SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

Corona - GT hilft

Die Tafeln können hungernden Menschen nicht helfen wie sonst. Kurzarbeit. Arbeitslosigkeit. Familien in Not. Tiere in den Zoos hungern. Tierheime haben kein Futter. GT hilft mit Infos und mehr. Das Corona-Spezial.

Ukraine-Krieg ...

... eine Doku, die nicht von denen da oben diktiert wird, sondern von Sachkenntnis und Verstand. Lesen Sie:

"Putin ist böse. Schröder ist böse. Schlachtet sie!" 11-3-2022

Der Westen in der Falle – die beeindruckende Bilanz grüner Außenpolitik 8-3-2022

Spenden auch Sie

mit jedem Scheinchen werden Sie Teil der Gemeinschaft, die sich für die Freiheit des Wortes, Hilfe für Bedürftige, Wettstreit um Gerechtigkeit einsetzt.

Spenden-Konto

GT - N. Gisder, Hrsg.

IBAN

DE09100700240603798002

Verwendungszweck:

Spende für GT

GT in Zahlen:

Mehr als 350 Autoren berichten aus 194 Ländern; 700.000 Leser im Monat finden auf 19.000 Seiten ca. 50.000 Artikel über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

Neue Golf-Produkte

BI KW e.V.

BI zur Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen: Gegen die Mauer vor einem Weg von der Friedensaue zum Krüpelsee. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  lesen.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Nahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. lesen

Kirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte. lesen

Aus den Universitäten und Hochschulen. lesen

Libyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. lesen

Kosovo, der jüngste Staat in Europa - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. lesen 

China Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. lesen

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. lesen

Messen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. lesen

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Malta, ein Verbrecherstaat? Der Fall Daphne Caruana Galizia

GT RNG
16.10.2020

Malta, ein Staat, den man boykottieren sollte. Ein Staat, der sich bestimmt nicht für Julian Assange einsetzt. Ein Staat, in dem die Menschenrechte de facto nicht existent sind. Ein Verbrecherstaat? Drei Jahre nach der Ermordung der Journalistin Daphne Caruana Galizia in Malta zeigen die maltesischen Behörden noch immer kaum Engagement dabei, den Fall aufzuklären.  lesen

US-Atombomben aus Deutschland abziehen

Zum Internationalen Tag für die vollständige Beseitigung von Atomwaffen am 26. September

Von Sevim Dagdelen, abrüstungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE
25.09.2020

 

Die Bundesregierung muss ihrer Verantwortung bei der atomaren Abrüstung endlich gerecht werden und, wie von einer überwältigenden Mehrheit der Bevölkerung gefordert, den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland in die Wege leiten. Die Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrags der UNO darf aus Deutschland nicht länger blockiert werden, zumal nur noch fünf Staaten fehlen, damit er in Kraft treten kann. lesen

Erdogan stoppen: Zur Behauptung des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, tatsächlich jedoch lediglich die Kurden zu bekämpfen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Gysi und Sevim Dagdelen in ihren Kommentaren. lesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Akquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

GT, Verlagsleitung, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT wird von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Drei Jahre in Folge wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Dauerstreit und Debatte in GT

Coca-Cola - Aus für 550 Familien
Syrien und der Krieg
TTIP - der Verrat
Jan Böhmermann - der Verrat II
Fracking - der Verrat III
SPD - der Chef-Umfaller
Paris - alles gut?
Gentechnik: lecker!
Wider den Leinenzwang
Menschenrechte
Verletzungen
Geheimdienste 

Liebe Leser,

mehr als 490.000 Mal hatten Leser mit Ihrem "Like" Zustimmung zu einzelnen Artikeln und/oder zu GT insgesamt bekundet. Wir nennen diese Leser Abonenten. Doch den Facebook-Button - bis Mai 2018 in GT auf der Startseite sowie hinter jedem Artikel angeboten - haben wir im Zusammenhang mit der DSGVO-Diskussion 2018 abgeschaltet. So soll über diesen Weg kein Leser durch diesen Button unwillentlich Daten an Facebook senden. Lediglich noch auf der GT-Firmenseite bei Facebook selbst können Leser für GT stimmen - und tun das bitte auch.

Am besten gleich hier und jetzt

Das neue Buch: "Glück im Schritt"

 

Die Neuauflage der Prosa-Klassiker von Norbert Gisder. Mit der Geschichte „Die Maske der Schönen“, der Novelle „Mars ruft Venus“ und dem Roman „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ hat Norbert Gisder der Deutschen Belletristik drei große, schillernde Werke hinzugefügt, die in jedem ernst zu nehmenden, deutschen Feuilleton Beachtung gefunden haben. In einer Sonderedition gibt die Reihe GT-E-Books für Leser dieses Magazins alle drei Prosastücke in einem Sammelband unter einem schillernden, vieldeutenden Bild neu heraus. „Glück im Schritt“ lautet der metapherndichte Titel. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

 

Schon bei einer Spende ab 10 Euro erhalten Sie alle drei Bücher im Gesamtwert von über 42 Euro in einem übersichtlichen Sammelband als E-Book. Nach Überweisung der Spende erhalten Sie eine PDF-Datei des Werkes von Norbert Gisder zugesandt.

Norbert Gisder, "Glück im Schritt", Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Edition GT-E-Books, 523 Seiten, 10,00 Euro. mehr lesen

Stehen Sie hinter GT. Und seien Sie sicher, dass jeder Euro ausschließlich für die Recherchen und werthaltigen Journalismus im Magazin GT verwendet wird.

Gasthaus "Zur Byttna" - Straupitz im Oberspreewald

Das Gasthaus "Zur Byttna" an der Cottbuser Straße 28 in Straupitz hat einen eigenen, einen ganz unverwechselbaren Charme. Das liegt sicherlich an den Köchen, die beste Wildgerichte zaubern, den Beilagen das gewisse Etwas bei-zaubern und Arrangements präsentieren, bei denen schon der Anblick zu einer kulinarischen Kostbarkeit wird. Kein Wunder, dass die Gäste Anfahrten aus Berlin und Dresden nicht scheuen. Und wer nach dem Festmahl im Oberspreewald noch einen Tag bleiben will, dem helfen die Gästehäuser des schönsten Dorfes im Osten. lesen

Sie sind hier:  » Auto und Mobiles » Fiat - Index

Vom Topolino über den Fiat 600 und Seicento bis zum neuen Panda

Eine Fiat-Chronik
20.12.2012

Fiat und Kleinwagen sind untrennbar miteinander verbunden. Eine Affinität, die automobilhistorische Dimensionen hat. Schließlich weist die Ahnengalerie des neuen Fiat Panda mit dem Topolino (Fiat 500), dem Fiat 600, dem Fiat 127, dem Fiat Cinquecento, dem Fiat Seicento und nicht zuletzt auch der ersten Generation des Fiat Panda Kleinwagen auf, die zu ihrer Zeit nicht nur von Konzept und Technik wegweisend waren und Karriere machten, sondern die als preiswerte Familienautos zu ihrer Zeit ganze Generationen mobilisierten. Allein seit 1955, dem Präsentationsjahr des Fiat 600, hat Fiat im Kleinwagensegment rund 15,5 Millionen Fahrzeuge in Europa verkauft.

Die Geschichte der Kleinwagen von Fiat beginnt 1933. Eine Geschichte, die eng mit einem Namen verbunden ist: Dante Giocosa. Der 28jährige Ingenieur und Konstrukteur von Spezial- und Militärfahrzeugen nahm damals das Angebot von Senator Agnelli zur Konstruktion eines kleines und wirtschaftlichen Autos an, dessen Preis die eigentliche Sensation sein sollte: 5.000 Lire.

Giacosa, dessen große Leidenschaft den Flugzeugen und ihren Motoren gehörte, tauft des Projekt „Zero A“. „Zero“ erinnerte an den ersten in Großserie gebauten Fiat und „A“ stand für „Aviazione“, die Luftfahrt. Im Februar 1934, nach nur einjähriger Entwicklungszeit, wird der erste Prototyp „Zero A“ getestet. Mit Erfolg, „Zero A“ geht in Serie. In Lingotto entsteht ein fünfgeschossiges Werk mit einer Teststrecke auf dem Dach, wo Fiats erster Kleinwagen vom Band laufen wird.

Zwei Jahre später, im Juni 1936 ist es dann soweit. Giacosa präsentiert der staunenden Fachwelt den Fiat 500 – damals das kleinste Auto der Welt. Mit ihm läutet Fiat die lange Tradition der Kleinwagen ein und tauft sein erstes Mini-Modell wegen seines Hubraums „500“. Der Kleine ist ganze 3,21 Meter lang und wiegt 535 Kilogramm. Sein Vierzylinder-Reihenmotor mit 569 Kubikzentimetern werkelt vorn unter der Haube und mobilisiert 13 PS bei 4.000 Umdrehungen der Kurbelwelle.

Der erste Fiat 500 erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 85 Stundenkilometer, verfügt über vier Vorwärtsgänge plus einen Rückwärtsgang, wobei nur der dritte und vierte Gang synchronisiert sind. Zur fortschrittlichen Technik gehören Einzelradaufhängung, der Schalthebel liegt ungewohnt zwischen Fahrer- und Beifahrersitz. Der Wagen besitzt seitliche Schiebefenster und genügend Platz im hinteren Teil für die Kinder oder das Gepäck. Er begeistert und bewegt die Italiener. Der Volksmund tauft ihn wegen seines sympathischen Aussehens auf den Namen „Topolino“ – das Mäuschen. Über 122.000 Topolino werden bis 1948 produziert.

Der Siegeszug des Fiat 500 ist in der Folgezeit mit verbesserten oder neuen Modellen des italienischen Kleinwagens verbunden. Auf den Fiat 500 B folgt 1949 der Fiat 500 C. Er besitzt „amerikanische“ Stoßstangen eine erste, noch sehr einfache Heizvorrichtung und läuft bis 1955, dem Jahr der Produktionseinstellung, insgesamt 367.370 mal von den Bändern.

Im gleichen Jahr, auf dem Genfer Autosalon, feiert der Fiat 600 seine Weltpremiere. Ebenfalls ein Kleinwagen, trägt er jedoch mit selbsttragender Karosserie, Heckmotor (633 Kubikzentimeter, 22 PS), Einzelradaufhängung und pfiffigem Design neue Technik- und Komfortelemente in diese Klasse. Von dem immerhin 100 km/h schnellen Fiat 600 werden bis 1960 über 950.000 Einheiten produziert.

Im Sommer 1957 wird der Nachfolger des Topolino präsentiert, der ebenfalls unter der Federführung von Dante Giacosa entstand: der Fiat „Nuova 500“. Jener Kleinwagen, der das italienische Volk endgültig motorisieren soll. Sein Preis: 465.000 Lire. Sein Konzept: Zweisitzer mit selbsttragender Karosserie, vier unabhängig aufgehängte Räder und wieder ein 500er-Motor, der jetzt aber im Heck untergebracht ist. Der luftgekühlte Zweizylinder entwickelt aus exakt 479 Kubikzentimetern Hubraum 13 PS, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 85 Stundenkilometer und begnügt sich mit ganzen 4,4 Liter Benzin pro 100 Kilometer.

Als Fiat 1960 auf dem Turiner Autosalon eine weitere Version mit stärkerem Motor vorstellt, beginnt der Triumphzug eines der erfolgreichsten Kleinwagen in der Geschichte des Automobils. Der „Nuova 500“ verfügt jetzt über 16,5 PS und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Dazu wird die Ausstattung mit Beleuchtung und Richtungsanzeige am Lenkrad, Nabenabdeckungen an den Rädern, versenkbaren Scheiben und einem kleinen Polstersofa reichhaltiger und sorgt für mehr Komfort.

Der Nuova 500 setzt die Tradition des Topolino fort, erobert die Herzen der Autofahrer in Italien und ist mit einem Preis von 490.000 Lire auch für den kleinen Mann erschwinglich. Auch ihm bleibt der Erfolg der Fiat Kleinwagen treu. Bis zu seinem Abschied im Jahr 1975 laufen 3,7 Millionen Einheiten des Kleinwagen-Klassikers vom Band.

Seine Rolle übernehmen mit ähnlichem Erfolg aber unter anderen Vorzeichen in der Folgezeit weitere Kleinwagen von Fiat. Wie der Fiat 126, von dem in verschiedenen Versionen von 1972 bis 1985 rund fünf Millionen Einheiten gebaut werden. Oder ab 1992 der Fiat Cinquecento. In Italien entwickelt, in Polen gebaut und auf den europäischen Märkten zuhause definiert er das erfolgreiche Kleinwagen-Konzept des italienischen Automobilherstellers neu und auch mit Erfolg. Insgesamt laufen von dem kantigen City Car im polnischen Werk Tichy 1,2 Millionen Einheiten von den Bändern. In dem nahe Krakau gelegenen Werk wird ab 1998 auch der Fiat Seicento produziert. Als City-Car neuer Prägung verbindet er kompakte Außenmaße mit viel Platz innen, moderne Technik mit Wirtschaftlichkeit und setzt auch in Sachen Sicherheit Maßstäbe in seiner Klasse. Ein Konzept, das vor allem von jungen Leuten – überwiegend den Frauen – geschätzt wird und nach wie vor aktuell ist.

Ein Konzept, das auch der neue Fiat Panda aufnimmt und mit für die Klasse innovativen neuen Inhalten belebt. Wie vor 23 Jahren die erste Generation des ultrakompakten Fiat. Erinnern wir uns. Als der von Giorgetto Giugiaro eingekleidete Panda auf dem Genfer Salon 1980 seine Weltpremiere feiert ahnt niemand, welche Karriere dem nur 3,41 Meter „kurzen“ Fiat bevorsteht. Außen kantig, innen reduziert auf das Wesentliche und mit vier Zylindern unter der Haube bietet er genügend Leistung und Platz für die ganze Familie. Er ist praktisch, wendig, vielseitig und vor allem sehr wirtschaftlich. Eigenschaften, mit denen er vom Start weg bei den Käufern ankommt. Ob Einsteiger- oder Zweitfahrzeug, der nur 715 Kilogramm leichte Panda ist beim täglichen Einsatz im Stadtverkehr unschlagbar. Doch auch über Land und auf der Autobahn enttäuscht er nicht – speziell mit dem 29 kW (40 PS) starken Vierzylindermotor.

Präsentiert sich der Fiat Panda beim Start noch als „Haushaltsgerät auf Rädern“ (Giugiaro-Zitat), so wird er im Lauf der Jahre erwachsener. Als „intelligentes“ Auto hält er durch ständige Weiterentwicklung mit der Zeit Schritt – ohne seinen Charakter zu ändern. Dies ist mit ein Schlüssel zum Erfolg.

Der Fiat Panda startet 1982 mit zwei Motoren – einer davon ein 30 PS starker Zweizylinder mit Luftkühlung – und bewusst einfacher Ausstattung (u.a. Hängemattensitze) in seine erste Saison. Knapp sechs Jahre später wird der pfiffige Fronttriebler grundlegend überarbeitet. Mit modernen Fire-Motoren mit 750 und 1.000 Kubikzentimetern, neuer Hinterachse und aufgewerteter Innenausstattung rollt der Panda deutlich erwachsener in seine zweite Jugend. Doch damit nicht genug. Neben einer Dieselversion (1986) wird die Baureihe 1990 um den Panda Elettra erweitert – das erste in Serie produzierte Elektrofahrzeug. Der umweltfreundliche Kleinwagen wird u.a. in Turin als „Mietwagen“ im City-Verkehr eingesetzt.

Ab 1991 bietet der Panda Selecta mit stufenlosem Automatikgetriebe für die Klasse ungewohnten Schaltkomfort. Zeitgleich unterzieht sich der superkompakte Fronttriebler einer Modellpflege. Sie hat – das kann damals niemand ahnen – bis zu seinem Produktionsende Anfang September 2003 Bestand. Neben neuem Kühlergrill, neuem Lenkrad und einem Armaturenbrett, das den Namen auch verdient, versprechen traditionell gepolsterte Sitze, verbesserte Geräuschdämmung und gezielte technische Feinarbeit mehr Komfort. Die bewährte Grundkonzeption bleibt selbstverständlich erhalten.

Der Fiat Panda entwickelt auch Abenteuergeist. 1983 verwandelt er sich mit dem Panda 4x4 in einen Geländewagen. Mit zuschaltbarem Allradantrieb und dem durchzugskräftigen 1,0-Liter-Fire-Motor mit 33 kW (45 PS) bewährt er sich im harten Alltag wie im Motorsport. 1985 nehmen an der Rallye Rom-Abidjan 54 Panda 4x4 mit Erfolg teil. Es folgen weitere Starts: bei der Australien-Safari, der Fernfahrt Peking-Paris und der berühmt-berüchtigten Rallye Paris-Dakar.

Als Einzelstück wagt sich der Fiat Panda sogar ins Wasser. Expeditionsausrüster Volker Lapp erregt mit einem Umbau zum „Schwimm-Panda“ nicht nur bei den Fachleuten Aufsehen. Gleiches gilt für die von Lapp für den Einsatz im Revier umgerüstete 4x4-Version, die 1995 zum „Jagd-Auto des Jahres“ gekürt wird.

Am Ende seiner Laufbahn, kann der Panda auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken, die selbst in nüchternen Zahlen beeindruckt. Seit 1980 wurde der pfiffige Fronttriebler in 60 verschiedenen Versionen produziert, in 31 Ländern angeboten und über vier Millionen Mal verkauft – über 350.000 Exemplare davon allein in Deutschland, wo er eine ungeahnte Popularität erlangte. Zahlen, die der „tollen Kiste“ einen Platz im Fiat-Olymp sichern.

Eine Erfolgsgeschichte, die der neue Fiat Panda fortführen will. Mit jugendlich-keckem Design, moderner Technik, innovativen Ausstattungsfeatures und jener Portion Individualismus, die alle Kleinwagen von Fiat auszeichnete – angefangen vom Topolino, über den Fiat 500 und den Fiat 126 bis hin zum Fiat Cinquecento.

Quelle: http://www.fiatpress.de/press/article/15362

 


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide

Kleinwagen, Geschichte, Panda, Seicento, Topolino,