SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

Corona - GT hilft

Die Tafeln können hungernden Menschen nicht helfen wie sonst. Kurzarbeit. Arbeitslosigkeit. Familien in Not. Tiere in den Zoos hungern. Tierheime haben kein Futter. GT hilft mit Infos und mehr. Das Corona-Spezial.

Ukraine-Krieg ...

... eine Doku, die nicht von denen da oben diktiert wird, sondern von Sachkenntnis und Verstand. Lesen Sie:

"Putin ist böse. Schröder ist böse. Schlachtet sie!" 11-3-2022

Der Westen in der Falle – die beeindruckende Bilanz grüner Außenpolitik 8-3-2022

Spenden auch Sie

mit jedem Scheinchen werden Sie Teil der Gemeinschaft, die sich für die Freiheit des Wortes, Hilfe für Bedürftige, Wettstreit um Gerechtigkeit einsetzt.

Spenden-Konto

GT - N. Gisder, Hrsg.

IBAN

DE09100700240603798002

Verwendungszweck:

Spende für GT

GT in Zahlen:

Mehr als 350 Autoren berichten aus 194 Ländern; 700.000 Leser im Monat finden auf 19.000 Seiten ca. 50.000 Artikel über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

Neue Golf-Produkte

BI KW e.V.

BI zur Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen: Gegen die Mauer vor einem Weg von der Friedensaue zum Krüpelsee. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  lesen.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Nahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. lesen

Kirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte. lesen

Aus den Universitäten und Hochschulen. lesen

Libyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. lesen

Kosovo, der jüngste Staat in Europa - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. lesen 

China Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. lesen

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. lesen

Messen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. lesen

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Malta, ein Verbrecherstaat? Der Fall Daphne Caruana Galizia

GT RNG
16.10.2020

Malta, ein Staat, den man boykottieren sollte. Ein Staat, der sich bestimmt nicht für Julian Assange einsetzt. Ein Staat, in dem die Menschenrechte de facto nicht existent sind. Ein Verbrecherstaat? Drei Jahre nach der Ermordung der Journalistin Daphne Caruana Galizia in Malta zeigen die maltesischen Behörden noch immer kaum Engagement dabei, den Fall aufzuklären.  lesen

US-Atombomben aus Deutschland abziehen

Zum Internationalen Tag für die vollständige Beseitigung von Atomwaffen am 26. September

Von Sevim Dagdelen, abrüstungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE
25.09.2020

 

Die Bundesregierung muss ihrer Verantwortung bei der atomaren Abrüstung endlich gerecht werden und, wie von einer überwältigenden Mehrheit der Bevölkerung gefordert, den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland in die Wege leiten. Die Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrags der UNO darf aus Deutschland nicht länger blockiert werden, zumal nur noch fünf Staaten fehlen, damit er in Kraft treten kann. lesen

Erdogan stoppen: Zur Behauptung des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, tatsächlich jedoch lediglich die Kurden zu bekämpfen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Gysi und Sevim Dagdelen in ihren Kommentaren. lesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Akquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

GT, Verlagsleitung, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT wird von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Drei Jahre in Folge wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Dauerstreit und Debatte in GT

Coca-Cola - Aus für 550 Familien
Syrien und der Krieg
TTIP - der Verrat
Jan Böhmermann - der Verrat II
Fracking - der Verrat III
SPD - der Chef-Umfaller
Paris - alles gut?
Gentechnik: lecker!
Wider den Leinenzwang
Menschenrechte
Verletzungen
Geheimdienste 

Liebe Leser,

mehr als 490.000 Mal hatten Leser mit Ihrem "Like" Zustimmung zu einzelnen Artikeln und/oder zu GT insgesamt bekundet. Wir nennen diese Leser Abonenten. Doch den Facebook-Button - bis Mai 2018 in GT auf der Startseite sowie hinter jedem Artikel angeboten - haben wir im Zusammenhang mit der DSGVO-Diskussion 2018 abgeschaltet. So soll über diesen Weg kein Leser durch diesen Button unwillentlich Daten an Facebook senden. Lediglich noch auf der GT-Firmenseite bei Facebook selbst können Leser für GT stimmen - und tun das bitte auch.

Am besten gleich hier und jetzt

Das neue Buch: "Glück im Schritt"

 

Die Neuauflage der Prosa-Klassiker von Norbert Gisder. Mit der Geschichte „Die Maske der Schönen“, der Novelle „Mars ruft Venus“ und dem Roman „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ hat Norbert Gisder der Deutschen Belletristik drei große, schillernde Werke hinzugefügt, die in jedem ernst zu nehmenden, deutschen Feuilleton Beachtung gefunden haben. In einer Sonderedition gibt die Reihe GT-E-Books für Leser dieses Magazins alle drei Prosastücke in einem Sammelband unter einem schillernden, vieldeutenden Bild neu heraus. „Glück im Schritt“ lautet der metapherndichte Titel. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

 

Schon bei einer Spende ab 10 Euro erhalten Sie alle drei Bücher im Gesamtwert von über 42 Euro in einem übersichtlichen Sammelband als E-Book. Nach Überweisung der Spende erhalten Sie eine PDF-Datei des Werkes von Norbert Gisder zugesandt.

Norbert Gisder, "Glück im Schritt", Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Edition GT-E-Books, 523 Seiten, 10,00 Euro. mehr lesen

Stehen Sie hinter GT. Und seien Sie sicher, dass jeder Euro ausschließlich für die Recherchen und werthaltigen Journalismus im Magazin GT verwendet wird.

Gasthaus "Zur Byttna" - Straupitz im Oberspreewald

Das Gasthaus "Zur Byttna" an der Cottbuser Straße 28 in Straupitz hat einen eigenen, einen ganz unverwechselbaren Charme. Das liegt sicherlich an den Köchen, die beste Wildgerichte zaubern, den Beilagen das gewisse Etwas bei-zaubern und Arrangements präsentieren, bei denen schon der Anblick zu einer kulinarischen Kostbarkeit wird. Kein Wunder, dass die Gäste Anfahrten aus Berlin und Dresden nicht scheuen. Und wer nach dem Festmahl im Oberspreewald noch einen Tag bleiben will, dem helfen die Gästehäuser des schönsten Dorfes im Osten. lesen

Sie sind hier:  » Auto und Mobiles » Fiat - Index

Baureihe Fiat 500X – Crossover mit zwei Charakteren

GT Gis- rms
30.07.2015

Fiat 500X im City-Look: Drei Ausstattungsversionen im urbanen Stil. Fiat 500X im Offroad-Look: Zwei Varianten für die Abenteuer des Alltags. Benziner mit Leistungsspektrum zwischen 82 kW (110 PS) und 125 kW (170 PS), Turbodiesel in zwei Hubraumversionen mit 88 kW (120 PS) oder 103 kW (140 PS). Neungang-Automatikgetriebe und Doppelkupplungsgetriebe DCT auf Wunsch. Innovatives Entertainmentsystem Uconnect®.

Der Fiat 500X verbindet Design und Funktionalität. Der kompakte Crossover ist im urbanen Umfeld ebenso stilsicher unterwegs, wie er abseits befestigter Wege eine gute Figur abgibt. Er ist die jüngste Stufe in der Evolution der Fiat 500 Familie, mit ihm wird das Erbe des Fiat 500 von 1957 in eine neue Generation transferiert. Der Fiat 500X wird in zwei verschiedenen Modellversionen angeboten.

Im City-Look spricht der Fiat 500X in den Ausstattungsversionen POP, POP STAR und LOUNGE die jungen, dynamischen Trendsetter in den Metropolen an.

Der Fiat 500X im Offroad-Look ist in den Versionen CROSS und CROSS PLUS der ideale Begleiter für Outdoor-Aktivitäten.

Entworfen im Centro Stile Fiat, kombiniert der Fiat 500X Designelemente des ikonischen Fiat 500 mit Offroad-Attributen, die ihn zu einem geländegängigen Freizeitmobil für alle Wege des Alltags machen. Als Crossover bietet er Flexibilität, Vernunft und Qualität sowie trotz kompakter Abmessungen einen großen Innenraum. Erstklassige Materialien und Stoffe stehen ebenso zur Verfügung wie hochmoderne Ausstattungen und fortschrittlichste Sicherheits- und Komforttechnologie. Kunden haben die Wahl unter sieben Interieurvarianten, die neben verschiedenen Stoffbezügen auch Echtleder-Sitze zur Wahl stellen.

Besonders funktionell sind die zahlreichen Sitzkonfigurationen und der variable Gepäckraum, der in Standardstellung der hinteren Sitzbank 350 Liter fasst.

Beide Modellvarianten sind mit effizienten Diesel- oder Benzinmotoren ausgerüstet, die ein Leistungsspektrum von 82 kW (110 PS) bis 125 kW (170 PS) abdecken. Zur Verfügung stehen drei Getriebevarianten: Schaltgetriebe, Doppelkupplungsgetriebe und Neungang-Automatik. Je nach Einsatzzweck haben Kunden die Wahl zwischen Vorderradantrieb, Vierradantrieb oder Vorderradantrieb mit elektronisch geregeltem Sperrdifferenzial Traction+.

Der Antrieb

Für den Fiat 500X stehen maßgeschneiderte Kombinationen von Motoren, Getrieben und Antriebssystemen zur Wahl, die den Anforderungen unterschiedlicher Nutzer entsprechen.

1.6 E-torQ Vierzylinder-Benziner, 82W (110 PS) Vorderradantrieb, manuelles Fünfgang-Getriebe

1.4 Turbo MultiAir Vierzylinder-Turbobenziner mit MultiAir-Ventilsteuerung, 103 kW (140 PS), Vorderradantrieb, manuelles Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe DCT (Dual Clutch Transmission), Start&Stopp-Automatik

1.4 Turbo MultiAir Vierzylinder-Turbobenziner mit MultiAir-Ventilsteuerung, 125 kW (170 PS), Vierradantrieb, Neungang-Automatikgetriebe, Start&Stopp-Automatik

1.6 16V MultiJet Vierzylinder-Turbodiesel, 88 kW (120 PS), Vorderradantrieb, manuelles Sechsgang-Getriebe, Start&Stopp-Automatik

2.0 16V MultiJet Vierzylinder-Turbodiesel, 103 kW (140 PS), Vierradantrieb, Neungang-Automatikgetriebe, Vierradantrieb, manuelles Sechsgang-Getriebe, Start&Stopp-Automatik

Der Vierzylinder 1.4 Turbo MultiAir gehört zu den modernsten Benzinmotoren auf dem Markt. Im Fiat 500X steht er in zwei Leistungsstufen mit 103 kW (140 PS) oder 125 kW (170 PS) zur Verfügung. Der Fiat 500X 1.4 Turbo MultiAir ist in Schadstoffklasse Euro 6 eingestuft.

Die Benzinmotorenfamilie E-torQ wurde mit dem Ziel hoher Durchzugskraft aus niedrigen Drehzahlen konstruiert. Rund 80 Prozent des maximalen Drehmoments liegen bereits bei 1.500 Touren, im Drehzahlbereich um 2.500 sind es bereits 93 Prozent. Im Fiat 500X leistet der Vierzylinder 1.6 E-torQ aus einem Hubraum von 1,6 Liter kräftige 82 kW (110 PS).

Beide Turbodiesel-Triebwerke des Fiat 500X sind mit der zweiten Generation der MultiJet Direkteinspritzung ausgerüstet, die hohen Fahrspaß und niedrige Betriebskosten garantiert. Der Vierzylinder 1.6 16V MultiJet leistet 88 kW (120 PS). Dank Turbolader mit variabler Schaufelrad-Geometrie beträgt das maximale Drehmoment 320 Newtonmeter bei 1.750 U/min. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,1 l/100 km und einem CO2- Wert von 109 g/km gehört der nach Euro 6 eingestufte Fiat 500X 1.6 16V MultiJet zu den umweltfreundlichsten Fahrzeugen in diesem Segment.

Sogar noch bessere Fahrleistungen bietet der hubraumstärkere 2.0 16V MultiJet, dessen Turbolader ebenfalls über variable, elektronisch gesteuerte Schaufelräder verfügt. 103 kW (140 PS) und ein maximales Drehmoment von 350 Nm sind beeindruckende Werte. Auch dieser Vierzylinder unterbietet die Grenzwerte der Emissionsklasse Euro 6.

Je nach Modellvariante ist der Fiat 500X mit einem Schaltgetriebe mit fünf oder sechs Gängen, einer Neungang-Automatik oder einem Doppelkupplungsgetriebe ausgerüstet. Der Fiat 500X ist das erste Fahrzeug der Marke, für das ein Automatikgetriebe mit neun Stufen angeboten wird. In Kombination mit dem Turbodiesel 2.0 16V MultiJet und Vierradantrieb verbaut, erhöht das neue Getriebe den Fahrkomfort und optimiert gleichzeitig die Effizienz. Die weit gespreizten Gangübersetzungen sorgen dafür, dass der Motor so oft wie möglich im unter Verbrauchsgesichtspunkten optimalen Drehzahlbereich arbeitet.

Auf Wunsch kann der Fahrer außerdem manuell die Gänge wechseln – die elektronische Steuerung des Getriebes ermöglicht sequenzielles Schalten. Das neue Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe DCT (Dual Clutch Transmission) ist mit dem 1.4-Liter-Turbobenziner mit 103 kW (140 PS) kombiniert.

Das technisch aufwändige Getriebe wechselt die Gänge nahezu ohne Zugkraftunterbrechung. Mit den Vorteilen eines klassischen Automatikgetriebes verleiht es dem Fiat 500X mit Vorderradantrieb ein noch höheres fahrdynamisches Potenzial. Das Doppelkupplungsgetriebe DCT baut, vereinfacht ausgedrückt, auf zwei in einem Gehäuse vereinten Teilgetrieben mit den geraden (2., 4. und 6. Gang) beziehungsweise ungeraden Gängen (1., 3. und 5. Gang) auf, zwischen denen mit zwei Trockenkupplungen hin und her geschaltet wird.

Der jeweils als nächstes benötigte Gang ist in dem momentan vom Antriebsstrang abgekoppelten Getriebe bereits vorgewählt. Beim Gangwechsel schließt eine Kupplung, während die zweite gleichzeitig öffnet. Dies ermöglicht Schaltvorgänge nahezu ohne Zugkraftunterbrechung innerhalb von Sekundenbruchteilen.

Bei Bedarf kann der Fahrer Gangwechsel natürlich auch manuell durchführen.

Der Fiat 500X wird mit Vorderrad- oder Vierradantrieb gebaut. Eine Spezialität des 4x4-Systems ist die Entkopplung der Hinterachse, die wie in diesem Segment sonst nur beim Jeep Renegade den hinteren Antriebsstrang bei Nichtbedarf bereits vor der Kardanwelle kraftstoffsparend abschaltet. Der Übergang von Vorderrad- zu Vierradantrieb und zurück geschieht nahezu unmerklich und ohne Einfluss des Fahrers.

Die Steuerung des Vierradantriebs ist darüber hinaus mit der elektronischen Fahrstabilitätskontrolle (ESC) verknüpft. Registriert die Elektronik im Modus Vorderradantrieb zum Beispiel in einer Kurve ein Ausbrechen des Fahrzeugs (Über- oder Untersteuern), wird der Antrieb zur Hinterachse blitzschnell eingekuppelt, um einen stabilen Fahrzustand zu erreichen. Dank variabler Nasskupplung im Hinterachs-Differenzial werden im Extremfall bis zu 100 Prozent des Drehmoments an das Rad mit besserer Bodenhaftung geleitet. So beherrscht der neue Fiat 500X das volle Programm vom flotten Ampelstart über rasante Kurvenfahrten bis hin zu Ausflügen auf unbefestigtes Terrain.

Ein weiteres innovatives Feature des neuen Fiat 500X ist der Fiat Mood Selector™ (nicht für Ausstattungsvariante POP), mit dem Motorsteuerung, Ansprechverhalten der Bremsen, Lenkung sowie Arbeitsweise des Automatikgetriebes auf Fahrerwunsch an die Bedingungen von Verkehr und Straßenverhältnissen angepasst werden. Drei Stufen stellt die Fahrprogramm-Regelung in den Ausstattungsvarianten POP STAR und LOUNGE zur Verfügung, die mittels Wahlschalter auf dem Mitteltunnel aktiviert werden. „Auto“ steht für den optimalen Kompromiss aus Komfort, Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen. Die Schaltpunkte des Automatikgetriebes werden entsprechend früh gesetzt, die Unterstützung durch die Servolenkung erhöht.

Im Modus „Sport“ werden die elektronischen Systeme des Fiat 500X – vor allem Motorsteuerung, Getriebe-Programm und Ansprechverhalten des ESC – für besonders dynamisches Fahrverhalten geschärft. Der Modus „Allwetter“ sorgt für höchstmögliche Sicherheit bei schwierigen Straßenverhältnissen, zum Beispiel auf glatter oder unebener Fahrbahn.

Bei Fiat 500X CROSS und Fiat 500X CROSS PLUS ist der Fahrprogramm-Modus „Allwetter“ durch die Funktion „Traction“ ersetzt. Diese sorgt bei den Modellvarianten mit Vierradantrieb für eine frühzeitigere Zuschaltung der Hinterachse. Verfügt der Fiat 500X über Vorderradantrieb, ist im Modus „Traction“ das Antriebsschlupf-System Traction+ aktiviert. Dieses wirkt wie ein elektronisch gesteuertes Sperrdifferenzial und verbessert das Fahrverhalten auf unebenen oder rutschigen Fahrbahnen.

Registriert die Elektronik ein durchdrehendes Rad, wird dieses automatisch abgebremst und zusätzliches Drehmoment auf das Rad mit besserer Bodenhaftung übertragen.

Die Infotainmentsysteme

In Bezug auf Komfort und Infotainment setzt der Fiat 500X in seinem Segment Ausrufezeichen. Die modernen Uconnect® Systeme mit 5,0-Zoll bzw. 6,5-Zoll-Touchscreens bilden die ideale Zentrale für die Steuerung von Audioanlage, Freisprechanlage, externen Datenspeichern und Uconnect® LIVE Serviceangeboten. Beide Versionen verfügen über Bluetooth-Schnittstelle, AUX-in-Eingang und USB-Anschluss, sie sind außerdem per Sprachsteuerung bedienbar. Zusätzlich bietet das Uconnect® mit 5,0-Zoll-Bildschirm ein Navigationssystem von TomTom™. Das Navigationssystem der Uconnect® Anlage mit 6,5-Zoll-Monitor stellt darüber hinaus 3D-Karten, progressive Zielführung und Adresseneingabe durch Sprachbefehle zur Verfügung.

Mit Hilfe des Farb-Touchscreen sind alle Hauptfunktionen des Systems zugänglich. Dazu gehören Analog- oder Digitalradio (DAB+) sowie alle gängigen Multimediaquellen wie MP3-Player, iPod, iPhone und andere Smartphones, die über USB-Port, AUX-in-Eingang oder Bluetooth mit dem System verbunden sind. Alle Funktionen können auch über die Fernbedienung am Lenkrad angesteuert werden, ohne dass der Fahrer die Hände vom Lenkrad nehmen muss. Das neue Uconnect® LIVE System erlaubt dem Fahrer durch die Integration seines Smartphones ebenfalls den Zugriff auf viele Applikationen direkt über das Bordsystem. So steht man, etwa über Facebook oder Twitter, immer in Kontakt mit Freunden oder Geschäftspartnern. Das System bietet außerdem den Zugang zum Musikangebot von Deezer oder mittels TuneIn zu über 10.000 Internet-Radio  stationen.

Darüber hinaus verkürzen Nachrichten in Echtzeit via Reuters oder aktuellste Staumeldungen und Wetterprognosen durch den Service TomTom™ LIVE die Fahrt. In Sachen Musikgenuss an Bord ist das optionale Hi-Fi-System BeatsAudio™ ein besonderes Highlight. Entwickelt wurde es gemeinsam mit den Soundspezialisten von Beats by Dr. Dre. Diese hochklassige HiFi-Anlage bietet mit insgesamt 506 Watt Musikleistung für ein überragendes Hörvergnügen. Für raumfüllenden Sound sorgen je zwei Mitteltöner in den vorderen Türen und den hinteren Sitzen, je zwei Hochtöner im Armaturenbrett und in den hinteren Türen sowie ein Subwoofer im Kofferraum für kraftvollen Bassdruck. Klangqualität beinahe auf Studioniveau wird durch einen Achtkanal-Verstärker und einen digitalen Soundprozessor (DSP) erreicht. Beide sorgen im Teamwork für perfekten Sound unabhängig davon, ob im Bordprogramm gerade Hip-Hop, Rock oder Klassik gespielt wird.

Und schließlich steht für den neuen Fiat 500X die innovative Spritspar-Software eco:Drive™ zur Verfügung. Sie erstellt für jeden Fahrer individuelle Tipps, durch die er seinen persönlichen Fahrstil so optimieren kann, dass er bis zu 16 Prozent weniger Kraftstoff verbraucht. Auch das interaktive Benutzerhandbuch my:Car™ ist ein weiterer Komfortgewinn. Es unterstützt den Fahrzeugbesitzer nicht nur bei der Einhaltung von Wartungsintervallen, sondern hilft auch bei Notfällen.

Die Sicherheit

Ausgestattet mit Einzelradaufhängungen nach dem McPherson-System auch an der Hinterachse, sichert der Fiat 500X das optimale Gleichgewicht aus agilem Handling und hohem Komfort. Der neue Crossover wurde zudem nach den modernsten Erkenntnissen bei aktiver und passiver Sicherheit konzipiert, um den Passagieren im Ernstfall höchstmöglichen Schutz zu bieten.

Serienmäßig ist der Fiat 500X mit je zwei Front-, Seiten- und Kopf-Airbags, elektronischem Fahrstabilitätsprogramm (ESC) mit integrierter Berganfahr-Hilfe (Hill Holder), Motorschleppmomentregelung (MSR) und elektronischer Überschlagsvermeidung (ERM), sowie elektrischer Servolenkung mit aktivem Lenkassistenten (Dynamic Steering Torque) ausgestattet. Für kurze Bremswege sorgen servounterstützte Scheibenbremsen ringsum, je nach Modellvariante mit innenbelüfteten Scheiben mit bis zu 305 Millimeter Durchmesser an der Vorderachse.

Eines der innovativen Assistenzsysteme des neuen Fiat 500X ist das Auffahrwarnsystem, das im Geschwindigkeitsbereich zwischen sieben und 200 km/h funktioniert. Droht die Kollision mit einem anderen Fahrzeug oder einem Hindernis, tritt der Bremsassistent in Aktion. Zunächst wird der Fahrer akustisch, optisch und mit einem kurzen Bremsimpuls auf die Gefahrensituation aufmerksam gemacht. Reagiert der Fahrer falsch oder gar nicht, leitet die Elektronik eine Notbremsung ein.

Bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h kann so der Aufprall auf ein stationäres Hindernis verhindert werden. Unfälle mit sich in selber Richtung bewegenden Hindernissen wie beispielsweise anderen Fahrzeugen können bis zu einem Geschwindigkeitsunterschied von 50 km/h vermieden werden.

In anderen Fällen reduziert der Bremsassistent zumindest die Folgen eines Aufpralls deutlich. Die Empfindlichkeit des Bremsassistenten ist in drei Stufen programmierbar, bei Bedarf kann das System vom Fahrer auch komplett ausgeschaltet werden. Die Kamera neben dem Innenspiegel des Fiat 500X überwacht auch die Einhaltung von Fahrspuren.

Nähert sich das Fahrzeug einer Begrenzungslinie, ohne dass der Fahrer den Blinker betätigt hat, geht die Elektronik von einem unabsichtlichen Spurwechsel aus. Der Fahrer wird durch den Spurhalteassistenten optisch alarmiert, außerdem weist die elektrische Servolenkung mit kleinen Lenkimpulsen auf die mögliche Gefahrensituation hin. Reagiert der Fahrer noch immer nicht, lenkt die Servolenkung automatisch zurück in die Spur.

Der Spurhalteassistent funktioniert im Geschwindigkeitsbereich zwischen 60 und 180 km/h, er kann vom Fahrer deaktiviert werden. Mit Hilfe von Radarsensoren überwacht der Totwinkel-Assistent den Raum auch seitlich und hinter dem Fiat 500X. Signalisiert der Fahrer durch betätigen des Blinkers einen Spurwechsel, obwohl ein anderes Fahrzeug links oder rechts schräg dahinter fährt, warnt der Totwinkel-Assistent vor der möglichen Gefahrensituation. Als Signale dienen ein vom Fahrer programmierbarer Alarmton sowie kleine Warnleuchten in den Außenspiegeln. Die hintere Bewegungserkennung macht vor allem Ausparkmanöver im Rückwärtsgang komfortabler.

Droht die Kollision mit einem anderen Fahrzeug, wird der Fahrer akustisch gewarnt. Als Weiterentwicklung des Tempomats ist die adaptive Geschwindigkeitsregelung nicht nur in der Lage, eine programmierte Geschwindigkeit zu halten. Sie reagiert zusätzlich auf den Verkehr im Umfeld. Wechselt beispielsweise ein langsameres Fahrzeug auf die Fahrspur des Fiat 500X, reduziert die Elektronik automatisch das eigene Tempo. Sobald die Spur wieder frei ist, beschleunigt das System wieder auf die vorgesehene Geschwindigkeit. Die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage hält bei Bedarf außerdem einen programmierten Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug. In kritischen Situationen kann sich der Fahrer des Fiat 500X außerdem auf die Unterstützung der aktiven Servolenkung (Dynamic Steering Torque) verlassen, die mit der elektronischen Fahrstabilitätskontrolle (ESC) vernetzt ist. Der Lenkassistent greift ein, wenn die Lenkradkorrekturen des Fahrers nicht ausreichen, um beispielsweise ein ausbrechendes Heck zu verhindern oder wieder einzufangen.

Hebt ein Fahrzeug ein Rad von der Fahrbahn, ist normalerweise höchste Gefahr im Verzug, bis hin zu einem möglichen Überschlag. Gegen derartige Situationen ist der Fiat 500X durch die elektronische Überschlagsvermeidung (Electronic Rollover Mitigation) gewappnet. Sie hilft dem Fahrer durch gezielte Bremseingriffe, das Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bringen.

Zur Serien- oder Wunschausstattung des Fiat 500X gehören darüber hinaus das schlüssellose Zutritt- und Startsystem „Keyless Entry & Keyless Go“, die Berganfahr-Hilfe (Hill Holder), die elektronische Parkbremse, das Reifendruck-Kontrollsystem, die automatische Anti-Beschlagregulierung sowie die automatische Fahrlichtschaltung und der adaptive Fernlicht-Assistent.

Die Ausstattung

Der Fiat 500X in der Ausstattungsvariante POP bietet serienmäßig unter anderem 16-Zoll-Räder mit Radkappen in Silber und in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger. Kühlergrill, Radkästen, seitliche Schutzleisten und Abdeckkappen der elektrisch beheizbaren Außenspiegel sind in Schwarz gehalten. Zur Wahl stehen fünf Karosseriefarben, zu denen Details im Chromlook – Querspange am Kühlergrill, Rahmen der Scheinwerfer und Rückleuchten, Griffe von Türen und Kofferraumdeckel – einen glänzenden Kontrast bilden. Für hohen Fahrkomfort sorgen unter anderem elektrische Fensterheber vorne und hinten, Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control), höhenverstellbarer Fahrersitz, höhen- und längsverstellbares Lenkrad, sowie elektronische Parkbremse.

Beim Fiat 500X POP STAR gehören Nebelscheinwerfer, Außenspiegelkappen in Wagenfarbe und 17-Zoll-Leichtmetallräder in Silber zur Serienausstattung. Zusätzlich zum Ausstattungsniveau POP sind serienmäßig unter anderem eine manuelle Klimaanlage, das Infotainmentsystem Uconnect® mit fünf Zoll großem Bildschirm, die Fahrprogramm-Regelung Fiat Mood Selector™sowie das Lederlenkrad mit Bedientasten für die Audioanlage an Bord. Als Topversion im City-Look bringt der Fiat 500X LOUNGE serienmäßig zusätzlich unter anderem 18-Zoll-Leichtmetallräder in glänzendem Silber, getönte Fensterscheiben hinten und Exterieurdetails in Chrom mit. Auch gehobenen Ansprüchen genügen darüber hinaus Bi-Xenon-Scheinwerfer, das Entertainmentsystem Uconnect® 5.0 Nav mit integriertem Navigationssystem, Zweizonen-Klimaautomatik, Ambientebeleuchtung im Innenraum, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem (Keyless Entry & Keyless Go) sowie Sitzbezüge in Premium-Stoff. Im zentralen Instrument informiert ein Farbdisplay in TFT-Technologie mit 3,5- Zoll-Bildschirmdiagonale über die wichtigsten Fahrzeugdaten.

Dem Fiat 500X CROSS ist auf den ersten Blick die Abenteuerlust anzusehen. Exklusive Stoßfänger und der entsprechende Unterfahrschutz vorne und hinten erhöhen die Geländefähigkeit ebenso wie das elektronische Sperrdifferenzial Traction+. Auf Wunsch steht auch Vierradantrieb zur Verfügung. Zur Serienausstattung gehören außerdem Dachreling, 17-Zoll-Leichtmetallräder in Offroad-Optik, manuelle Klimaanlage, Infotainmentsystem Uconnect®, Fahrprogramm-Regelung Fiat Mood Selector™, Nebelscheinwerfer, in Wagenfarbe lackierte Abdeckungen der Außenspiegel, getönte Fensterscheiben hinten, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten für die Audioanlage, verchromte Auspuffendrohrblende sowie Türgriffe, Scheinwerferrahmen, Querspange am Kühlergrill und Griff der Kofferraumklappe in dunkel satiniertem Chrom.

Die Spitzenversion der freizeitorientierten Variante Fiat 500X Offroad-Look trägt die Bezeichnung CROSS PLUS. Im Vergleich zum Fiat 500X CROSS sind serienmäßig zusätzlich Bi-Xenon-Scheinwerfer, das Infotainment- und Navigationssystem Uconnect® Nav, Zweizonen-Klimaautomatik, der 3,5-Zoll-TFT-Monitor im zentralen Instrument, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem (Keyless Entry & Keyless Go) sowie Ambientebeleuchtung an Bord. Zur Wahl stehen außerdem verschiedene Designs für die 18-Zoll-Leichtmetallräder.


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide

Charakteren, Crossover, Baureihe,