SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

Corona - GT hilft

Die Tafeln können hungernden Menschen nicht helfen wie sonst. Kurzarbeit. Arbeitslosigkeit. Familien in Not. Tiere in den Zoos hungern. Tierheime haben kein Futter. GT hilft mit Infos und mehr. Das Corona-Spezial.

Ukraine-Krieg ...

... eine Doku, die nicht von denen da oben diktiert wird, sondern von Sachkenntnis und Verstand. Lesen Sie:

"Putin ist böse. Schröder ist böse. Schlachtet sie!" 11-3-2022

Der Westen in der Falle – die beeindruckende Bilanz grüner Außenpolitik 8-3-2022

Spenden auch Sie

mit jedem Scheinchen werden Sie Teil der Gemeinschaft, die sich für die Freiheit des Wortes, Hilfe für Bedürftige, Wettstreit um Gerechtigkeit einsetzt.

Spenden-Konto

GT - N. Gisder, Hrsg.

IBAN

DE09100700240603798002

Verwendungszweck:

Spende für GT

GT in Zahlen:

Mehr als 350 Autoren berichten aus 194 Ländern; 700.000 Leser im Monat finden auf 19.000 Seiten ca. 50.000 Artikel über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

Neue Golf-Produkte

BI KW e.V.

BI zur Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen: Gegen die Mauer vor einem Weg von der Friedensaue zum Krüpelsee. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  lesen.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Nahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. lesen

Kirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte. lesen

Aus den Universitäten und Hochschulen. lesen

Libyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. lesen

Kosovo, der jüngste Staat in Europa - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. lesen 

China Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. lesen

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. lesen

Messen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. lesen

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Malta, ein Verbrecherstaat? Der Fall Daphne Caruana Galizia

GT RNG
16.10.2020

Malta, ein Staat, den man boykottieren sollte. Ein Staat, der sich bestimmt nicht für Julian Assange einsetzt. Ein Staat, in dem die Menschenrechte de facto nicht existent sind. Ein Verbrecherstaat? Drei Jahre nach der Ermordung der Journalistin Daphne Caruana Galizia in Malta zeigen die maltesischen Behörden noch immer kaum Engagement dabei, den Fall aufzuklären.  lesen

US-Atombomben aus Deutschland abziehen

Zum Internationalen Tag für die vollständige Beseitigung von Atomwaffen am 26. September

Von Sevim Dagdelen, abrüstungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE
25.09.2020

 

Die Bundesregierung muss ihrer Verantwortung bei der atomaren Abrüstung endlich gerecht werden und, wie von einer überwältigenden Mehrheit der Bevölkerung gefordert, den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland in die Wege leiten. Die Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrags der UNO darf aus Deutschland nicht länger blockiert werden, zumal nur noch fünf Staaten fehlen, damit er in Kraft treten kann. lesen

Erdogan stoppen: Zur Behauptung des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, tatsächlich jedoch lediglich die Kurden zu bekämpfen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Gysi und Sevim Dagdelen in ihren Kommentaren. lesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Akquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

GT, Verlagsleitung, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT wird von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Drei Jahre in Folge wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Dauerstreit und Debatte in GT

Coca-Cola - Aus für 550 Familien
Syrien und der Krieg
TTIP - der Verrat
Jan Böhmermann - der Verrat II
Fracking - der Verrat III
SPD - der Chef-Umfaller
Paris - alles gut?
Gentechnik: lecker!
Wider den Leinenzwang
Menschenrechte
Verletzungen
Geheimdienste 

Liebe Leser,

mehr als 490.000 Mal hatten Leser mit Ihrem "Like" Zustimmung zu einzelnen Artikeln und/oder zu GT insgesamt bekundet. Wir nennen diese Leser Abonenten. Doch den Facebook-Button - bis Mai 2018 in GT auf der Startseite sowie hinter jedem Artikel angeboten - haben wir im Zusammenhang mit der DSGVO-Diskussion 2018 abgeschaltet. So soll über diesen Weg kein Leser durch diesen Button unwillentlich Daten an Facebook senden. Lediglich noch auf der GT-Firmenseite bei Facebook selbst können Leser für GT stimmen - und tun das bitte auch.

Am besten gleich hier und jetzt

Das neue Buch: "Glück im Schritt"

 

Die Neuauflage der Prosa-Klassiker von Norbert Gisder. Mit der Geschichte „Die Maske der Schönen“, der Novelle „Mars ruft Venus“ und dem Roman „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ hat Norbert Gisder der Deutschen Belletristik drei große, schillernde Werke hinzugefügt, die in jedem ernst zu nehmenden, deutschen Feuilleton Beachtung gefunden haben. In einer Sonderedition gibt die Reihe GT-E-Books für Leser dieses Magazins alle drei Prosastücke in einem Sammelband unter einem schillernden, vieldeutenden Bild neu heraus. „Glück im Schritt“ lautet der metapherndichte Titel. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

 

Schon bei einer Spende ab 10 Euro erhalten Sie alle drei Bücher im Gesamtwert von über 42 Euro in einem übersichtlichen Sammelband als E-Book. Nach Überweisung der Spende erhalten Sie eine PDF-Datei des Werkes von Norbert Gisder zugesandt.

Norbert Gisder, "Glück im Schritt", Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Edition GT-E-Books, 523 Seiten, 10,00 Euro. mehr lesen

Stehen Sie hinter GT. Und seien Sie sicher, dass jeder Euro ausschließlich für die Recherchen und werthaltigen Journalismus im Magazin GT verwendet wird.

Gasthaus "Zur Byttna" - Straupitz im Oberspreewald

Das Gasthaus "Zur Byttna" an der Cottbuser Straße 28 in Straupitz hat einen eigenen, einen ganz unverwechselbaren Charme. Das liegt sicherlich an den Köchen, die beste Wildgerichte zaubern, den Beilagen das gewisse Etwas bei-zaubern und Arrangements präsentieren, bei denen schon der Anblick zu einer kulinarischen Kostbarkeit wird. Kein Wunder, dass die Gäste Anfahrten aus Berlin und Dresden nicht scheuen. Und wer nach dem Festmahl im Oberspreewald noch einen Tag bleiben will, dem helfen die Gästehäuser des schönsten Dorfes im Osten. lesen

Sie sind hier:  » Auto und Mobiles » Fiat - Index

Fiat 500 – Evolution einer Designikone

GT Gis- rms
30.07.2015

Fiat 500 und Fiat 500C präsentieren sich gründlich überarbeitet. Von außen auffallend sind das neue Design der Fahrzeugfront und die einzigartigen Rückleuchten. Im Innenraum sind Armaturentafel und zahlreiche Details neu. Innovative Technologie bietet der neue Fiat 500 unter anderem mit noch umweltfreundlicheren Motoren und erweitertem Infotainmentangebot. Acht Jahre nach Präsentation der aktuellen Baureihe wurden Fiat 500 und Fiat 500C gründlich überarbeitet. Entwickelt vom Centro Stile Fiat, weisen das Exterieur- und Innenraumdesign den Weg in die Zukunft, ohne die Wurzeln des 1957 präsentierten historischen Fiat 500 zu vergessen.

Auch der neue Fiat 500 ist eindeutig ein Cinquecento, immer noch eine Designikone, noch attraktiver.

Neu sind beispielsweise das Design der Hauptscheinwerfer, das LED-Tagfahrlicht, die mit einem einzigartigen Design aufwartenden Heckleuchten, zusätzliche Karosseriefarben, das Design der Armaturentafel sowie der Sitzbezüge. Diese Änderungen sind ein Statement, ohne dabei den unverwechselbaren Stil des Fiat 500 zu verwässern.

Die Abmessungen sind identisch geblieben, aber die Technologie hat einen Schritt nach vorne gemacht. Dies betrifft vor allem die noch umweltfreundlicheren Motoren und die deutlich erweiterte Palette der Individualisierungen.

Beide Karosserieversionen – die Limousine Fiat 500 und das Cabriolet Fiat 500C – werden in drei Ausstattungsvarianten angeboten.

Schon in der Basisausstattung POP sind unter anderem sieben Airbags, Tagfahrlicht in LED-Technik sowie das Multimediasystem Uconnect® mit Fünf-Zoll-Bildschirm, sechs Lautsprechern, Anschlüssen für externe Musikspeicher oder Smartphones und Multifunktionstasten am Lenkrad serienmäßig an Bord. Fiat 500 und Fiat 500C im Ausstattungslevel POP STAR bieten zusätzlich eine Klimaanlage, verchromte Außenspiegelblenden sowie eine Chromleiste auf der Motorhaube.

Die Topausstattung LOUNGE bringt noch ausgefallenere Details mit, darunter ein Panorama-Glasdach, 15-Zoll-Leichtmetallräder, Kühlergrill mit Chromdetails, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten sowie eine Variante des Multimediasystems Uconnect®, die mittels eines Fünf-Zoll-Touchscreens gesteuert werden kann und Bluetooth-fähig ist. Auf diese Weise können zum Beispiel Smartphones drahtlos integriert werden und es lassen sich viele Applikationen über das bordeigene Multimediasystem nutzen.

Die Motorenpalette des neuen Fiat 500 besteht zum Markstart aus dem revolutionären Zweizylinder-Benziner TwinAir in zwei Leistungsstufen (63 kW/85 PS oder 77 kW/105 PS) und dem Vierzylinder-Benziner 1.2 8V mit 51 kW (69 PS) Leistung. Speziell das TwinAir Triebwerk begeistert mit vorbildlicher Umweltfreundlichkeit. Der CO2-Wert beträgt je nach Leistungsvariante nur 90 beziehungsweise 99 Gramm pro Kilometer Fahrt.

Das Karosseriedesign

Unveränderte Abmessungen, überraschende Details – der neue Fiat 500 ist an der überarbeiteten Fahrzeugfront und einzigartigen Rückleuchten zu erkennen.

Mit dem Personalisierungsprogramm „Second Skin“ lässt sich außerdem der eigene Stil auf völlig neue Weise ausdrücken. Der neue Fiat 500 ist kompakt. Er ist 357 Zentimeter lang, 163 Zentimeter breit und 149 Zentimeter hoch, der Radstand beträgt 230 Zentimeter. Das Design von Fahrzeugfront und -heck nimmt charakteristische Stilelemente des historischen Cinquecento auf und interpretiert sie auf neue Art und Weise, teilweise unter Verwendung modernster Technologien.

Die vielleicht auffälligste Referenz zum Fiat 500 aus den 1950er Jahren sind die Hauptscheinwerfer. Direkt von vorne gesehen, erscheinen sie immer noch rund. Tatsächlich sind sie jedoch oval und verleihen dem Fahrzeug einen beinahe herausfordernden Blick.

Das Fahrlicht leuchtet die Straße durch polyelliptische Module noch besser aus. Außerdem sind die Richtungsanzeiger in den oberen Scheinwerfern untergebracht. Die schräg darunter angeordneten Zusatzscheinwerfer beherbergen das Fernlicht und das mit LED-Technologie arbeitende Tagfahrlicht, dessen Grafik das Design der 0 im Schriftzug „500“ aufgreift.

Das Tagfahrlicht bleibt bei eingeschalteten Hauptscheinwerfern aktiv. Dadurch ist der Fiat 500 auch bei Dunkelheit auf den ersten Blick zu erkennen.

Auf Wunsch stehen Bi-Xenon-Scheinwerfer zur Verfügung (nur Ausstattungsversion LOUNGE).

Die Motorhaube hat ihre charakteristische, gewölbte Form behalten. Die Form des Kühlergrills wird durch die beiden horizontal laufenden Chromspangen betont. Der untere Kühlergrill ist beim neuen Fiat 500 stärker dreidimensional ausgeführt. Seitliche Chromspangen leiten den Blick des Betrachters zu den Reifen. In der Ausstattungsversion LOUNGE ist das Gitter des Kühlergrills außerdem mit Chromelementen verziert. Die Rückleuchten des neuen Fiat 500 haben ein einzigartiges Design erhalten. Der eigentliche Lampenkörper ist als innen offenes Trapez aufgebaut, in der Mitte blitzt Karosseriefarbe durch.

Die Form nimmt die Linie des von Dach zu Stoßfänger breiter werdenden Fahrzeughecks auf und unterstreicht somit die prägnante Linie des Fiat 500.

Um die Lichtausbeute zu optimieren, sind Nebelrückleuchten und Rückfahrscheinwerfer in einer Mulde im Stoßfänger positioniert, vergleichsweise tief und weit außen liegende Begrenzungen einer je nach Ausstattungsvariante in Schwarz oder Chrom gehaltenen schmalen Leiste. Serienmäßig sind in den Ausstattungsversionen POP und POP STAR Felgen im 14-Zoll-Format mit Zierblenden im Vintage-Stil montiert, im Level LOUNGE 15-Zoll-Leichtmetallräder. Optional sind weitere 15- und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen unter anderem in Diamantoptik erhältlich.

Die Palette der Karosseriefarben um fasst sieben Pastelltöne, fünf Metalliclacke sowie einen Dreischichten-Metalliclack. Neu im Programm sind Corallo Rot und Opera Bordeaux.

Die neue Personalisierungstechnik „Second Skin“

Als Ergänzung zu den Karosseriefarben bietet der neue Fiat 500 seinem Besitzer ungeahnte Möglichkeiten, durch die Technologie „Second Skin“ sein Fahrzeug zu personalisieren. Mit Hilfe dieser aufgeklebten „zweiten Haut“ lassen sich unter anderem Bicolore-Effekte realisieren, beispielsweise mit der Variante COMICS in Rot-Schwarz oder Gelb-Schwarz. Zur Wahl stehen außerdem LORD (klassisches Karo-Muster), NAVY (frische Streifenmuster im maritimen Stil) und CAMOUFLAGE (von der Haute-Couture inspirierte Tarnfarben).

Diese Varianten der Version Medium decken Dach, Dachsäulen und den oberen Bereich der Karosserie sowie in der Variante COMICS auch die Motorhaube ab. In der Version Small besteht „Second Skin“ aus einem Dekorstreifen entlang der Gürtellinie. Die Kollektion „Second Skin“ für den neuen Fiat 500 eröffnet völlig neue Möglichkeiten der Individualisierung. Dabei muss sich der Fiat 500 Besitzer keineswegs für immer auf seinen persönlichen Stil festlegen. Die „Second Skin“ kann wieder entfernt und – wenn gewünscht – durch eine andere ersetzt werden.

Der Innenraum

Neu gestaltete Armaturentafel verbindet Retro-Look mit innovativer Technologie – auf Wunsch mit zentralem TFT-Monitor mit 18 Zentimeter Diagonale. Der Bildschirm des serienmäßigen Infotainment­systems Uconnect® ist perfekt integriert. Neue Stoffe oder Leder aus der Manufaktur Poltrona Frau für die Sitzbezüge.

Auch im Innenraum des neuen Fiat 500 hat sich viel getan. Hightech-Elemente haben Einzug gehalten, das charakteristische Fiat 500 Feeling und sympathische Zitate des historischen Cinquecento blieben erhalten. Neu ist unter anderem das Design der Armaturentafel.

Mittig integriert ist nun der Fünf-Zoll-Bildschirm des Infotainmentsystems Uconnect®, der in der Ausstattungsversion LOUNGE als berührungsempfindlicher Touchscreen ausgeführt ist. Uconnect® steht in mehreren Versionen zur Wahl, darunter auch mit integriertem Navigationssystem und mit Empfangsmodul für digitale Radiosender (DAB).

Gesteuert werden alle Funktionen – Navigation, Smartphone, Musikspeicher – über den zentralen Monitor. Auch der Modus SPORT für das TwinAir Triebwerk mit 77 kW (105 PS) wird über diesen Bildschirm aktiviert.

Die in allen Modellversionen serienmäßigen Multifunktionstasten im Lenkrad zur Steuerung von Uconnect® sind noch ergonomischer gestaltet und tragen nun Chromrahmen. Im zentralen Instrument sind die Analoganzeigen als konzentrische Kreise ausgeführt.

Der Tachometer nimmt den äußeren Radius ein, innen läuft der Zeiger des Drehzahlmessers. Im Zentrum liegen das Display des Bordcomputers sowie die digitalen Anzeigen für Tankinhalt und Kühlwassertemperatur. Auf Wunsch steht für den neuen Fiat 500 das Zentralinstrument als Sieben-Zoll-Display in TFT-Technologie zur Verfügung. Das gemeinsam mit Magneti Marelli entwickelte Instrument kombiniert Retro-Optik perfekt mit modernster Technologie und liefert dem Fahrer alle notwendigen Informationen auf einen Blick. So bildet das fast 18 Zentimeter in der Diagonale messende Instrument unter anderem den Tachometer, den Drehzahlmesser und den Kilometerzähler ab. Im Zentrum des Monitors wird eine Grafik des Fiat 500 dargestellt, die mit vom Fahrer wählbaren Informationen gespickt ist.

Zur Wahl stehen zum Beispiel die zurückgelegte Strecke, der momentane Kraftstoffverbrauch oder die verbleibende Reichweite. Hier werden auch Warnmeldungen wie „Tür offen“ oder „Kühlwassertemperatur zu hoch“ sowie die Schaltpunktanzeige (Gear Shift Indicator) dargestellt, die den Fahrer in jeder Fahrsituation auf den unter Verbrauchsgesichtspunkten optimalen Gang hinweist.

Die Rahmen des zentralen Blocks mit Uconnect®-Monitor und beidseitig angeordneten Luftausströmern sowie den Bedienelementen der serienmäßigen Klimaanlage und der Lüftung sind wahlweise in Schwarz oder Elfenbein ausgeführt. Dezente Chrom-Applikationen setzen glänzende Akzente.

Wie vom Fiat 500 gewohnt, ist der mittlere Teil der Armaturentafel in Karosseriefarbe gehalten. Im unteren Bereich sind auf Fahrer und Beifahrerseite mehrere Ablagen untergebracht. Der Schalthebel ist ergonomisch günstig hoch angeordnet, der Schaltknauf ist je nach Ausstattungsversion glänzend schwarz oder in Chrom-Optik. Das Design der wichtigsten Bedienelemente ist inspiriert von charakteristischen Komponenten des historischen Fiat 500. Die gesamte Armaturentafel präsentiert sich so als perfekte Kombination aus Retro-Look und modernster Technologie. Für die aus noch angenehmeren Stoffen gefertigten Sitzbezüge stehen versionsabhängig insgesamt neun Farbkombinationen zur Wahl. Auf Wunsch kann der neue Fiat 500 in der Ausstattungsversion LOUNGE außerdem mit exklusiven Ledersitzen von der Manufaktur Poltrona Frau weiter aufgewertet werden.

Zusätzlich zu den kleinen Ablagen auf Fahrer und Beifahrerseite nehmen das nun mit einer Klappe versehene Handschuhfach und eine Ablage auf der Mittelkonsole die kleinen Gegenstände des täglichen Bedarfs auf. Auch in die vorderen Türverkleidungen sind geräumige Ablagefächer sowie Lautsprecher der Audioanlage integriert.

Die wie ein Haken geformten, verchromten Türöffner sind wiederum eine Hommage an Designelement des historischen Cinquecento. Auf der Rücksitzbank haben zwei Passagiere Platz. Die Sitze, die das Design der vorderen Sitze aufgreifen, sind im Schulterbereich aufgepolstert, um noch besseren Seitenhalt zu gewährleisten. In allen Ausstattungsversionen ist die Rückenlehne der hinteren Sitzbank geteilt (50/50).

Beide Seiten können einzeln nach vorne geklappt werden, um den Gepäckraum zu erweitern – von 185 auf 550 Liter Volumen.

Die niedrige Ladekante erleichtert darüber hinaus das Beladen bei geöffneter Heckklappe.

Beim neuen Fiat 500 wurde außerdem die Geräuschisolierung optimiert. Verstärkte Dämmungen in den Radhäusern sowie an der Schottwand zum Motorraum machen sich in einem noch angenehmeren Geräuschpegel auch bei hoher Geschwindigkeit bemerkbar.

Die Infotainmentsysteme

Neu gestaltete Armaturentafel verbindet Retro-Look mit innovativer Technologie – auf Wunsch mit zentralem TFT-Monitor mit 18 Zentimeter Diagonale. Der Bildschirm des serienmäßigen Infotainment­systems Uconnect® ist perfekt integriert. Neue Stoffe oder Leder aus der Manufaktur Poltrona Frau für die Sitzbezüge. Als zentrales Element in der oberen Mittelkonsole ist der Fünf-Zoll-Bildschirm des serienmäßigen Infotainmentsystems Uconnect® beim neuen Fiat 500 etwas tiefer angeordnet.

In den Ausstattungsversionen POP und POP STAR bietet das System ein Radio mit sechs Lautsprechern und Anschluss­möglichkeiten für externe Musikspeicher oder Smartphones über USB- oder AUX-IN-Buchse. Die Variante Uconnect® LIVE – serienmäßig beim Ausstattungsniveau LOUNGE – ist darüber hinaus mit einem Touchscreen ausgerüstet und Bluetooth-fähig.

Smartphones können so drahtlos integriert werden und mit Freisprechanlage bedient oder zum Audiostreaming aus dem Internet genutzt werden. Dieser Dienst ist in den ersten fünf Jahren nach Kauf des Fahrzeugs kostenlos.

Mit kompatiblen Smartphones ist zusätzlich eine SMS-Vorlesefunktion durchführbar. Auf Wunsch steht digitaler Radioempfang (DAB) zur Verfügung. Ein weiterer Clou von Uconnect® LIVE sind die zahlreichen Smartphone-Applikationen, die direkt über das System bedient werden.

Die Uconnect® LIVE App steht im Apple Store (Betriebssystem iOs) beziehungsweise im Google Play Store (Android) zum Download bereit. Die Applikationen werden gestartet, sobald das Smartphone mit dem bordeigenen Infotainmentsystem gekoppelt ist. Sie sind so modifiziert worden, dass sie nicht vom Straßenverkehr ablenken. Uconnect® LIVE ermöglicht darüber hinaus den Zugang zu sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter, dem Internetradio mit mehr als 100.000 Stationen weltweit, dem Internet-Musikdienst Deezer mit 35 Millionen Songs, sowie dem renommierten Nachrichtendienst Reuters.

Über das Infotainmentsystem Uconnect® LIVE lässt sich darüber hinaus die Spritspar-Software eco:Drive™ anwenden, die den Fahrer mit individuellen Tipps zum optimalen Umgang mit dem Kraftstoff unterstützt. Von Fall zu Fall realisiert eco:Drive™ eine Verbrauchsreduzierung um bis zu 16 Prozent. Auch der Fahrzeug-basierte Dienst my:Car™ ist in Uconnect® LIVE integriert. Er bietet unter anderem Serviceempfehlungen in Echtzeit, Warnhinweise sowie ein interaktives Benutzerhandbuch. Die dritte Variante Uconnect® NAV verwöhnt zusätzlich zu allen Funktionen von Uconnect® LIVE auf Wunsch ebenfalls mit digitalem Radioempfang sowie mit einem Navigationssystem von TomTom™. Enthalten sind Straßenkarten von Europa und die Funktion TomTom™ IQ Routes®, mit der die optimale Fahrtroute tageszeitabhängig anhand von tatsächlich aufgezeichneten Verkehrsverhältnissen berechnet wird..

Die Ausstattung

13 Karosseriefarben und zehn Farbkombinationen für den Innenraum. Zum Marktstart stehen drei effiziente Benziner zur Wahl, Dualogic-Automatikgetriebe als Option. Ausstattungspakete mit Kundenvorteil. Preisliste startet bei 12.250 Euro.

Beide Karosserieversionen des neuen Fiat 500 – Limousine und Cabriolet Fiat 500C – stehen in drei Ausstattungsvarianten zur Wahl. Serienmäßig bietet die Basisausstattung POP (ab 12.250 Euro UPE) unter anderem sieben Airbags, Tagfahrlicht in LED- Technik sowie ein neues Zentraldisplay in der Mitte des Cockpits, sechs Lautsprecher, Anschlüsse für externe Musikspeicher oder Smartphones (AUX-IN, USB) und Multifunktionstasten am Lenkrad. Im Ausstattungslevel POP STAR (ab 13.350 Euro UPE) sind zusätzlich unter anderem eine Klimaanlage, verchromte Außen­  spiegelblenden sowie eine Chromleiste auf der Motorhaube enthalten. In der Topausstattung LOUNGE (ab 14.650 Euro UPE) sind die Features wie das Uconnect® Radio mit Fünf-Zoll Touchscreen, Uconnect® LIVE, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Audiostreaming, ein Panorama-Glasdach, 15-Zoll-Leichtmetallräder, ein Kühlergrill mit Chromdetails sowie ein Lederlenkrad mit Multifunktionstasten mit an Bord.

Zum Marktstart haben Käufer in Deutschland die Wahl zwischen drei Benzinern, die ihre Kraft über die Vorderräder auf die Straße bringen und die Emissionsnorm Euro 6 erfüllen: dem mit Start&Stopp-Automatik ausgerüsteten Zweizylinder-Benziner TwinAir in zwei Leistungsstufen (63 kW/85 PS oder 77 kW/105 PS) sowie dem Benziner 1.2 8V mit 51 kW (69 PS) Leistung und vier Zylindern.

Das automatisierte Schaltgetriebe Dualogic steht als Option zur Verfügung. Dessen Prinzip beruht auf einem konventionellen Schaltgetriebe, bei dem die Gangwechsel allerdings durch eine Hydraulik ausgeführt werden. Im Modus ECO wählt die elektronische Steuerung die Schaltpunkte so, das Verbrauch und Emissionen möglichst gering gehalten werden. Bei Bedarf kann der Fahrer die Gänge allerdings auch manuell wechseln. Eine Kupplung wird dazu nicht benötigt, die Schaltvorgänge erfolgen sequenziell – Ganghebel nach vorne drücken bedeutet Hochschalten, kurzes Ziehen schaltet einen Gang herunter.

Besonders sportlich wird die Dualogic-Automatik, wenn sie mit Schaltwippen am Lenkrad kombiniert ist. Serienmäßig sind in den Ausstattungsversionen POP und POP STAR Felgen im 14-Zoll-Format mit Zierblenden im Vintage-Stil montiert, im Level LOUNGE 15-Zoll-Leichtmetallräder.

Optional sind weitere 15- sowie 16-Zoll-Leichtmetallfelgen unter anderem in Diamant-Optik erhältlich. Die Palette der Karosseriefarben um  fasst sieben Pastelltöne, fünf Metalliclacke sowie einen Dreischichten-Metalliclack. Neu im Programm sind Corallo Rot und Opera Bordeaux. Der Innenraum kann in zehn Farbkombinationen konfiguriert werden.

Der neue Fiat 500 lässt sich ganz nach Wunsch des Käufers konfigurieren.

Zur weiteren Personalisierungen der Ausstattungsvariante LOUNGE stehen drei Pakete zur Verfügung, die deutliche Preisvorteile im Vergleich zu den Einzelpreisen bieten. Das STYLE Paket (500 Euro) enthält 16-Zoll-Leichtmetallräder (verschiedene Designs wählbar), Nebelscheinwerfer und lackierten Seitenschutzleisten mit 500 Logo. Im CITY Paket (500 Euro) sind Parksensoren hinten, Klimaautomatik und ein automatisch abblendender Innenspiegel enthalten. Das CULT Paket (1.300 Euro) verwöhnt mit der Innenausstattung in Leder von der Man faktur Poltrona Frau, dem Zentralinstrument in TFT-Technologie (Durchmesser sieben Zoll) sowie Außenspiegelkappen, Dach und hinterem Spoiler in Schwarz.


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide

Designikone, Evolution,