Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

Neue Golf-Produkte

GT in Zahlen:

Mehr als 350 Autoren berichten aus 194 Ländern; 700.000 Leser im Monat finden auf 19.000 Seiten ca. 50.000 Artikel über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

Liebe Leser,

guter Journalismus kostet Geld; dafür sind Sie mit einer Spende Teil der Gemeinschaft, die sich für die Freiheit des Wortes einsetzt: Wenn Sie uns also helfen wollen, schicken Sie GT eine Geldsumme, die Sie nicht schmerzt - und die GT unterstützt.

Herausgeber-Konto von

RNG, Norbert Gisder

IBAN

DE09100700240603798002

Stichwort: Spende für GT

BI KW e.V.

BI zur Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen: Gegen die Mauer vor einem Weg von der Friedensaue zum Krüpelsee. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  lesen.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Nahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. lesen

Kirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte. lesen

Aus den Universitäten und Hochschulen. lesen

Libyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. lesen

Kosovo, der jüngste Staat in Europa - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. lesen 

China Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. lesen

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. lesen

Messen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. lesen

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Erdogan stoppen: Zur Behauptung des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, tatsächlich jedoch lediglich die Kurden zu bekämpfen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Gysi und Sevim Dagdelen in ihren Kommentaren. lesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Akquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

GT, Verlagsleitung, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT wird von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Drei Jahre in Folge wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Dauerstreit und Debatte in GT

Coca-Cola - Aus für 550 Familien
Syrien und der Krieg
TTIP - der Verrat
Jan Böhmermann - der Verrat II
Fracking - der Verrat III
SPD - der Chef-Umfaller
Paris - alles gut?
Gentechnik: lecker!
Wider den Leinenzwang
Menschenrechte
Verletzungen
Geheimdienste 

Liebe Leser,

mehr als 490.000 Mal hatten Leser mit Ihrem "Like" Zustimmung zu einzelnen Artikeln und/oder zu GT insgesamt bekundet. Wir nennen diese Leser Abonenten. Doch den Facebook-Button - bis Mai 2018 in GT auf der Startseite sowie hinter jedem Artikel angeboten - haben wir im Zusammenhang mit der DSGVO-Diskussion 2018 abgeschaltet. So soll über diesen Weg kein Leser durch diesen Button unwillentlich Daten an Facebook senden. Lediglich noch auf der GT-Firmenseite bei Facebook selbst können Leser für GT stimmen - und tun das bitte auch.

Am besten gleich hier und jetzt

Das neue Buch: "Glück im Schritt"

 

Die Neuauflage der Prosa-Klassiker von Norbert Gisder. Mit der Geschichte „Die Maske der Schönen“, der Novelle „Mars ruft Venus“ und dem Roman „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ hat Norbert Gisder der Deutschen Belletristik drei große, schillernde Werke hinzugefügt, die in jedem ernst zu nehmenden, deutschen Feuilleton Beachtung gefunden haben. In einer Sonderedition gibt die Reihe GT-E-Books für Leser dieses Magazins alle drei Prosastücke in einem Sammelband unter einem schillernden, vieldeutenden Bild neu heraus. „Glück im Schritt“ lautet der metapherndichte Titel. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

 

Schon bei einer Spende ab 10 Euro erhalten Sie alle drei Bücher im Gesamtwert von über 42 Euro in einem übersichtlichen Sammelband als E-Book. Nach Überweisung der Spende erhalten Sie eine PDF-Datei des Werkes von Norbert Gisder zugesandt.

Norbert Gisder, "Glück im Schritt", Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Edition GT-E-Books, 523 Seiten, 10,00 Euro. mehr lesen

Stehen Sie hinter GT. Und seien Sie sicher, dass jeder Euro ausschließlich für die Recherchen und werthaltigen Journalismus im Magazin GT verwendet wird.

Gasthaus "Zur Byttna" - Straupitz im Oberspreewald

Das Gasthaus "Zur Byttna" an der Cottbuser Straße 28 in Straupitz hat einen eigenen, einen ganz unverwechselbaren Charme. Das liegt sicherlich an den Köchen, die beste Wildgerichte zaubern, den Beilagen das gewisse Etwas bei-zaubern und Arrangements präsentieren, bei denen schon der Anblick zu einer kulinarischen Kostbarkeit wird. Kein Wunder, dass die Gäste Anfahrten aus Berlin und Dresden nicht scheuen. Und wer nach dem Festmahl im Oberspreewald noch einen Tag bleiben will, dem helfen die Gästehäuser des schönsten Dorfes im Osten. lesen

Sie sind hier:  » Auto und Mobiles » Ford - Index

Praxistest Ford Tourneo Courier 1.0 Titanium – das besondere Familienauto

07.04.2019

Reisen mit viel Platz für Familie und Freizeitgepäck? Da fällt die Auswahl eigentlich recht groß aus. Vom Mittelklassekombi über den Kompakt-SUV bis hin zum althergebrachten XL-Van. Das wird nicht billig. Wenn es also viel Auto für vergleichsweise wenig Geld sein soll, wird das Angebot schon schmaler. Werden dann kleine Kosten ganz groß geschrieben, bieten sich Kastenwagen als die beste Variante an. Ford hat kürzlich seinen Kastenwagen-Clan nach unten erweitert, und bietet mit dem Tourneo Courier den kleinsten Hochdach-Kombi an. Was kann dieser Typ, der erst unlängst überarbeitet und schicker gemacht worden ist? Dieser Kasten-Wagen hat viel mehr auf dem Kasten als man gemeinhin erwartet. Vorsicht, der erste Eindruck trügt hier! Lassen Sie sich einfach überraschen - so wie der Autor.

Oh, nein, werden manche jetzt ausrufen: Was soll ich mit einem Lieferwagen, der nur Scheiben rundum hat? So eine Kiste kommt mir nicht vors Haus! Gemach: Ein auf Basis eines ehemaligen Lieferwagens entwickelter Familien-Van muss wirklich nicht aussehen wie ein plumper Kasten auf Rädern. Ford hat es geschafft, dass der Transit Courier eleganter auftritt als beispielsweise ein Citroen Berlingo oder ein VW Caddy. Dank der hinteren abgedunkelten Scheiben sowie der leicht ansteigenden Fensterlinie ergibt sich ein harmonisches Gesamtbild mit einem Schuss an nötigem Pfiff, der das Auto überraschend interessant macht.

Der Tourneo Courier – was für sperriger Name für ein herrlich praktisches und unkompliziertes Auto – ist quasi die Van-Variante des fahraktiven Ford Fiesta. Mit lediglich 4,16 Metern Länge ist der Courier knapp zehn Zentimeter kürzer als ein aktueller VW Golf VII, dafür aber mit 1,78 Meter Höhe inklusive der serienmäßigen Dachrehling immerhin 33 Zentimeter höher als der Wolfsburger Bestseller. Höhe schafft Raum, das kennt man. Im Inneren des Ford wähnt man sich wie in einem Dom. Man kann sich recken und strecken ohne anzuecken. Selbst mit einem Zylinder auf dem Kopf wäre noch überraschend viel Raum über einem. Vier Leute fühlen sich nicht beengt.

Und im Kofferraum können 708 Liter Gepäck verstaut werden. Der zehn Zentimeter längere  Golf bringt es nur auf 380 Liter. Klappt man im Ford beide Fondlehnenteile um, stehen sogar 1.656 Liter zur Verfügung. Die sehr niedrige Ladekante erleichtert das Beladen. Jede Sache hat jedoch zwei Seiten, das zeigt sich bei der Heckklappe des Tourneo Courier. Die ist einfach riesig und breit wie ein Scheunentor, extrem niedrig die Ladekante. Also optimal? Jein, denn wenn ein anderes Auto zu dicht am Heck des Courier eingeparkt hat, gibt es ein Problem: Die XXL-Heckklappe lässt sich dann nicht öffnen, oder sie schrammt am anderen Auto entlang. Und beim Schließen ist einige Kraft nötig. Im Stadtverkehr macht der Ford jedoch eine gute Figur, trotz fast zwei Meter breiter, dafür übersichtlicher Karosserie.

In den Fond steigt man ein wie Gott in Frankreich: erhaben und souverän. Das ermöglichen zwei (serienmäßige!) weit öffnende Schiebtüren, die sich einfach bedienen lassen. So können auch die Kleinen ohne Stress in ihren Kindersitzen verstaut werden. Ein großer Vorteil dieses Familienautos der besonderen Art. Und für die Kinder ist auch in anderer Hinsicht gesorgt: Es gibt Staufächer ohne Ende, für vielerlei Krimskrams. Anzahl und Anordnung dieser Staufächer sind jedoch so durchdacht, eben wie maßgeschneidert für Kurierboten, so dass auch Laptops oder Tablets ebenso in die Fächer passen wie DIN-A4-Mappen. Diese Praktikabilität haben SUVs nicht zu bieten.

Es muss also nicht immer ein SUV sein, es kann durchaus auch ein Hochdach-Kombi sein. Man sitzt im Tourneo Courier ähnlich hoch wie in einem SUV. Na gut, ein paar Zentimeter niedriger, aber immer noch deutlich höher als in einem normalen Pkw. Und damit steigt man in diesen Hochdach-Kombi auch ähnlich einfach ein und aus wie in einem SUV. Vor allem Ältere werden dies zu schätzen wissen, wie auch die komfortablen, ausreichend großen Sitze, denen man ihren mangelnden Seitenhalt schnell verzeiht. Die Armlehne am Fahrersitz lässt sich zentimetergenau einstellen – eine Wohltat auf längeren Strecken.

Gewöhnungsbedürftig ist die gut einen dreiviertel Meter tiefe Armaturenbrett-Landschaft mit ihrem Nachteil: Man sieht nicht, wo das Auto vorn endet. Das erfordert beim Rangieren eine gewisse Eingewöhnung. Zum Glück hat Ford ein optionales Park-Pilot-System für vorn und hinten im Angebot; damit bleiben Schrammen außen vor.

Das winzige technisch überholte Display zwischen den analogen Uhren erspart den Weg zum Optiker. Kann man es nicht mehr ablesen, muss man keinen Test machen, sondern man braucht schlicht und ergreifend eine Brille. Gut hingegen: Es muss nicht immer das Teuerste sein, das belegt der Tourneo Courier auf überzeugende Weise: Und so bedarf es nicht immer klangstarker (teurer) Marken für einen tollen Sound im Auto. Die Ford-Anlage klingt viel besser als ihr (günstiger) Preis!

Unterm abfallenden Bug sitzt ein bekannter Winzling, der schon mehrfach als „Engine oft he Year“ ausgezeichnet worden ist.  Und das zu Recht! Die Grundfläche des Dreizylinders ist nicht größer als die eines DIN-A4-Blattes. Motorblock und Zylinderkopf besitzen für eine kurze Warmlaufphase einen getrennten Kühlkreislauf. Der gemeinsam mit dem Kopf gegossene Abgaskrümmer ist ebenfalls wassergekühlt, so dass die zum Schutz der Turboladerbauteile häufig eingesetzte verbrauchssteigernde Volllastanreicherung entfällt. Gezielt platzierte Unwuchten an Schwungscheibe und Kurbelwellendämpfer nehmen dem Dreizylinder dessen bauartbedingte Schüttelneigung. Die übliche Ausgleichswelle war den Entwicklern zu schwer und zu reibungsintensiv. Der kleine Dreizylinder überrascht mit einer gleichmäßigen linearen Kraftentfaltung, die weit entfernt ist von der sonstigen hektischen Betriebsamkeit hubraumschwacher Turbos. Diese Gelassenheit schafft Vertrauen – und macht Spaß. Klar, Rennen gewinnt man mit diesem Winzling natürlich nicht, dafür reist man stressfrei auf längeren Strecken. Wichtig in diesem Zusammengang: Im Zuge der jüngsten Überarbeitung hat Ford die alte Fünfgang-Handschaltung gegen eine feingliedrigere Sechsgang-Schaltbox ausgetauscht. Diese agiert präziser, und sie ist besser auf die Charakteristik des Turbo-Drillings abgestimmt; sie hilft dem Motor zudem, im optimalen Drehzahlfenster zu arbeiten. Bei Tempo 120 dreht sich die Kurbelwelle im sechsten Gang nur 2800 Mal in der Minute, und bei 130 km/h sind es entspannte 3100 Umdrehungen pro Minute. Die 170 Newtonmeter Drehmoment liegen in einem breiten Band von 1500 bis 4500 Touren an und sorgen für unproblematisches Überholen, wenn der richtige Gang eingelegt ist. Da kommt kein Gefühl von schwachbrüstiger Motorisierung auf, sondern wirkliche Freude darüber, sparsam und dennoch nicht trödelnd unterwegs sein zu können.

Nur im Leerlauf ist der etwas rau klingende Drilling vernehmlich zu hören,  und so lange er im Teillastbereich arbeitet, bekommen die Passagiere im ordentlich gedämmten Wagen vom sympathischen Dreizylinder-Knurren überraschend wenig mit. Solange man es auf der Autobahn (tunlichst) bleiben lässt, mit den großen Jungs in ihren PS-Protzen auf der linken Spur mitspielen zu wollen, vermisst man beim Mini-Antrieb des Hochdach-Kombis tatsächlich eher wenig. Erst jenseits der Autobahn-Richtgeschwindigkeit fordert die ungünstige Kastenform ihren Tribut. Windgeräusche treten ab Tempo 130 auf; dann in Form eines leichten turbinenartigen Pfeifens. Das irritiert zu Beginn, später hat man sich daran gewöhnt.

Und der Verbrauch? Beim überarbeiteten Dreizylinder-Benziner setzt Ford auf eine Zylinderabschaltung. Das zahlt sich beim Trinkverhalten des kleinen Turbos aus,  der Drilling überzeugt nicht nur mit seinem Engagement beim Arbeitspensum,  sondern auch mit seiner Zapfsäulen-Zurückhaltung. Wer mit gefühlvollem Gasfuß unterwegs ist und Bereiche jenseits der 120 km/h meidet, knackt sogar die Marke von fünf Litern. Respekt! Im Durchschnitt verbrauchte der aufgeladene Dreizylinder auf den insgesamt 1900 Testkilometern nur 5,7 Liter Super E10 pro 100 Kilometer – mithin lediglich 0,3 Liter mehr als die Werksangabe. Ein guter Wert für den hoch bauenden 1,3-Tonner. Auf flotten Autobahnetappen nahe der 150er Marke waren es 7,4 Liter. Und bei der obligatorischen Sparfahrt wurden pro 100 Kilometer gar nur 4,9 Liter in die drei Zylinder gepresst.

Der Transit Courier passt auf einen auf: Die Geschwindigkeitsregelanlage mit einstellbarem Geschwindigkeitsbegrenzer hält eine zuvor eingestellte Geschwindigkeit konstant ein. Das spart Benzin, verringert die Gefahr teurer unerwünschter Fotos und sorgt nicht zuletzt dafür, dass man entspannt ankommt. Clever gedacht und clever gemacht.

Schon bei anderen Modellen haben die Entwicklungsingenieure von Ford bewiesen, dass sie gute Fahrwerke bauen können. So auch hier bei der abgeleiteten Pkw-Version eines Transportes. Dynamik und Komfort führen hier eine harmonische Ehe.  Konstruktionsbedingt neigt sich der Hochdach-Kombi bei zackigem Kurventempo zwar etwas stärker zur Seite als eine flacher bauende Limousine, doch führt diese Neigung nicht zu einem Aufschaukeln. In diesem Zusammenhang muss extra die direkte Lenkung erwähnt werden, welche großen Anteil an einer sportlich-exakten Fahrweise hat. Der Fahrkomfort ist bemerkenswert hoch. Selbst Flickenteppiche und aufeinanderfolgende Bodenwellen werden ordentlich gefiltert, so dass nur derbe Schläge in den großen Innenraum vordringen. Schon nach kurzer Zeit hat man vergessen, dass man eigentlich in einem umfunktionierten Lieferwagen sitzt.

Die Verbundlenker-Hinterachse ist selbst in forsch gefahrenen Wechselkurven nur schwer aus der Ruhe zu bringen, das ESP setzt sanft, wenn auch etwas früh ein und hält die Fuhre brav auf Kurs. Fahrdynamisch bewegt sich der Tourneo Courier für diese Spezies damit auf recht hohem Niveau.

Dieser Ford versteht einen zudem gut: Für zuverlässige Verbindungen sorgt Ford SYNC 3, das neueste Infotainmentsystem. Man steuert sein Mobiltelefon, seine Musik oder auch das Navigationssystem mit intuitiven Sprachbefehlen („Ich muss tanken“) beziehungsweise per Zwei-Finger-Zoomen sowie mit Streich- und Wisch-Gesten über das 15,2 cm große Touchscreen-Display. Der Courier übernimmt in seiner Klasse eine Vorreiterrolle mit serienmäßigen Kopf-Schulter-Airbags und Seitenairbags – allerdings  nur für die vorn Sitzenden. Optional gibt es für schlanke 89,25 Euro einen Knieairbag für den Fahrer.

Und der Preis? Der sehr gut ausgestattete Testwagen kostet 21.661 Euro. Das klingt erst einmal nach viel. Allerdings relativiert sich dieser Preis angesichts der sehr guten Basisausstattung: Klimaautomatik, Audiosystem 34, 16-Zoll-Aluräder, Dachreling, Geschwindigkeitsregelanlage sowie der an Bord befindlichen Extras wie Start-Stopp-System (297 Euro), Park-Pilot vorn und hinten (476 Euro), Rückfahrkamera (415 Euro), Metalliclack Granberry-Rot (416 Euro), Audiosystem 61 mit DAB+-Empfang, 15,2-Zentimeter-Touchscreen, Navigationssystem, Unterstützung von Android Auto und Apple Car Play (643 Euro). Damit hat man sozusagen die All-Inclusive-Version. Doch es geht auch günstiger: Das Titanium-Modell startet bei 18860 Euro, und die Einstiegsversion Trend mit dem 100-PS-Benziner und Sechsgang-Schaltgetriebe beginnt bereits bei 15380 Euro.

Fazit: Dieses Auto ist etwas aus der Zeit gefallen, in der alle nur noch diese hochgebockten Pseudo-Geländewagen fahren wollen. Und das ist gut so! Diese SUV haben vor allem in den letzten Jahren die früher so beliebten Vans immer stärker verdrängt. So stellt Ford im Juni die Produktion des kompakten C-Max ein, er ist nicht mehr in und verkauft sich schlecht. Den Courier Connect könnte dieses Schicksal womöglich erspart bleiben, denn einerseits basiert er auf dem erfolgreichen Mini-Lieferwagen Courier und andererseits hat er mit seinem durchdachten Konzept sowie seiner ebenso fahraktiven wie komfortablen Auslegung eine gewisse Sonderstellung unter dieser Spezies der „Personen-Lieferwagen“. Dieser spezielle Familien-Hochdach-Kombi ist eines der am meisten unterschätzten Autos, die es gegenwärtig zu kaufen gibt. Und wenn andere etwas mitleidig auf das Auto blicken, dann können Sie immer im Gefühl der absoluten Zufriedenheit denken: „Mann, Ihr wisst gar nicht, was für ein cleveres Auto ich fahre, dessen Tarnung als Pampers-Bomber obendrein super funktioniert!“


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide