SEO-Tools von Seitwert | Analyse- & Monitoring Tool

Corona - GT hilft

Die Tafeln können hungernden Menschen nicht helfen wie sonst. Kurzarbeit. Arbeitslosigkeit. Familien in Not. Tiere in den Zoos hungern. Tierheime haben kein Futter. GT hilft mit Infos und mehr. Das Corona-Spezial.

Ukraine-Krieg ...

... eine Doku, die nicht von denen da oben diktiert wird, sondern von Sachkenntnis und Verstand. Lesen Sie:

"Putin ist böse. Schröder ist böse. Schlachtet sie!" 11-3-2022

Der Westen in der Falle – die beeindruckende Bilanz grüner Außenpolitik 8-3-2022

Spenden auch Sie

mit jedem Scheinchen werden Sie Teil der Gemeinschaft, die sich für die Freiheit des Wortes, Hilfe für Bedürftige, Wettstreit um Gerechtigkeit einsetzt.

Spenden-Konto

GT - N. Gisder, Hrsg.

IBAN

DE09100700240603798002

Verwendungszweck:

Spende für GT

GT in Zahlen:

Mehr als 350 Autoren berichten aus 194 Ländern; 700.000 Leser im Monat finden auf 19.000 Seiten ca. 50.000 Artikel über Politik, Gesellschaft, Kultur!

Mehr Zahlen und Fakten

Leser sagen zu GT: Sehr gut!

Das ist GT - mehr darüber

Golf in GT - mit Werner Schwarz

Regelmäßig wird GT-Autor Werner Schwarz aus der Welt des Golfsports berichten. lesen

Aktuelle Meldungen für Golfer

Neue Golf-Produkte

BI KW e.V.

BI zur Verbesserung der Lebensqualität für Mensch und Tier in Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen: Gegen die Mauer vor einem Weg von der Friedensaue zum Krüpelsee. Zernsdorfer sind erzürnt, weil sich kein Politiker ihrer Sorgen annimmt. Weil kein Politiker für die Herstellung des Rechts sorgt.  lesen.

Akademische Welt: Nachrichten aus den Hochschulen. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen

 

Dokumentationen:

Nahost-Analysen von den GT-Korrespondenten aus Jerusalem, Israel. lesen

Kirgisztan - mon amour, nennt die Schauspielerin Julia Lindig ihr Fotofeuilleton über das Land. Die einstige Tatort-Darstellerin hat einen Plan, der bald schon das deutsche Theater bereichern dürfte. lesen

Aus den Universitäten und Hochschulen. lesen

Libyen unterm Feuersturm; Ägypten und die Revolutionslügen; der arabische Krisenbogen und seine Hintergründe; der Fall Soros - von Ferdinand Kroh. lesen

Kosovo, der jüngste Staat in Europa - Kommentare, Reportagen, Fotos - von Norbert Gisder. lesen 

China Magazin in GT - alles über die Menschen, das Land, Kultur, Essen und Trinken, Politik, Wirtschaft. Und zwar so, wie ein Mensch forscht, der ein Land kennenlernen will. lesen

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg. lesen

Messen - und die Weltausstellung Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, mit einem Überblick und den Fotos über die wichtigsten Pavillions. lesen

Alle Kontinente / Alle Länder

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuropa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAsien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Nord- und Mittelamerika)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmerika (Süd)
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArabische Länder
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKaribik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOzeanien - Südse 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterStaatenbündnisse der Erd 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeine Reiseinformationen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAjman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbchasien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbu Dhabi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAfghanistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄgypten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlbanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlgerien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndorra
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAruba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntarktis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngola
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigua und Barbuda
Opens internal link in current windowArgentinien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterArmenien 
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAserbaidschan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄquatorialguinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄthiopien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterAustralien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahamas
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBahrain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBangladesch
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBelize
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBhutan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBirma
Opens internal link in current windowBolivien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBosnien und Herzegowina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBotswana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrasilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Guyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBritish Virgin Islands
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrunei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBulgarien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurkina Faso
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurma
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurundi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChile
Öffnet internen Link im aktuellen FensterChina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCookinseln
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCosta Rica
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCôte d'Ivoire
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDänemark
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDeutschland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDschibuti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDubai
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEcuador
Öffnet internen Link im aktuellen FensterElfenbeinküste
Opens internal link in current windowEngland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEritrea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEstland  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEU
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFäröer
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFinnland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrankreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterFujaira
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGabun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGeorgien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGhana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrenada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGriechenland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGrönland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGroßbritannien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuatemala
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuinea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterGuyana
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaiti
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHolland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonduras
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHong Kong
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIndonesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrak
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIran
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIrland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterIsrael
Öffnet internen Link im aktuellen FensterItalien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJamaika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJapan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJemen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterJordanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKambodscha
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKamerun
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKanada
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKapverden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKasachstan
Opens internal link in current windowKenia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirgisistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKiribati
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKolumbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKomoren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKongo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorea  
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKorsika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKosovo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKroatien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKuba
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaos
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLa Réunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLesotho
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLettland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibanon
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiberia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLibyen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiechtenstein
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLitauen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLuxemburg
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMadagaskar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalawi
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalaysia
Opens internal link in current windowMalediven
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMali
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMalta
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarokko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauretanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMauritius
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayotte
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMazedonien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMexiko
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMoldawien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonaco
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMongolei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontenegro
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontserrat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMosambik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyanmar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNamibia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNauru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNepal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeuseeland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicaragua
Opens internal link in current windowNiederlande
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiger
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNigeria
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNordkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNorwegen
Opens internal link in current windowOman
Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖsterreich
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPakistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalästina
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPalau
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanama
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParaguay
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPeru
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilippinen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPolen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPortugal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterPuerto Rico
Öffnet internen Link im aktuellen FensterQatar
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRas al-Khaima
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRéunion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRuanda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRumänien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRußland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSambia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSamoa
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSaudi Arabien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSharjah
Opens internal link in current windowSchottland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweden
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchweiz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSenegal
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSerbien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeychellen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSierra Leone
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSingapur
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSizilien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSlowakei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSomalia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSri Lanka
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Kitts and Nevis
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Lucia
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSt. Maarten
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdossetien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdsudan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdwestafrika
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdkorea
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSultanat Brunei Darussalam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSurinam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSwasiland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSyrien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTadschikistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTaiwan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTansania
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTasmanien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschad
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschechien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTschetschenien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThailand
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTibet
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTogo
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTonga
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrinidad und Tobago
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTunesien
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTürkei
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTurkmenistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUganda
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUkraine
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUmm al-Qaiwain
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUNASUR - UNASUL
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUngarn
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUruguay
Opens internal link in current windowUsbekistan
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUSA
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVanuatu
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVatikanstaat
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVenezuela
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVereinigte Arabische Emirate
Opens internal link in current windowVietnam
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWales
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeißrussland
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWestsahara
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentralafrikanische Republik
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZimbabwe
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZypern

Und auf keinen Fall vergessen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Reiseapotheke

Malta, ein Verbrecherstaat? Der Fall Daphne Caruana Galizia

GT RNG
16.10.2020

Malta, ein Staat, den man boykottieren sollte. Ein Staat, der sich bestimmt nicht für Julian Assange einsetzt. Ein Staat, in dem die Menschenrechte de facto nicht existent sind. Ein Verbrecherstaat? Drei Jahre nach der Ermordung der Journalistin Daphne Caruana Galizia in Malta zeigen die maltesischen Behörden noch immer kaum Engagement dabei, den Fall aufzuklären.  lesen

US-Atombomben aus Deutschland abziehen

Zum Internationalen Tag für die vollständige Beseitigung von Atomwaffen am 26. September

Von Sevim Dagdelen, abrüstungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE
25.09.2020

 

Die Bundesregierung muss ihrer Verantwortung bei der atomaren Abrüstung endlich gerecht werden und, wie von einer überwältigenden Mehrheit der Bevölkerung gefordert, den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland in die Wege leiten. Die Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrags der UNO darf aus Deutschland nicht länger blockiert werden, zumal nur noch fünf Staaten fehlen, damit er in Kraft treten kann. lesen

Erdogan stoppen: Zur Behauptung des türkischen Präsidenten, gegen den IS vorgehen zu wollen, tatsächlich jedoch lediglich die Kurden zu bekämpfen, gibt es weltweit Kritik - die von den Nato-Verbündeten der Türkei  weitgehend ausgeblendet wird. Das türkische Militär geht an der syrisch-türkischen Grenze gegen kurdische Flüchtlinge vor und verwehrt Opfern der Angriffe des IS die Einreise in die Türkei, während sich IS-Kämpfer dort weiter frei bewegen können. Die Kumpanei Merkels mit Erdoğan muss beendet werden. Das fordern nicht nur Gregor Gysi und Sevim Dagdelen in ihren Kommentaren. lesen

In eigener Sache

Praktikumsplatz. GT - das Online-Magazin - bietet jungem, ambitionierten Kollegen von Morgen einen Praktikumsplatz für vier Wochen. Wenn Sie interessiert an einer guten Ausbildung in journalistischen Stilformen sind, die Arbeit rund um ein internationales Online-Magazin in einer spannenden Aufbauphase kennenlernen wollen, schicken Sie Ihre Kurzbewerbung mit Bild an:

GT, Chefredaktion, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Fact-Finder. Sie ärgern sich, dass so vieles nicht in der Zeitung steht, was aber doch interessant ist? Schicken Sie Ihren Tipp an GT - das Online-Magazin. Sie wollen die Story gleich selbst schreiben? Dann stellen Sie sich bitte in einer Kurzbewerbung mit Foto vor, GT arbeitet gern mit Newcomern, sofern diese professionelle, journalistische Arbeiten verantworten können.

Akquise. Sie kennen Gott und die Welt und sehen sich durchaus in der Lage, interessante Werbepartner mit hochwertigen Produkten von den Vorteilen eines marktumfeldgerechten Werbens zu überzeugen? Dann sind Sie vielleicht unser Akquise-Partner von Morgen. Schreiben Sie an:

GT, Verlagsleitung, Laasower Straße 12, 15913 Straupitz.

Interessante Links. Sie haben selbst eine Internetpräsenz mit hochwertigen, journalistischen Inhalten, die Sie einer breiteren Öffentlichkeit als bisher bekannt machen wollen? Verlinken Sie GT auf Ihrer Seite - wir schicken Ihnen auch gern einen geeigneten Banner - wir bedanken uns mit einem Backlink. GT wird von Internetseiten in der ganzen Welt zitiert.

 

Privacy Shield ist die neue Daten-Mogelpackung

Die ‚Safe Harbour‘-Nachfolgeregelung der EU Kommission kann die massenhaften Datenerhebungen und -nutzungen durch US-Behörden nicht im Ansatz verhindern und ist weder mit den europäischen Grundrechten noch mit der aktuellen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vereinbar. Man kann deshalb nur hoffen, dass sie nicht lange Bestand haben wird. Sagt Jan Korte in seiner Analyse in GT. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterlesen


Drei Jahre in Folge wurde GT von einer Leserjury zu den 100 besten, deutschen Magazinen gewählt. Haben Sie Teil: Spenden Sie für guten Journalismus. (Gehen Sie einfach über den Spendenbutton unten.)

Dauerstreit und Debatte in GT

Coca-Cola - Aus für 550 Familien
Syrien und der Krieg
TTIP - der Verrat
Jan Böhmermann - der Verrat II
Fracking - der Verrat III
SPD - der Chef-Umfaller
Paris - alles gut?
Gentechnik: lecker!
Wider den Leinenzwang
Menschenrechte
Verletzungen
Geheimdienste 

Liebe Leser,

mehr als 490.000 Mal hatten Leser mit Ihrem "Like" Zustimmung zu einzelnen Artikeln und/oder zu GT insgesamt bekundet. Wir nennen diese Leser Abonenten. Doch den Facebook-Button - bis Mai 2018 in GT auf der Startseite sowie hinter jedem Artikel angeboten - haben wir im Zusammenhang mit der DSGVO-Diskussion 2018 abgeschaltet. So soll über diesen Weg kein Leser durch diesen Button unwillentlich Daten an Facebook senden. Lediglich noch auf der GT-Firmenseite bei Facebook selbst können Leser für GT stimmen - und tun das bitte auch.

Am besten gleich hier und jetzt

Das neue Buch: "Glück im Schritt"

 

Die Neuauflage der Prosa-Klassiker von Norbert Gisder. Mit der Geschichte „Die Maske der Schönen“, der Novelle „Mars ruft Venus“ und dem Roman „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ hat Norbert Gisder der Deutschen Belletristik drei große, schillernde Werke hinzugefügt, die in jedem ernst zu nehmenden, deutschen Feuilleton Beachtung gefunden haben. In einer Sonderedition gibt die Reihe GT-E-Books für Leser dieses Magazins alle drei Prosastücke in einem Sammelband unter einem schillernden, vieldeutenden Bild neu heraus. „Glück im Schritt“ lautet der metapherndichte Titel. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr lesen

 

Schon bei einer Spende ab 10 Euro erhalten Sie alle drei Bücher im Gesamtwert von über 42 Euro in einem übersichtlichen Sammelband als E-Book. Nach Überweisung der Spende erhalten Sie eine PDF-Datei des Werkes von Norbert Gisder zugesandt.

Norbert Gisder, "Glück im Schritt", Kurzgeschichte, Novelle, Roman, Edition GT-E-Books, 523 Seiten, 10,00 Euro. mehr lesen

Stehen Sie hinter GT. Und seien Sie sicher, dass jeder Euro ausschließlich für die Recherchen und werthaltigen Journalismus im Magazin GT verwendet wird.

Gasthaus "Zur Byttna" - Straupitz im Oberspreewald

Das Gasthaus "Zur Byttna" an der Cottbuser Straße 28 in Straupitz hat einen eigenen, einen ganz unverwechselbaren Charme. Das liegt sicherlich an den Köchen, die beste Wildgerichte zaubern, den Beilagen das gewisse Etwas bei-zaubern und Arrangements präsentieren, bei denen schon der Anblick zu einer kulinarischen Kostbarkeit wird. Kein Wunder, dass die Gäste Anfahrten aus Berlin und Dresden nicht scheuen. Und wer nach dem Festmahl im Oberspreewald noch einen Tag bleiben will, dem helfen die Gästehäuser des schönsten Dorfes im Osten. lesen

Sie sind hier:  » Auto und Mobiles » Chevrolet - Index

Chevrolet setzt bei Hochschulwettbewerb auf Balkan Beats und sprühende Funken

PM GT MDD rms
02.07.2010

• Internationale Jury bewertet Young Creative Chevrolet-Beiträge aus 20 Ländern
• Die Erstplatzierten in den fünf Wettbewerbs-Kategorien stammen aus Frankreich, Portugal, Österreich und Großbritannien

Rüsselsheim. Die europäischen Sieger des vierten Young Creative Chevrolet-Wettbewerbs stehen fest: Eine internationale Jury wählte die Gewinner am 19. Juni im belgischen Zolder. Die erstplatzierten Gruppen- bzw. Einzelbeiträge stammen aus Frankreich (Mode und Video), Portugal (Visual Arts), Österreich (Musik) und Großbritannien (Fotografie).

Trommelnde Balkan Beats, animierte Stadtbilder und trendige Designs begeisterten die europäische Jury. Wie Pasa Mustafa, Head of Digital Studios, Endemol U.K., betonte, war es offensichtlich, „dass eine Menge Arbeit hinter diesen Projekten steckt“. Die Jurymitglieder waren tief beeindruckt von der „enormen Bandbreite an hervorragenden und sehr kreativen Beiträgen“.

Im vierten Young Creative Chevrolet-Jahr konnte der Wettbewerb mit 20 teilnehmenden Ländern und 135 angemeldeten Hochschulen erneut eine Steigerung in der Beteiligung verbuchen. Acht Video-, neun Fotografie-, dreizehn Visual Arts-, elf Mode- und sechs Musikbeiträge mussten sich dem prüfenden Blick der Jurymitglieder stellen – unter ihnen Vertreter namhafter Unternehmen wie RIDE snowboards, Endemol und Lipsy. Unterstützt wurde die Jury von Wayne Brannon, Präsident und Managing Director Chevrolet Europe, der fasziniert davon war, wie die jungen Künstler die Marke Chevrolet interpretiert hatten. Als Leiter der leidenschaftlichen Diskussionen erklärte er: „Bei der Menge an herausragenden Beiträgen fiel uns die Entscheidung wirklich nicht leicht.“

Die Gewinner erhalten nun die Möglichkeit, bei einem Erlebnistrip mit Blick „hinter die Kulissen“ eng mit den Jurymitgliedern aus ihren Spezialgebieten zusammenzuarbeiten. Am 29. September findet die große internationale Siegerehrung statt, bei der die Studierenden nicht nur ausgiebig feiern und gefeiert werden, sondern auch ihre Preisgelder erhalten.

Young Creative Chevrolet ist ein gesamteuropäischer Hochschulwettbewerb, der seit 2007 jährlich von Chevrolet Europe in verschiedenen Kategorien ausgeschrieben wird (2010 in Mode, Musik, Fotografie, Video und Visual Arts). Mit diesem Wettbewerb fördert Chevrolet die Kreativität der jungen Künstler und unterstützt sie auf dem Weg ins Berufsleben.

THE 2010 EUROPEAN WINNERS

VISUAL ARTS
Aufgabenstellung: Lasst die Funken sprühen!
Entwerft eine neue Lackierung, die das Temperament des Chevrolet Spark widerspiegelt und die Menge begeistert. Lasst euch vom Spark inspirieren und erstellt ein neues Außendesign. Eure Arbeiten sollten dabei das städtische Design des Fahrzeugs unterstreichen. Statt „süß und knuddelig“ heißt es beim Spark „scharf und bissig“ – und das sollte sich auch in euren Entwürfen widerspiegeln. Das Siegerdesign wird der Öffentlichkeit bei einem Rennen der FIA­Tourenwagen­Weltmeisterschaft (WTCC) auf dem Lead Car vorgestellt.

1. Platz

José Rocha
Hochschule: ESTG-IPVC, Viana do Castelo, Portugal

Die Meinung der Jury:
„Dieser Beitrag hat aufgrund seiner Schärfe und Aggressivität gewonnen. Er strotzt vor dynamischer Kraft – mehr als alle anderen – und greift zudem besonders stark das Thema Bewegung auf."

2. Platz

Toms Burāns
Hochschule: Janis Rozentals Riga Art Highschool, Riga, Lettland

Die Meinung der Jury:
„Das Thema Stadt und Urbanität wurde in diesem Beitrag toll umgesetzt. Die Wahl der Linien und Farben ist sehr gut durchdacht."

3. Platz
Laura Di Berardino
Hochschule: Istituto Europeo Arti Operative, Perugia, Italien

Die Meinung der Jury:
„Dieser Beitrag kam dank seines verspielten und fröhlichen Charakters auf den dritten Platz. Eine schöne, lustige Arbeit!"

MODE
Aufgabenstellung: Das ist die Zukunft!
Entwerft ein futuristisches Outfit, dass das unverwechselbare Design des Chevrolet Volt  verkörpert – eines Autos, das sowohl elegant, als auch technologisch bahnbrechend ist.
Der Chevrolet Volt wird Ende 2010 auf den Markt kommen. In Hinblick auf die Technologie ist er GMs fortschrittlichstes Fahrzeug. Setzt die Qualitäten dieses eleganten, futuristischen Autos in ein Outfit um, das ein Model bei der Präsentation des Fahrzeugs tragen wird.

1. Platz
Jungeun Eom
Hochschule: ESMOD, Lyon, Frankreich

Die Meinung der Jury:
„Dieser Beitrag ist sehr sexy. Besonders gut gefallen hat uns, dass die Designerin ihren eigenen, innovativen Aufdruck entworfen hat. Die Arbeit ist ausgefallen, gewagt und sehr trendy.“

2. Platz
Adam Baranyi, Anett Gálvölgyi, Anna Zsófia Kormos, Márton Zsolt Miovác
Hochschule: MOHOLY-NAGY University of Arts and Design, Budapest, Ungarn

Die Meinung der Jury:
„Dieser Beitrag wurde wunderbar umgesetzt – eine echte Wertarbeit, absolut perfekt!“

3. Platz

Konstantina Agaliou
Hochschule: INTERGRAPHICS, Athens, Griechenland

Die Meinung der Jury:
„Diese Arbeit hat eine tolle Form – anmutig und raffiniert. Das Rückseitendesign des Outfits ist unaufdringlich, aber sehr intelligent gelöst.“

MUSIK
Aufgabenstellung: Come on baby, light my Spark
Komponiert eine elektrisierende Melodie, die den Spark auf der Veranstaltung zu seiner Markteinführung begleitet. In dieser Kategorie geht es darum, den Spark durch ein(e) Thema­/Melodie musikalisch zu beschreiben. Ziel ist die Komposition eines originellen, fröhlichen und lebhaften Musikstücks, das für die Markteinführung bei einer Veranstaltung, aber auch generell für die Kommunikation in Fernsehen, Radio oder Internet genutzt werden könnte. Die Melodie sollte die Spritzigkeit und das innovative, charakteristische Design des Spark verkörpern. Der Chevrolet Spark bietet die Möglichkeit, Musik sowohl über einen iPod oder sonstige MP3­Player zu hören, als auch im Radio,  auf CD oder über andere tragbare Geräte, die über USB­ oder AUX-Eingänge angeschlossen werden können.

1. Platz
Daniel Kovacs
Hochschule: University of Applied Arts, Wien, Österreich

Die Meinung der Jury:
„Dieser Song ist wunderbar jung und dynamisch. Er passt perfekt zum Spark.“

2. Platz
Peter Klohmann
Hochschule: Hochschule für Musik Mainz, Deutschland

Die Meinung der Jury:
„Dieser Beitrag hat viel Humor. Der Song klingt wie eine clevere und urkomische Karikatur des Spark“.

3. Platz
Simon Pfaff, Jan Willem van Hees
Hochschule: Artez Conservatorium Enschede, Niederlande

Die Meinung der Jury:
„Dieser eingängige Rocksong ist ein wahrer Ohrwurm. Man möchte am liebsten direkt ins Auto springen und losfahren.“

VIDEO
Aufgabenstellung: 2010 – zu Beginn einer neuen Dekade steht das Jahr des Spark. Erstellt einen Video-Clip, der zeigt, wie der Spark den Ansprüchen des neuen Jahrzehnts sowie einer neuen Generation im städtischen Umfeld gerecht wird. Lasst euch vom Chevrolet Spark inspirieren und setzt die folgenden Botschaften um, sei es in Form eines Werbefilms, eines Video-Clips, eines animierten Films oder Ähnlichem: Der Spark ändert die Regeln. Denn bei diesem Auto geht es genauso um Spaß und Mode, wie auch um Funktionalität. Der Spark verbindet die neuesten In-Car-Entertainment-Funktionen mit Komfort und Sicherheit sowie niedrigem Verbrauch und geringen Emissionen.

1. Platz
Hugo Charpentier, Adrien Badedji, Remy Mattei, Milian Topsy, Cyril Taillardat
Hochschule: Ecole Emile Cohl, Lyon, Frankreich

Die Meinung der Jury:
„Dieser Beitrag ist hervorragend und sehr kreativ. Diese Studierenden sind ohne jeden Zweifel auf dem Weg, im Bereich Filmgestaltung sehr erfolgreich und einflussreich zu werden. Man sollte sie auf jeden Fall im Auge behalten!“

2. Platz
Toni Eisner
Hochschule: University of Applied Arts, Wien, Österreich

Die Meinung der Jury:
„Hinter dieser Arbeit steht ein absolutes Regietalent, das Video erobert direkt sein Publikum. Wir würden diesen Studenten sofort einstellen.“

3. Platz
Davor Konjikusic, Neven Petrovic, Gasper Milkovic Biloslav
Hochschule: Akademija Dramske Umjetnosti, Zagreb, Kroatien

Die Meinung der Jury:
„Dieses Video wurde mit beeindruckender Kameraführung gedreht. Der Regisseur hat teils sehr interessante Winkel verwendet.“

FOTOGRAFIE

Aufgabenstellung: Kleines Auto – klare Aussage!
Setzt den Spark mit einem außergewöhnlichen Bild in Szene, das auch in der Lifestyle-Presse Verwendung finden könnte. Lasst euch vom neuen Spark inspirieren – dem Kleinwagen mit dem gewissen Etwas, mit seinem trendigen, unverwechselbaren Auftritt und dem jugendlichen Innenleben. Zeigt das Auto in seiner vollen Pracht; lasst die Funken sprühen!

1. Platz

Rachel Astle, Kerry Baxter, Hayley Brooks, Lyndsay Eaton
Hochschule: Burton College, Burton upon Trent, Großbritannien

Die Meinung der Jury:
„Die Idee, ein Märchen als Thema zu wählen, ist großartig – ein perfektes Lifestyle-Foto, das eine Geschichte erzählt. Die Studierenden haben Licht und Bildaufbau toll in Szene gesetzt – es ist viel Bewegung in dem Bild und trotzdem steht das Auto im Rampenlicht.“

2. Platz
Petr Bača
Hochschule: Ateliér Užité a reklamní fotografie, Fakulta umění a designu, UJEP, Faculty of Arts, Usti nad Labem, Tschechische Republik

Die Meinung der Jury:
„Dieses Foto ist gut durchdacht und professionell zusammengestellt – ein tolles Produktbild.“

3. Platz
Lea Lugaric
Hochschule: Kunstuni Linz, Grafik Design und Fotografie, Linz, Österreich

Die Meinung der Jury:
„Der Bildaufbau dieser Arbeit ist sehr interessant – ein wirklich innovativer Ansatz, um den Chevrolet Spark in Szene zu setzen.“

 

Die Beiträge der Sieger finden SieÖffnet externen Link in neuem Fensterhier.



EUROPÄISCHE JURY-MITGLIEDER 2010

VISUAL ARTS
Wolfgang Buchwieser - Marketing Manager, RIDE Snowboards Europe

2005 kam Wolfgang Buchwieser zu Ride Snowboards, einem der größten Snowboard-Unternehmen, führend in Design, Herstellung und Vertrieb von Snowboards, Snowboard-Kleidung und Zubehör. Buchwieser ist europäischer Sales and Marketing Manager für RIDE-Snowboards, LINE-Skier, FULL TILT-Skischuhe, ADIO-Schuhe und PLANET EARTH-Bekleidung. Er ist zuständig für die Konzeption und Umsetzung der Verkaufs- und Marketingpläne für ganz Europa.

In seiner bisherigen Laufbahn arbeitete Buchwieser unter anderem als Brand and Key Account Manager für Oakley Apparel & Footwear.

VISUAL ARTS

Marcello Lotti - Managing Director WTCC

Marcello Lotti startete seine Karriere als erfolgreicher Motorsport-Fahrer, ehe er Teammanager wurde und an sehr bekannten Rennen wie dem FIA Touring Car World Cup oder dem 24-Stunden-Rennen in Le Mans teilnahm. Im Jahre 2000 wurde er Promoter und arbeitet nun für das FIA World Touring Car Championship.

VISUAL ARTS

Alain Menu – Race Driver

Der in der Schweiz geborene Rennfahrer Alain Menu war einer der erfolgreichsten Touring-Car-Fahrer der 90er Jahre. So gewann er z. B. als einziger Fahrer zwei Mal das angesehene British Touring Car Championship in der Zeit zwischen 1991 und 2000. Aktuell fährt er für Chevrolet im World Touring Car Championship. Wenn Menu nicht im Rennwagen sitzt, fährt er gerne Ski.

VIDEO
Pasa Nicholas Mustafa - Leiter der Digital Studios, Endemol UK

Pasa Mustafa leitet ein Team, das für die Entwicklung und die Herstellung von Web Originals und Digital IP verantwortlich ist. Sein Arbeitgeber sind die derzeit in 26 Ländern vertreten renommierten Endemol Productions. Fast acht Jahre lang kümmerte er sich um die digitalen Formate der größten TV-Marken, von der Entwicklung über die Finanzierung bis zur Herstellung erfolgreicher und prämierter Web Originals, wie die weltweite Reality-Show „The Gap Year” und die hitverdächtigen internationalen Fiction-Serien „Cell“ und „Kirill“ für MSN. In der letzten Zeit war Mustafa an der Herstellung von Social Games und iPhone-Applications beteiligt.

Bevor er zu Endemol kam, arbeitete Mustafa als Produktionsassistent bei Icollector und als Artwork Operator bei Keyword Typesetting.

MODE
Leanne Aspinall - Online Marketing Executive, Lipsy Ltd.

Als Online Marketing Executive bei Lipsy hat Leanne Aspinall eine Schlüsselfunktion bei einer Vielzahl von Aktivitäten inne. Lipsy ist ein High-Street-Modelabel, das in ganz Europa und den USA verbreitet ist. Erst vor Kurzem eröffnete das Label zwei Geschäfte in New York und Los Angeles.

Aspinall war als feste Größe bei Design-Meetings und Foto-Shootings mit stark an der erster Promi-Bekleidungslinie von Lipsy beteiligt, der „Pixie Lott-Kollektion“. Darüber hinaus arbeitete sie eng mit dem Design- & PR-Team zusammen, um den modebewussten Lipsy-Kunden die richtige Message zu vermitteln.

Vor ihrer Zeit bei Lipsy arbeitete Aspinall für Agent Provocateur und für den größten britischen Parfum- und Kosmetikvertrieb Per Scent, wo sie für den Bereich Luxusmarken (Christian Dior, Chanel  sowie Dolce & Gabbana u. a.) zuständig war. Im Laufe ihrer Karriere in der Modeindustrie arbeitete sie mit Stylisten von Zeitschriften, Laufstegen und Promi-Mode zusammen und leistete ihren Beitrag bei mehreren Foto-Shootings.

MODE

Vikki Barker - Senior designer, Lipsy Ltd.

Vikki Barker absolvierte ihren Abschluss in Modedesign an der Kingston University im Jahre 2003.

Zuvor lebte sie in Mailand und arbeitete dort für den italienischen Designer und Hersteller Moschino an der „Cheap & Chic-Kollektion“. Danach wechselte Barker zum Jugendmarkt und arbeitete dort für die Mädchenbekleidungslinie „Tammy“.

Barker arbeitet bereits seit 5 Jahren für Lipsy, ist inzwischen Senior Designer und entwirft alle Abendkleider aus Webware sowie die Premium VIP-Range von Lipsy.

FOTOGRAFIE

Nico Markompotsaris – Freischaffender Fotograf

Nico Markompotsaris konzentriert sich als freischaffender Fotograf derzeit auf Automobil-, Yacht- und Reiseshootings. Er arbeitet für namhafte Publikationen wie z.B. das Car Magazine.

Markompotsaris stammt ursprünglich aus Griechenland, wuchs jedoch in Deutschland auf, wo er auch sein Fotografiestudium aufnahm. Danach kehrte er nach Griechenland zurück, wo er sein Studium fortführte. Derzeit lebt er in Athen.

Nach seinem Studium begann Markompotsaris seine Arbeit als Mode-, Portrait- und Werbefotograf für verschiedene Lifestyle-Magazine, wie z.B. Fit for Fun. Er bringt eine ungeheure Leidenschaft für seine Arbeit mit und durch die internationalen Fotoshootings für zahlreiche Magazine konnte er enorme Kenntnisse, Erfahrungen und Wissen im Bereich der Fotografie erwerben.

MUSIK
Leander Bauer - Gewinner des ersten Preises für Musik bei YCC 2009

Leander Bauer wuchs dank seiner Familie und den Musiklehrern in der Schule von Kindesbeinen an mit Musik auf.

2009 errang er den ersten Preis in der Kategorie Musik bei Young Creative Chevrolet und schlug viele Mitstreiter um die begehrte Position beim europäischen Finale aus dem Feld. Er ist der erste Student, der den Wettbewerb in dieser Kategorie gewonnen hat – und nun ist er Jurymitglied.

Ein Jahr fehlt ihm noch bis zum Abschluss seines Studiums der Musikproduktion an der Popakademie Baden-Württemberg. Leander Bauer kann bereits auf eine eindrucksvolle Liste von Personen verweisen, mit denen er zusammen gearbeitet hat. Darunter begehrte Künstler wie Chris Barron – Spin Doctors, Charlie Grant, Mel C und Simply Red. Darüber hinaus komponierte er Musik für mehrere namhafte Unternehmen wie die Deutsche Post, Danone und Coca-Cola. Sein neuestes Album kam auf Rang 7 der deutschen Album-Charts.

PRESSE

Vesna Milek - Journalistin und Autorin

Vesna Milek ist Kolumnistin, Publizistin und eine der bekanntesten Journalisten in Slowenien. Sie ist stolz darauf, Artikel für einige der wichtigsten Zeitungen ihres Landes geschrieben zu haben. Bekannt ist Milek für ihre ausgedehnten Interviews mit verschiedenen internationalen Schauspielern und Künstlern – meist aus den Bereichen Film und Musik – für die namhafte Samstagsbeilage von DELO, der meistgelesenen Zeitung Sloweniens.

Darüber hinaus hat Milek bereits zwei Romane geschrieben: Kalipso (2001) und If (2005), die beide zu Bestsellern in Slowenien wurden. In 12 Jahren hat sie mehr als 400 Exklusivinterviews veröffentlicht.

Milek gab kürzlich ein Buch mit ihren besten Interviews heraus. Zu ihren Gesprächspartnern gehörten Paulo Coelho, Steve Buscemi, Philippe Starck und Damien Hirst, um nur einige zu nennen.

CHEVROLET
Wayne D. Brannon - Präsident und Geschäftsführer von Chevrolet Europe, Vice President, GM International Operations

Seit Januar 2006 ist Wayne D. Brannon Chef von Chevrolet Europe. Als Präsident und Geschäftsführer leitet er ein gesamteuropäisches Unternehmen und ist verantwortlich für den Vertrieb einer Reihe von kleinen bis mittleren Fahrzeugen der Marke Chevrolet. Vor seiner Ernennung war Brannon verantwortlich für Sales & Marketing bei GM Lateinamerika, Afrika und dem Nahen Osten.

Brannon begann seine Karriere bei GM im Jahre 1973 in der Cadillac Motor Car Division, noch während seines Studiums am General Motors Institute.

Zuvor arbeitete Brannon als Vizepräsident der General Motors Overseas Distribution Corporation, als stellvertretender Vorsitzender des U.S. Corporate Council on Africa und als Vorstandsvorsitzender des African Business Roundtable.

CHEVROLET
Marc Kempe – Director Communications, Chevrolet Europe

Marc Kempe ist seit März 2009 Director of Communications bei Chevrolet Europe. Er ist für die gesamte Kommunikation und die Kommunikationsstrategien in Europa zuständig. Vor seiner aktuellen Position hatte er verschiedene Aufgaben im Bereich der Unternehmenskommunikation bei General Motors in Deutschland und der Schweiz inne. Zuletzt arbeitete er als Director of Communications für GM Central and Eastern Europe mit Sitz in Ungarn. Kempe ist ein leidenschaftlicher Laienschauspieler und Langstreckenläufer.

CHEVROLET
Jeff Perkins - Director of Design UK Advanced Studio, Chevrolet Europe

Jeff Perkins leitet das GM Advanced Design Studio in Großbritannien. Er führt ein kleines Team von Designern, die an zukünftigen Concept Cars und an der Entwicklung einer übergreifenden Design-Strategie arbeiten. Vorher war Perkins Design Director für die Fahrzeug-Innenausstattung in Nordamerika. Für ihn ist die Innenausstattung von Fahrzeugen “das nächste Schlachtfeld beim Fahrzeugdesign”.

Eines gefällt Perkins allerdings noch mehr als Autos: das Fahrradfahren. Denn er liebt die Freiheit und Effizienz von Fahrrädern. So gab er auch zu, dass er während seines Fahrzeugdesign-Studiums auch Fahrradprototypen entwarf.

Trotz seiner Leidenschaft für Fahrräder betont Perkins jedoch: „Ich liebe es, mit Autos zu arbeiten. Ich liebe die Leidenschaft für Autos. Sie zeigt, wer du bist. Autos halten mich in Gang - ich könnte mir kein anderes Arbeitsfeld vorstellen.” Perkins besuchte das Center for Creative Studies in Detroit, wo er als Hauptfach Industriedesign belegte.

ÜBER YOUNG CREATIVE CHEVROLET

WORUM GEHT ES?
Young Creative Chevrolet ist ein gesamteuropäischer Wettbewerb für Studierende verschiedener Kunstrichtungen und wird von Chevrolet Europe seit 2007 in verschiedenen Kategorien ausgeschrieben (2010 in Mode, Musik, Fotografie, Video, Visual Arts).

Mit diesem Wettbewerb möchte Chevrolet Europe kreatives Schaffen fördern und jungen Künstlern helfen. Darüber hinaus will Young Creative Chevrolet einige der Kernstärken der Marke ausbauen.

SO FUNKTIONIERT ES
In allen teilnehmenden Ländern ermittelt eine Expertenjury (Fachleute in Kunst und auf anderen Gebieten) drei Gewinner in jeder Wettbewerbskategorie.

Alle Erstplatzierten aus den nationalen Ausscheidungen nehmen automatisch am gesamteuropäischen Wettbewerb teil, bei dem eine internationale Jury die drei besten Projekte in jeder Disziplin wählt.

PREISE
Neben einem Geldpreis erhalten die internationalen Gewinner die Möglichkeit, in ihrer jeweiligen Disziplin in Einzelprojekten mit Profis zusammenzuarbeiten.

ENTWICKLUNG

Der Wettbewerb hat sich kontinuierlich weiterentwickelt. 2007 nahmen 8 Länder und 32 Hochschulen teil, 2010 waren es bereits 20 Länder und 135 Hochschulen. Über 500 Studierende reichten 2010 Projekte ein.

 


Zusammenfassung der Seite:

Grand Tourisme - Worldwide

Chevrolet, Spark, Hochschule, Platz, Meinung, Design, Europe, Lipsy, Musik, Arbeit, Beitrag, Creative, Dieser, Video, Wettbewerb, Director, Young, Perkins, Fotografie, Autos, Brannon, Endemol, Mustafa, Jahre, Aufgabenstellung, Milek, Touring, Marketing, Gewinner, Aspinall, Lasst, Visual, Bereich, Unternehmen, Herstellung, Ländern, Frankreich, Großbritannien, VISUAL, Barker, Thema, Buchwieser, Markompotsaris, University, Snowboards, CHEVROLET, Funken, Manager, Studierenden, Lifestyle, Rennen, Hochschulwettbewerb, World, Fahrer, Karriere, Balkan, Beats, Magazine, Entwicklung, Europa, Championship, Griechenland, Möglichkeit, Deutschland, Hochschulen, Portugal, Szene, Wayne, Melodie, Menge, Kempe, Communications, Motors, Digital, General, Präsident, Studiums, Künstler, Marke, Bauer, Leander, Leidenschaft, Kategorien, Kategorie, Wolfgang, Markteinführung, Bildaufbau, Veranstaltung, Burton, Kommunikation, Ungarn, MUSIK, FOTOGRAFIE, Diese, Snowboard, Vertrieb, VIDEO, Marcello, Lotti, Applied