Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

Neue Golf-Produkte

GT in Zahlen:

Mehr als 350 Autoren berichten aus 194 Ländern; 700.000 Leser im Monat finden auf 19.000 Seiten ca. 50.000 Artikel über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

Dauerstreit und Debatte in GT

Coca-Cola - Aus für 550 Familien
Syrien und der Krieg
TTIP - der Verrat
Jan Böhmermann - der Verrat II
Fracking - der Verrat III
SPD - der Chef-Umfaller
Paris - alles gut?
Gentechnik: lecker!
Wider den Leinenzwang
Menschenrechte
Verletzungen
Geheimdienste 

Liebe Leser,

Den Facebook-Button in GT haben wir im Zusammenhang mit der DSGVO-Diskussion 2018 abgeschaltet. So soll über diesen Weg kein Leser durch diesen Button unwillentlich Daten an Facebook senden. Lediglich noch auf der GT-Firmenseite bei Facebook selbst können Leser für GT stimmen - und tun das bitte auch.

Liebe Leser,

guter Journalismus kostet im Internet Geld; genau so, wie er Sie auch beim Abo Ihrer Heimatzeitung Geld kostet. Und Sie sind Teil der Gemeinschaft, die sich dafür einsetzt: Wenn Sie uns also helfen wollen, schicken Sie GT eine Geldsumme, die Sie nicht schmerzt - und die GT unterstützt.

Am besten gleich auf das Konto von RNG,

IBAN DE09 1007 0024 0603 7980 02

Stichwort: Spende für GT

Danke!

BI KW e.V.

BI zur Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen: Gegen die Mauer vor einem Weg von der Friedensaue zum Krüpelsee. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  lesen.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Nahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. lesen

Kirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte. lesen

Aus den Universitäten und Hochschulen. lesen

Libyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. lesen

Kosovo, der jüngste Staat in Europa - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. lesen 

China Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. lesen

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. lesen

Messen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. lesen

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Erdogan stoppen: Zur Behauptung des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, tatsächlich jedoch lediglich die Kurden zu bekämpfen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Gysi und Sevim Dagdelen in ihren Kommentaren. lesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Akquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

GT, Verlagsleitung, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT wird von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Drei Jahre in Folge wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Das neue Buch: "Glück im Schritt"

 

Die Neuauflage der Prosa-Klassiker von Norbert Gisder. Mit der Geschichte „Die Maske der Schönen“, der Novelle „Mars ruft Venus“ und dem Roman „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ hat Norbert Gisder der Deutschen Belletristik drei große, schillernde Werke hinzugefügt, die in jedem ernst zu nehmenden, deutschen Feuilleton Beachtung gefunden haben. In einer Sonderedition gibt die Reihe GT-E-Books für Leser dieses Magazins alle drei Prosastücke in einem Sammelband unter einem schillernden, vieldeutenden Bild neu heraus. „Glück im Schritt“ lautet der metapherndichte Titel. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

 

Schon bei einer Spende ab 10 Euro erhalten Sie alle drei Bücher im Gesamtwert von über 42 Euro in einem übersichtlichen Sammelband als E-Book. Nach Überweisung der Spende erhalten Sie eine PDF-Datei des Werkes von Norbert Gisder zugesandt.

Norbert Gisder, "Glück im Schritt", Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Edition GT-E-Books, 523 Seiten, 10,00 Euro. mehr lesen

Stehen Sie hinter GT. Und seien Sie sicher, dass jeder Euro ausschließlich für die Recherchen und werthaltigen Journalismus im Magazin GT verwendet wird.

Gasthaus "Zur Byttna" - Straupitz im Oberspreewald

Das Gasthaus "Zur Byttna" an der Cottbuser Straße 28 in Straupitz hat einen eigenen, einen ganz unverwechselbaren Charme. Das liegt sicherlich an den Köchen, die beste Wildgerichte zaubern, den Beilagen das gewisse Etwas bei-zaubern und Arrangements präsentieren, bei denen schon der Anblick zu einer kulinarischen Kostbarkeit wird. Kein Wunder, dass die Gäste Anfahrten aus Berlin und Dresden nicht scheuen. Und wer nach dem Festmahl im Oberspreewald noch einen Tag bleiben will, dem helfen die Gästehäuser des schönsten Dorfes im Osten. lesen

Sie sind hier:  » Auto und Mobiles » Opel - Index

Praxistest Opel Grandland X Innovation - ein 1.5 Diesel mit Automatik

Von Rainer Ruthe
13.02.2019

Es waren starke Ankündigungen Mitte vergangenen Jahres anlässlich des einjährigen Kaufs von Opel durch den französischen PSA-Konzern. In Rüsselsheim werde man für jeden Opel im PSA-Verbund gerade stehen, versprach Opel-Chef Michael Lohscheller. Die deutsche Tochter der Franzosen werde nicht zur bloßen PSA-Designhülle werden, wie es der Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen voraussagt. „Opel wird noch deutscher, als es jemals der Fall war“, versicherte Lohscheller. Und PSA-Chef Carlos Tavares setzte noch einen drauf: „Germanness“ sollen die künftigen Opel-Modelle ausstrahlen, denn deutsche Ingenieurskunst, so der Portugiese, werde weltweit bewundert.

Es waren keine leeren Ankündigungen. Denn bereits im ersten Jahr nach der Übernahme durch den PSA-Konzern schrieb das Traditionsunternehmen aus Rüsselsheim, das in diesem Jahr stolze 120 Jahre Automobilbau feiert, erstmals seit 20 Jahren (!) wieder schwarze Zahlen.

Die Herkulesaufgabe im PSA-Konzern: Vier Marken – Peugeot, Citroen, DS und Opel – müssen mit möglichst vielen Gleichteilen, auf gemeinsamen Plattformen dennoch möglichst eigenständig und damit unverwechselbar werden. Quasi die Quadratur des Kreises! Doch die scheint in diesem Falle offenbar doch möglich zu sein. Die neuen Peugeopel kommen an. Das gilt sowohl für den kompakten Crossland X als auch für den größeren Grandland X. Was sagen uns die Bezeichnungen Peugeot 3008, DS7, Citroen C5 Aircross und eben Opel Grandland X? Es handelt sich um vier Autos auf einer gemeinsamen PSA-Plattform mit gleichen Antriebssystemen, die sich dennoch grundlegend voneinander unterscheiden und damit ganz verschiedene Kundengruppen ansprechen.

Äußerlich steht der 4,48 Meter lange, 1,61 Meter hohe und 1,87 Meter breite (mit Außenspiegel 2,10 Meter!) Deutsch-Franzose bullig da. Mit seinem stattlichen Kühlergrill ist er sofort als Opel zu erkennen,  die SUV-typische Seitenbeplankung fällt üppiger aus als bei der Konkurrenz, und die bumerangförmige C-Säule verleiht dem Grandland X durchaus eine eigene Note. Die LED-Heckleuchten weisen die typische Opel-Form der aktuellen Modelle unter dem neuen PSA-Eigner auf.

Öffnet man die Tür, gibt sich der Grandland X sofort als waschechter Opel zu erkennen, auch wenn dieser jetzt aus dem französischen PSA-Werk in Sochaux kommt: Willkommen zu Hause – bei Opel.

Das Cockpit ist typisch für die Marke. Es zeigt sich allerdings gerade im Vergleich zu seinen französischen Brüdern 3008 und DS7 mit ihrem Blingbling als sehr schlicht. Doch schlicht muss ja nicht schlecht bedeuten. Die wertigen Kunststoffe sind sauber verarbeitet, die Oberseite der Armaturentafel geschäumt, und die eingeprägte Naht rund um das Mittendisplay erweckt den Eindruck, das Armaturenbrett wäre mit Leder bezogen. Geschickt gemacht. Anders als 3008 und DS7 mit ihren futuristischen Automatikwählhebeln im Stile eines Airbus-Schubhebels setzt Opel auf die konventionelle Version aus dem eigenen Fundus. Das ist konsequent.

Die Armaturentafel baut vergleichsweise niedrig, so dass vorn ein angenehmes Gefühl der Weite und Großzügigkeit aufkommt. Nett ist das Ambientelicht in den geschwungenen Armlehnen der Türen, praktisch die großzügige Beleuchtung der Seitenfächer und vorbildlich, dass sich beide Seitenspiegel beim Einlegen des Rückwärtsgangs nach unten neigen,  damit die Alufelgen keine ungewollt-böse Bekanntschaft mit der Bordsteinkante machen. Praktisch und typisch Opel.

Untypisch hingegen: Dank großem Touchscreen ist die Zahl der Schalter und Knöpfe erfreulich klein, was bei Opel lange Zeit ja nicht selbstverständlich war und immer wieder Anlass zu Kritik gab. Beim 3008 ist der Touchscreen in der Mitte zwar größer als jener des Grandland. Doch wenn man selbst für so einfache Verrichtungen wie Temperatureinstellung den Bildschirm bemühen muss, kommt bald Frust auf. Wie das besser geht, zeigt der Opel. Zwar basiert auch dessen Infotainment auf dem PSA-System, doch wurde es mit ein paar zusätzlichen Tasten – etwa für die Klimabedienung – angereichert. Das ist einfach bedienungsfreundlicher. Typisch für Opel. Wie auch die recht kleinen analogen Instrumente mit dem ebenfalls kleinen Infodisplay dazwischen. Da bringen die digitalen Anzeigen beim DS7 und 3008 mehr Moderne ins Auto. Doch kontert der Grandland X mit seiner guten Sicht nach vorn und seinem freien Blick auf die zwar kleinen, aber klar ablesbaren Instrumente. Da kommt der 3008 mit seinem so genannten I-Cockpit nicht mit – sehr kleines und sehr tief stehendes Lenkrad mit darüber angeordnetem Anzeigefeld. Das dürfte nicht jedem gefallen. Das Unauffällige im Opel schon eher. Manchmal ist eben weniger doch mehr.

Die von der Aktion Gesunder Rücken ausgezeichneten Ergonomiesitze für 685 Euro (Fahrer und Beifahrer) sind ihr Geld und eine klare Empfehlung wert: ausziehbare Schenkelauflage, ungewöhnlich weiter Höhenverstellbereich, straffe Polsterung und sehr guter Seitenhalt. Der Platz im Fond ist vergleichsweise üppig geraten, nur der Einstieg fällt relativ schmal aus. Ordentlichen Platz bietet der Kofferraum zu mit von hinten entriegelbaren Fondlehnen und ebener Ladefläche nach deren Umklappen. Bei aufgestellten Rücksitzlehnen beträgt das Ladevolumen bis zur Gepäckraumabdeckung 425 Liter, bis unters Dach beladen gehen 550 Liter oder acht Getränkekisten rein. Bei umgelegten Lehnen schluckt der Opel bis zu 1420 Liter.

Unter der mächtigen Haube steckt ein Selbstzünder von Peugeot. Na und? Die Franzosen bauen bekanntermaßen richtig gute Diesel. Und der neue 1,5-Liter-Vierzylinder ist so einer. Er läuft sogar noch einen Tick kultivierter als die Zwei-Liter-Maschine mit 177 PS. Und seien wir mal ehrlich: 130 PS bei überschaubaren 3750 Touren sowie 300 Newtonmeter ab 1750 Touren reichen völlig aus, um den 1,5-Tonner anständig in Fahrt zu bringen: Höchstgeschwindigkeit 192 km/h und 12,3 Sekunden für den Sprint von Null auf 100. Klar, der Zweiliter-Diesel mit 177 PS und 400 Newtonmetern zieht flotter an – aber nicht um Welten. Wer sich mit dem schwächeren Triebwerk begnügt, ohne deswegen schwachbrüstig unterwegs zu sein, spart immerhin 2450 Euro. Für einen Extra-Urlaub oder einfach für noblere Ausstattung.

Mehr als die nackten Zahlen sagen jedoch das Zusammenspiel des Antriebssystems und das Fahren aus. Der brandneue französische Diesel und die ebenfalls neue japanische Achtstufenautomatik von Aisin sind ein Traumteam. Solch eine unaufgeregte und dennoch ausgeschlafene Wandlerautomatik findet man selten. Man fährt wie von einem Gummiband gezogen, ohne Schaltrucke. Faszinierend.

Und man fährt so sauber es derzeit technisch möglich ist. Dank zusätzlichem SCR-Kat erfüllt der Grandland X die neueste Abgasnorm Euro6-dTemp; der AdBlue-Zusatztank fasst üppige 17 Liter wässriger Harnstofflösung. Mit dem 53 Liter großen Haupttank fährt der Grandland X locker über 800 Kilometer weit. Im Schnitt verbrauchte er auf der insgesamt 1700 Kilometer langen Testfahrt alle 100 Kilometer sehr günstige 5,3 Liter Diesel. Bei reiner Landstraßenfahrt waren es 5,1 Liter, und auf der obligatorischen Sparfahrt genügtem ihm 4,7 Liter, 0,5 Liter über der Werksangabe. Bei teils flotterer Fahrweise auf der Autobahn pegelte sich der Verbrauch zwischen sechs und knapp acht Litern ein. Und das bei winterlichen Minustemperaturen.

Die Fahrwerkstechniker von Opel haben einen guten Job gemacht. Auch ohne elektronisch verstellbare Dämpfer federt der Opel, wie eben ein Opel federn muss: straff, aber dennoch nicht unkomfortabel. Also abgestimmt auf eine gute Ausgewogenheit zwischen Dynamik und Komfort, trotz der montierten 18-Zoll-Winterräder. Auch in Sachen Wankneigung gibt sich der Grandland X keine Blöße. Dazu passt nicht zuletzt die präzise Lenkung.

Licht und Schatten gibt es beim Licht: Serienmäßig kommt der Grandland X mit nicht mehr zeitgemäßem Halogenlicht daher, gegen 1350 Euro Aufpreis liefert Opel dafür seine Spezialität: Das adaptive Fahrlicht AFL bietet modernste Lichttechnologie wie variable Lichtverteilung für Stadt, Landstraße und Autobahn, dynamische Kurven-, statische Abbiege- und Schlechtwetterlichtfunktion, LED-Positionslicht, Einparkausleuchtung, Fernlichtassistent mit verkehrsabhängigem Ausblenden unter Berücksichtigung vorausfahrender und entgegenkommender Autos. Es überrascht einen immer wieder, wenn das schlaue Licht einen Kegel kurz nach oben richtet, um nachts ein Hinweiszeichen am Straßenrand sichtbar zu machen. Mit dieser taghellen Ausleuchtung gewinnen Nachtfahrten einen besonderen Reiz.

Und die Preise? Die sind eigentlich, anders als zu früheren Opel-Zeiten, nicht mehr so richtig günstig. So kostet der – allerdings nahezu komplett ausgestattete – Testwagen stramme 41.905 Euro! Der Grundpreis für dieses Modell Innovation mit dem 130-PS-Diesel, der Achtstufenautomatik und der umfangreichen Serienausstattung liegt auch schon bei 35.360 Euro. Zur Sonderausstattung für insgesamt 5560 Euro gehören unter anderem solche Fahrerassistenzsysteme wie der automatische Geschwindigkeitsassistent für 800 Euro oder der Ein- und Ausparkassistent für 790 Euro, das Navigationssystem mit Achtzoll-Touchscreen für 900 Euro und das trotz seines stolzen Preises unbedingt empfehlenswerte AFL-LED-Licht für 1350 Euro, denn das serienmäßige Halogenlicht ist ein schlechter Witz. Da sollte jeder in Ruhe die Aufpreisliste studieren und über das passende Extra nachdenken. Los geht es beim Grandland X Selection bei 24.250 Euro für den 130-PS-Dreizylinderturbo-Benziner mit Sechsgang-Handschaltgetriebe. Mit den nötigen Extras wie dem AFL-Licht und anderen nötigen und netten Extras nähert man sich auch hier der 30.000-Euro-Marke für einen gut ausgestatteten Grandland X.

PS. Wegen der verwendeten brandneuen EMP2-Plattform des PSA-Konzerns war es bislang technisch nicht möglich, ein neueres Opel-SUV mit konventionellem Vierradantrieb anzubieten, wie das in der Vergangenheit der Fall war. Opel kann unter dem neuen Eigner jedoch bald wieder Allradmodelle anbieten – und zwar intelligente. Für alle, die auf echtes SUV-Gefühl Wert legen und die auch tatsächlich mal ins Gelände fahren, geht im zweiten Halbjahr der Grandland X in einer Plug-In-Hybrid-Version an den Start. Dieses Modell, das bis zu 300 PS Systemleistung und elektrischen Allradantrieb vorzuweisen hat, wird übrigens im Opel Werk Eisenach gebaut. Außerdem soll Rüsselsheim für den gesamten PSA-Konzern die Entwicklung der Brennstoffzelle, von Sitzen sowie für eine neue Benzinmotoren-Familie übernehmen. Und 2020 startet mit dem Nachfolger des erfolgreichen Mokka X das erste Modell aus Rüsselsheim mit einer völlig neuen Design-Sprache von Opel. Die neue Tochter von PSA darf nach der Schlafphase unter der Vormundschaft von General Motors bei den Franzosen nun endlich aufblühen.

Fotos: Rainer Ruthe


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide