger und günstiger wird es auch in der Praxis den automobilen Alltag meistern".

Noch nicht erfasst von der aktuellen Bewertung sind die Neuerungen, die die dritte Generation des Forester prägen wie seine souveränen Fahreigenschaften dank des permanenten Allradantriebs "Symmetrical AWD" mit Boxermotor und niedrigem Schwerpunkt sowie exzellenter Übersicht dank 215 Millimeter Bodenfreiheit. Jüngster Trumpf des Forester ist der 108 kW (147 PS) starke 2,0-Liter- Vierzylinder-Boxer-Dieselmotor, der die europäische Abgasnorm EURO 4 erfüllt und ein Drehmoment von 350 Nm bei 1.800/min liefert. In Verbindung mit einem modernen Sechsganggetriebe erreicht der Forester 2.0D einen kombinierten Verbrauch von 6,3 Litern und emittiert 167 g CO2 pro Kilometer. Serienmäßig bietet er Bremsassistent, ABS, elektronische Bremskraftverteilung, Fahrdynamikregelung, Hochleistungs- Bremsanlage sowie das Subaru Dynamic Chassis Control Concept.

Subaru Forester: Top-Platzierung beim TÜV-Report 2010

Rang 2 bei den Zehn- bis Elfjährigen - in allen Altersklassen unter den Top 10.

Der Subaru Forester hat einen weiteren, objektiven Beweis seiner Zuverlässigkeit erhalten. Beim TÜV-Report 2010 belegt er in der Kategorie der zehn- und elfjährigen Fahrzeuge den zweiten Platz. Während in dieser Klasse mit 24,1 Prozent rund ein Viertel aller Fahrzeuge wegen erheblicher Mängel die HU-Plakette erst nach einem Besuch in der Werkstatt erhielt, trifft dies nur bei zwölf Prozent der untersuchten Subaru Forester zu. Und das, obwohl diese Forester es auf eine durchschnittliche Laufleistung von 139.000 Kilometer brachten, also eine deutlich höhere Belastung als die Fahrzeuge des mit 10,2 Prozent Erstplatzierten Toyota RAV4 (117.000 Kilometer) und schon gar die Modelle des Toyota Starlet, die zwar die exakt gleiche Mängelquote wie der Forester aufwiesen, dabei aber im Schnitt sogar nur 107.000 Kilometer gefahren waren.

Ein weiterer Nachweis der Qualitäten des Subaru Forester ist, dass er als einziges aller untersuchten Modelle in allen fünf Altersklassen einen Platz unter den Top Ten belegt. Das ist umso bemerkenswerter, als der Zustand der Autos in Deutschland sich generell verschlechtert hat. Die Quote der Fahrzeuge, die wegen erheblicher Mängel die Hauptuntersuchung (HU) nicht bestehen, ist um einen Prozentpunkt auf 17,6 Prozent angestiegen, wozu hauptsächlich die älteren Fahrzeuge beitragen. Die TÜV-Experten bewerteten wie jedes Jahr seit 1973 sämtliche Hauptuntersuchungen, zwischen Juli 2008 und Juni 2009 waren dies insgesamt 7.487.460.

Erst im Oktober 2009 hatte die renommierte Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) festgestellt, dass der Subaru Forester der zuverlässigste Geländewagen unter den ein bis drei Jahre alten Modellen ist und dabei den Porsche Cayenne und BMW X3 auf die Plätze 2 und 3 verweist. Auch in dieser Übersicht wurde deutlich, dass der Forester auch über einen Zeitraum von elf Jahren die besten Platzierungen in seiner Kategorie erreicht.

Auch die jüngste, 2009 präsentierte dritte Generation des Forester überzeugt mit   souveränen Fahreigenschaften dank des permanenten Allradantriebs "Symmetrical AWD" sowie des 108 kW (147 PS) starken 2,0-Liter- Vierzylinder-Boxerdieselmotors.

Schlammsau und Dressman - Geländerowdies im Vergleich

Öffnet internen Link im aktuellen FensterJeep Wrangler Unlimited,           Öffnet internen Link im aktuellen FensterSubaru Forester,                     Öffnet internen Link im aktuellen FensterIveco Massif

Es sind sehr unterschiedliche Konzepte, die die drei Geländerowdies auszeichnen. Allen drei gemein: Sie schaffen offroad (fast) jede Herausforderung. Aber auch in der Stadt ziehen sie den Dressman gut an - machen einfach Spaß. GT-Autoren erzählen alles, was zählt. Offroad und Onroad.


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide

Forester, Subaru, Boxer, Diesel, Liter, Fahrzeuge, Kilometer, Revolution, Platz, Dieselmotor, Förster, Kategorie, Prozent, Vierzylinder, Exclusive, Komfort, Stadt, Jahre, Segment, Schnitt, Mängel, Verbrauch, Fahrer, Deutschland, Spaß, Geländewagen, Autobahn, Control, Einsatz, Safety, Boxermotor, Platzierungen, Concept, Bremsassistent, Bremskraftverteilung, Vibrationen, Zeitung, Zeitraum, Jahren, Award, Motor, Fahrdynamikregelung, Generation, Fahreigenschaften, Bremsanlage, Markt, Symmetrical, Berichte, Chassis, Autoren, Allradantriebs, Sechsganggetriebe, Fahrzeug, Drehmoment, Klasse, Modellen, Qualitätsranking, Höchstgeschwindigkeit, Ansprechverhalten, Kablow, Gelände, Litern, Gesellschaft, Technische, Vorzügen, Dieselmotoren, Triebwerk, Sicherheit, Cayenne, Schwerpunkt, Autos, Porsche, Fahrtest, Dynamic, Gebrauchten, Toyota, Autohersteller, Altersklassen, Experten, Modelle, Allradantrieb, Dressman, Offroad, Geländerowdies, Report, Ziele, Zeiten, Fanal, Gewöhnlichen, Europa, Gründe, Fadheit, Einführung, Impreza, Fenster, Ressort, Boxerdieselmotors, Januar, Einheiten, Marke